Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

JP Morgan nennt Kursziele und Kaufempfehlung für Gold und Silber

05.12.2017  |  Redaktion
JP Morgan hat seinen Rohstoffausblick für das kommende Jahr veröffentlicht. Wie kitco.com gestern meldete, schreibt die Bank darin, dass es für den Goldpreis erst Ende 2018 wieder aufwärts gehen könnte. Vorerst empfiehlt sie Tradern jedoch, Gold zu shorten.

Dem Artikel zufolge prognostiziert JP Morgan für 2018 einen Durchschnittspreis von 1.295 $ je Unze Gold, wobei das Kursniveau in der zweiten Jahreshälfte auf 1.340 $ steigen soll.

Eine ähnliche Entwicklung erwarten die Analysten auch bei den anderen Edelmetallen. Im ersten und zweiten Quartal rechnen sie aufgrund einer guten Wirtschaftsentwicklung und weiteren Zinsanhebungen mit steigenden Realzinsen in den USA. Dies werde die Edelmetallpreise sinken lassen. Insgesamt geht JP Morgan davon aus, dass die US-Notenbank Fed den Leitzins bis Dezember 2018 noch fünfmal erhöht.

Ab Mitte des Jahres könnte es für die Edelmetalle aber wieder bergauf gehen: "Wir glauben, dass die realen Rendite in den USA im zweiten Halbjahr womöglich stagnieren und eine Goldrally auslösen werden", heißt es in dem Bericht. "Angesichts seiner historischen Tendenz, bei starken Aufwärtstrends eine bessere Performance zu zeigen als Gold, sehen wir für Silber jedoch noch größeres Potential."

Der durchschnittliche Silberpreis wird den Analysten zufolge 2018 bei 17,85 $ je Unze liegen. Nach einem leichten Rückgang im ersten Halbjahr werde der Kurs im dritten und vierten Quartal auf 18,73 $ bzw. 19,57 $ je Unze klettern.

JP Morgan nennt zudem Kursziele für einen Rückgang der Edelmetallpreise und gibt Kaufempfehlungen: "Es ist von entscheidender Bedeutung, den richtigen Zeitpunkt für einen Trade zu wählen. Im Moment halten wir unseren Atem an, denn es scheint, dass Gold und Silber noch ein etwas tieferer Rücksetzer auf Kursziele von 1.241 $ bzw. 15,91 $ bevorstehen könnte", so die Analysten. Kauforders werden sie eigenen Angaben nach bei 1,245 $ und 16,10 $ platzieren.

Die Durchschnittspreise von Platin und Palladium sollen dem Bericht zufolge im kommenden Jahr etwa gleichauf bei ca. 960 $ liegen.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!