Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

ABN Amro: "Erwarten Sie 2018 keine Goldrally"

06.12.2017  |  Redaktion
Die niederländische Bank ABN Amro rechnet nicht mehr mit einem Anstieg der Edelmetallpreise im kommenden Jahr. Wie kitco.com gestern meldete, sagt die Bank für 2018 mittlerweile einen Rückgang der Kurse vorher. 2019 könne jedoch ein neuer Aufwärtstrend beginnen.

Grund für die Neueinschätzung sind offenbar Änderungen in der Prognose für den Dollar. "Es ist unwahrscheinlich, dass der US-Dollar 2018 aggressiv abverkauft wird", erklärt Georgette Boele, die Chefanalystin für den Diamant- und Edelmetallsektor bei ABN Amro. Sie geht von höheren Realzinsen in den USA, einer positiven Entwicklung der US-Wirtschaft und zwei weiteren Zinsanhebungen aus.

Darüber hinaus werden auch andere Zentralbanken im nächsten Jahr beginnen, ihre Geldpolitik wieder zu straffen. Für nicht zinstragende Vermögenswerte wie Gold sei das ebenfalls bearish. "Wir rechnen mit einer leichten Erholung des Dollarkurses und erwarten für 2018 keine Goldrally mehr", fasst Boele den aktuellen Standpunkt zusammen.

Den Angaben zufolge sagt die Bank nun ein Absinken der Goldkurse auf 1.200-1.250 $ im kommenden Jahr vorher. Danach könnte es am Goldmarkt jedoch wieder aufwärts gehen: "Wir gehen davon aus, dass sich der Dollar 2019 aufgrund ungünstigerer Preisfaktoren wieder schwächer entwickeln wird", so die Analystin. "Alles in allem glauben wir, dass Gold 2019 auf 1.400 $ je Unze steigen kann."


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!