Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Die irrationalen Vorurteile gegen Gold

21.09.2016  |  Nick Barisheff
Als ich die Idee hatte, in Kanada einen für registrierte Pensionssparpläne qualifizierten Investmentfonds ohne zeitliche Begrenzung zu schaffen, der Edelmetalle hält, ohne deren grundlegende Eigenschaften zu beeinträchtigen, dachte ich, ein solcher Fonds würde von den Chefs der Bergbauunternehmen, von Finanzberatern, Institutionen und Privatanlegern mit offenen Armen begrüßt. Doch ich habe mich getäuscht.

Ich dachte, dass jeder über die Eigenschaften von Gold als Schutz des Portfolios Bescheid wüsste. Ich dachte, dass jeder den Spruch "Legen Sie 10% Ihres Geldes in Gold an und hoffen Sie, dass es nicht funktioniert" gehört hätte. Dieser entstand aus der Tatsache heraus, dass Gold eine negative Korrelation zu Finanz-Assets aufweist. Durch einen langfristigen strategischen Goldanteil reduziert sich die Volatilität des Portfolios und die Rendite verbessert sich, ebenso wie die Sharpe- und Sortino-Ratios.

Open in new window

Ich dachte, jeder wüsste, dass es sieben Anlageklassen gibt: Bargeld, Aktien, Anleihen, Immobilien, Edelmetalle, Rohstoffe und Sammelobjekte. Da offenbar alle der Ansicht sind, dass ein Portfolio diversifiziert sein sollte, würde man erwarten, dass Portfolios im Allgemeinen alle sieben Assetklassen umfassen.

Für den typischen Kleinanleger können Sammelobjekte aufgrund des erforderlichen Insiderwissens außen vor gelassen werden. Auch Rohstoffe kann man ausschließen, da die gängigsten Methoden für Investitionen an den Rohstoffmärkten Derivate und andere stellvertretende Finanzprodukte sind, beispielsweise Terminkontrakte und Future-Optionen. Rohstoffe wirklich physisch zu kaufen ist unpraktisch für Privatanleger, da es bei den meisten Rohstoffen schwierig ist, größere Mengen zu lagern.

Die restlichen fünf Assetklassen können jedoch unkompliziert in das Investmentportfolio aufgenommen werden. Indem man den prozentualen Anteil für jede Anlageklasse optimiert, erreicht man eine Verringerung der Risiken und eine Steigerung der Renditen, wie im oberen Chart zu erkennen ist. Anleger können unseren Bericht "Alternative Asset Allocation" anfordern, wenn sie eine vollständige Analyse wünschen.

Trotzdem setzen sich die meisten Portfolios nur aus Aktien und Anleihen zusammen, in einem Verhältnis von 60:40. Nur sehr wenige Portfolios beinhalten Immobilien oder Gold, obwohl sich Immobilien und Gold in den letzten 44 Jahren als die beiden Anlageklassen mit der besten Performance herausgestellt haben.

Open in new window

Als ich den BMG BullionFund im Jahr 2002 ins Leben rief, kontaktierte ich zahlreiche Führungskräfte von Bergbauunternehmen, da ich davon ausging, dass es im Interesse der Gesellschaften wäre, ihre Aktionäre wissen zu lassen, dass sie Gold-, Silber- und Platin-Bullion nun für ihre Rentenkonten kaufen konnten. Immerhin wollten wir die Metalle kaufen, die die Bergbauunternehmen fördern, und ihre Produkte als entscheidende, wichtige Assets für alle Portfolios bewerben. Mit zunehmender Bedeutung des Goldbesitzes würde sich auch die Nachfrage erhöhen: Der Preis für Gold würde steigen und mit ihm die Aktienkurse der Minengesellschaften.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!