Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Deutsche Rohstoff AG: Tin International/Lithium Australia Joint Venture veröffentlicht 1. Lithium Ressourcenschätzung

07.12.2017  |  DGAP
"Inferred" Ressource von 25Mt und 0,45 % Li2O für das Sadisdorf Projekt ausgewiesen

Mannheim/Leipzig/Perth - Das Joint Venture von Tin International und Lithium Australia NL (ASX: LIT) legt heute eine erste Lithium Ressourcenschätzung für das Sadisdorf Zinn-Lithium Projekt in Sachsen vor. Das Projekt wird von Lithium Australia, einer in Perth/Australien ansässigen Firma gemanagt, die sich auf Lithium-Exploration und die Entwicklung von neuartigen Aufbereitungstechnologien spezialisiert hat. Lithium Australia hat die Möglichkeit, durch Investition von EUR 2 Mio. 50% an Sadisdorf zu erwerben.

Die Ressourcenschätzung wurde von der renommierten Consultingfirma CSA Global vorgenommen. Demnach beläuft sich die nach dem international anerkannten JORC (2012) Code als "inferred" klassifizierte Ressource auf 25 Mio. Tonnen mit einem Lithiumgehalt von 0,45 % Li2O (Cutoff 0,15% Li2O). Die Schätzung basiert auf Neuanalysen und Neuinterpretation von historischen Bohrdaten sowie Proben aus dem bestehenden Grubenbau.

Das Ergebnis erhöht für Sadisdorf erheblich die Wahrscheinlichkeit, dass sich das Vorkommen zu einer polymetallischen Lagerstätte entwickeln lässt, aus der neben Lithium, Zinn und Wolfram eine Reihe von weiteren Beiprodukten wie Kaliumsulfat (Düngemittel) und Natrimsilikat (chemischer Grundstoff) gewonnen werden können. Mit SiLeach(R) hat Lithium Australia ein innovatives hydrometallurgisches Verfahren entwickelt, das die Gewinnung solcher Beiprodukte und damit eine vollumfängliche Ressourcennutzung ermöglicht.

Erste SiLeach(R) Tests an Zinnwalditkonzentrat aus Sadisdorf Erz (Außengreisen) verliefen mit Laugungsraten von 95 % äußerst vielversprechend.

Die nun veröffentlichte erste Lithium-Ressourcenschätzung erfolgte zusätzlich zu der bereits bestehenden JORC (2012) Zinn-Ressourcenschätzung in Höhe von 3,36 Mio. Tonnen mit 0,44 % Sn (0,25% Sn cutoff) in der "inferred" Kategorie. Die in beiden Schätzungen modellierten Ressourcen überschneiden sich dabei teilweise.

Adrian Griffin, Managing Director von Lithium Australia kommentiert: "Unsere gemachten Tests beweisen, dass SiLeach(R) die Möglichkeit liefert, Sadisdorf als ein Polymetallvorkommen zu entwickeln. Lithium kann dabei aus den Rückständen der Zinngewinnung aufbereitet werden. Die Sadisdorf-Ressource ist bereits jetzt schon beachtlich und könnte über mehr als 10 Jahre einen substantiellen Anteil der Förderung für eine SiLeach(R) -Anlage mit einem Jahresausstoß von 25.000 t Lithiumkarbonat beisteuern. Zukünftige Explorationsaktivitäten lassen einen weiteren substantiellen Ressourcenzuwachs erwarten. Hervorzuheben ist weiterhin die Tatsache, dass Sadisdorf ähnliche Gehalte aufweist, wie die naheliegenden Vorkommen Cinovec (Tschechien) und Zinnwald. Alle diese Vorkommen haben ähnliche Eigenschaften, aufgrund derer die Lithiumgewinnung durch konventionelle Aufbereitungsverfahren nur schwer oder gar nicht darstellbar ist. SiLeach(R) ist hierfür die Lösung."

Mannheim, 7. Dezember 2017

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de



Kontakt

Deutsche Rohstoff AG
Dr. Thomas Gutschlag, CEO
Tel. +49 621 490 817 0
info@rohstoff.de
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



Mineninfo
Minenprofile
"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!