Suche
 

Ethos Capital Corp. berichtet, dass drei Grabenproben bei der neuen Goldzone "Bond" beim Konzessionsgebiet Betty im Bergbaugebiet White Gold (Yukon) Gold auf 575 Metern ergaben

16.11.2011  |  IRW-Press
Vancouver, BC – 15. November 2011 - Ethos Capital Corp. (das „Unternehmen" oder „Ethos") (TSX-V: ECC) (OTCQX: ETHOF) (FRANKFURT: 1ET) meldet Schürfergebnisse von drei neuen Schürflinien mit Goldgehalten von bis zu 0,9 g/t Au auf einer Strecke von 27 Metern beim Ziel Bond innerhalb der weitläufigen Goldbodenanomalie Mascot Creek beim Konzessionsgebiet Betty, das östlich der Entdeckung Coffee von Kaminak Gold Corporation („Kaminak") im Bergbaugebiet White Gold im Westen des Zentral-Yukons (Kanada) liegt.

Gary Freeman, CEO und President von Ethos, erklärte: „Das Gebiet Mascot Creek ist besonders aufregend, da wir in Gesteinsproben in einem zweiten Gebiet bei Bond innerhalb der überaus großen Goldbodenanomalie beachtliche Goldmineralisierung entdeckt haben. Diese anhaltenden positiven Goldergebnisse von den Grabenschürfungen sind höchst ermutigend, da sie weiter darauf hindeuten, dass hier das goldmineralisierende Muttergestein der Goldbodenanomalien vorliegt. Diese Ergebnisse bestätigen unsere Ansicht, dass das Konzessionsgebiet Betty beachtliches Potenzial für Goldmineralisierung hat."

Das Rasterfeld Mascot beherbergt eine große Goldbodenanomalie mit mehreren Linien, die hinsichtlich ihrer Größe und Intensität jenen Anomalien ähnelt, die im Rahmen jüngster Goldfunde im Bergbaugebiet Klondike/White Gold einschließlich White (Underworld) und Coffee (Kaminak) abgegrenzt wurden. Die Anomalie Mascot Creek wurde aufgrund von geochemischen und geophysikalischen Eigenschaften in neun Zonen unterteilt, einschließlich Bond, Mercedes und anderen. Die jüngsten Ergebnisse von Schürfungen bei Goldbodenanomalien bei Mercedes ergaben 7,3 g/t Au auf 50 Metern und 2,9 g/t Au auf 45 Metern (siehe Pressemitteilung vom 27. Oktober 2011).

Für das Ziel Bond, das 1,75 Kilometer westlich von Mercedes (7,3 g/t Au auf 50 Metern) innerhalb der Bodenanomalie Mascot Creek liegt, sind nun neue Grabenschürfungsergebnisse (0,9 g/t Au auf 27 Metern) eingegangen.


Ergebnisse der Grabenschürfungen beim Ziel Bond:

Die Goldbodenanomalie Bond weist eine Länge von bis zu 2.000 Metern und Gold-im-Boden-Gehalte von bis zu 1,14 g/t Au auf. Sie steht in Zusammenhang mit einer Verwerfung, die auf Grundlage eines nord-südlich ausgerichteten Bruchs ausgelegt wird.

Grabungen untersuchten eine Strecke von 575 Metern entlang des Ziels Bond mit drei Schürflinien (Linie 3, Linie 4 und Linie 5), die im Gebiet der Bodenanomalie Bond ausgehoben und systematisch beprobt wurden. Linie 3 ist die südlichste Linie und liegt 325 Meter südlich von Linie 4. Linie 4 liegt in der Mitte 250 Meter südlich von Linie 5.

Linie 3 bei Bond: Insgesamt wurden 23 Schürfgruben auf einer Strecke von 172 Metern ausgehoben. Sechs repräsentative Proben von 4 Gruben entlang eines 27 Metern langen mineralisierten Abschnitts innerhalb von Linie 3 ergaben durchschnittlich 0,9 g/t Gold auf 27 Metern innerhalb eines längeren Abschnitts von 80 Metern mit 0,5 g/t Gold. Beachtenswerterweise stimmen diese mit den Ergebnissen von Bodenproben überein, die in einem Abstand von jeweils 25 Metern 125 ppb, 85 ppb, 193 ppb und 1137 ppb Gold auf demselben Abschnitt ergeben haben.

Linie 4 bei Bond: Insgesamt wurden auf einer Strecke von 78 Metern 13 Schürfgruben ausgehoben. Drei Proben von einem 11 Meter langen mineralisierten Abschnitt innerhalb von Linie 4 erzielten 0,5 g/t Gold auf der gesamten Länge. Die entsprechenden Bodenergebnisse bei Linie 4, die in einem Abstand von 25 Metern lagen, beliefen sich auf demselben Abschnitt auf 300 und 137 ppb Gold.

Linie 5 bei Bond: Insgesamt wurden auf einer Strecke von 235 Metern 17 Schürfgruben ausgehoben. Eine Probe bei einem 5 Meter langen mineralisierten Abschnitt innerhalb von Linie 5 ergab 7,0 g/t Gold auf 5 Metern. Das entsprechende Ergebnis der Bodenprobe bei Linie 5 ergab auf demselben Abschnitt 377 ppb Gold.

Eine Karte mit Angaben zur Lage der Schürfgruben bei den Linien 3, 4 und 5 kann unter folgendem Link eingesehen werden: http://www.ethoscapitalcorp.com/i/maps/yukon/Betty_Bond_Trenching_10Nov11.jpg

Eine Übersichtskarte der Goldbodenanomalien beim Konzessionsgebiet Betty kann unter folgendem Link eingesehen werden: http://www.ethoscapitalcorp.com/i/maps/yukon/Betty_Assay_Results_27Oct2011.jpg

Eine eingehende Karte der Bodenanomalien im Gebiet Mascot Creek mit Angaben zur Lage der einzelnen Zonen kann unter folgendem Link eingesehen werden: http://www.ethoscapitalcorp.com/i/maps/yukon/Betty_Mascot_Assay_Results_27Oct2011.jpg


Aufgabe der Option auf 70% des Konzessionsgebiets Santa Teresa

Ethos hat beschlossen, sein Recht zum Erwerb des Konzessionsgebiets Santa Teresa von Minerales Y Metales California, S.A. de C.V. („MMC"), einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Cardero Resource Corp. („Cardero") aufzugeben und aufzukündigen. Ethos und Cardero haben entschieden, die angemessenen Änderungen zur Optionsvereinbarung zu gegebener Zeit zu formalisieren. Folglich wird Ethos lediglich über das Recht verfügen, eine Beteiligung von 70% am Konzessionsgebiet Corrales zu erwerben.


Geotechnische Informationen

Grabenschürfungen


Die geplanten Grabenschürfungen werden markiert. Büsche entlang der markierten Linie werden gerodet. Eine Reihe von Schürfgruben innerhalb der Bodenanomalie Bond wurden ausgehoben und entlang von drei Schürflinien (Linien 3, 4 und 5), die Goldbodenanomalien folgen, systematisch beprobt. Jede Grube wird bis in eine für das Gerät erreichbare Tiefe (zwischen 1,5 und 2,0 Metern auf einer Länge an der Basis von 1,0 bis 2,0 Metern) ausgehoben. Die Gruben weisen entlang der Linie einen Abstand von fünf bis zehn Metern auf. Jede Gruben wird mittels eines tragbaren Garmin-Instruments und GPS (in UTM NAD83 Datum) lokalisiert; die Genauigkeit wird auf +/- fünf Meter (horizontal) geschätzt. Die Grube wird fotografiert und das Foto wird mit den UTM-Koordinaten der Grube gekennzeichnet. An der Basis/Seite des Grabens wurde eine durchgängige Gesteinsbodenprobe mit einem Gewicht von 1,3 bis 2,5 Kilogramm entnommen und mit den UTM-Koordinaten der Grube gekennzeichnet. Die Gesteins- und Mineralfragmente werden untersucht und beschrieben; eine Probenkennzeichnung wird in die Tüte hinzugefügt, die anschließend versiegelt wird. Einzelne Tüten werden in größeren „Reistüten" gesammelt, wobei die Probennummer für jede Tüte aufgezeichnet wird. Die Reistüten werden versiegelt und an die Einrichtungen von ACME Lab nach Dawson gesendet. Ein Vertreter von ACME Lab bestätigt den Erhalt der Tüte(n).

Unter Anwendung des Grabenschürfverfahrens weisen die Schätzungen der Gehalte/Längen nur auf das Explorationspotenzial hin und sollten nicht als verlässlich angesehen werden, da sie das Gebiet des potenziellen Muttergesteins überbewerten könnten. Das Gebiet der Bodenanomalie Bond ist unvergletschert und wurde im Laufe der Zeit verwittert; das anstehende Gestein liegt in diesem Gebiet unterhalb der Tiefe, die der Bagger erreicht hat. Daher wird das mittels Grabenschürfungen entnommene Material als C-Horizont erachtet, der aus mechanisch und chemisch zerfallenen Fragmenten des direkt darunter liegenden anstehenden Gesteins besteht. Die Bodenanomalie Bond tritt an Stellen, wo Graben angelegt wurden, bei einem Scheitel auf. Es wird daher angenommen, dass die mechanische und chemische Streuung geringfügig ist. Da es sich jedoch um Boden handelt, könnten diese Vorgänge das Gebiet des lokal entstandenen, anomalen Materialsm, anomalem Material ausgefächert haben, was unter Anwendung der Grabenschürfmethode zur Überbewertung des Gebiets des potenziellen Muttergesteins führt.

Bodenproben

Ein umfassendes Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollprogramm ist etabliert, um die Präzision und Genauigkeit der Untersuchungsergebnisse zu gewährleisten. Alle Bodenproben werden zur Analyse bei Acme Analytical Laboratories Ltd. („Acme") eingereicht. Doppelproben werden ebenso routinemäßig entnommen und ebenso wie Trübenduplikate, zertifiziertes Referenzmaterial und Leerproben zum Probensatz hinzugefügt.

Die Bodenproben werden von Acme Analytical Laboratories Ltd. („Acme") analysiert. Eine 15-Gramm-Subprobe des Bodenmaterials wird entzündet und einem Säureextrakt unterzogen; der Goldgehalt wird mittels ICP-MS ermittelt. Eine 0,5-Gramm-Subprobe wird einem Königswasseraufschluss mit ICP-MS-Analyse auf 36 Elemente unterzogen.


Gesteinsproben

Die in dieser Pressemitteilung gemeldeten Gesteinsproben wurden bei Acme unter Anwendung einer 30-Gramm-Subprobe mittels Brandprobe mit Atomabsorptionsabschluss (unter 10 g/t Gold) bzw. mit gravimetrischem Abschluss (über 10 g/t Gold) auf Gold untersucht. Sämtliche Proben werden ebenfalls mittels ICP-MS mit derselben Methode wie die Bodenproben analysiert.

Die analytischen Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollprogramme, die die Präzision und Genauigkeit der Ergebnisse sicherstellen, umfassen die routinemäßige Verwendung von Doppel-, zertifizierten Standard- sowie Untersuchungs- und vorbereitenden Leerproben. Acme ist gemäß ISO 9001 zertifiziert.

Ethos wendet bei der Untersuchung branchenübliche Protokolle und professionelle Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollverfahren an, die unter anderem die Anwendung von Laborstandards, von Leer- und Doppelproben und von Trüben- und Groberzabgängen sowie die Aufrechterhaltung der Produktkette umfassen.

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Peter Tallman (P.Geo.), Chief Operating Officer von Ethos Capital Corp. und ein qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101, überprüft und freigegeben.


Über Ethos Capital Corp.

Die weitläufigen Konzessionsgebiete im Herzen des aussichtsreichen Goldbergbaugebiets White Gold/Klondike sind neben dem Silber-Zink-Blei-Konzessionsgebiet Coralles in Mexiko die wichtigsten Projekte von Ethos. Zurzeit befinden sich circa 41,3 Millionen Aktien des Unternehmens im Umlauf. Ethos verfügt über Betriebsskapital in Höhe von etwa 14,5 Millionen C$.

Weitere Informationen zum Unternehmen erhalten Sie über Gary Freeman oder Andy Hay unter der Telefonnummer 604-682-4750 oder auf der Website des Unternehmens (www.ethoscapitalcorp.com).


Gary Freeman
President & CEO



Hinweise zu zukunftsgerichteten Aussagen:

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen" gemäß den kanadischen Wertpapiergesetzen, die sich unter anderem auf die letzten geochemischen Gold-in-Boden-Ergebnisse des Explorationsprogramms 2011 sowie auf neue Goldanalysen der ersten Gesteinsproben der Grabenschürfungen im Rasterfeld Mascot Creek auf dem Konzessionsgebiet Betty im Goldgebiet White (Yukon) beziehen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass solche Aussagen auf vernünftigen Annahmen basieren, kann keine Gewähr übernommen werden, dass diese Erwartungen auch tatsächlich eintreffen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie „erwartet", „plant", „antizipiert", „glaubt", „beabsichtigt", „schätzt", „prognostiziert", „versucht", „potentiell", „Ziel", „aussichtsreich" und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten „werden", „würden", „dürften", „können", „könnten" oder „sollten". Es handelt sich auch um Aussagen, die sich naturgemäß auf zukünftige Ereignisse beziehen. Das Unternehmen gibt zu bedenken, dass zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen basieren und eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Es kann folglich nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, zählen u.a.: mögliche Unfälle und andere Risiken in Zusammenhang mit dem Rohstoffexplorationsbetrieb; das Risiko, dass das Unternehmen auf nicht vorhergesehene geologische Besonderheiten stößt; die Möglichkeit, dass das Unternehmen die erforderlichen Kriterien für die Genehmigung bzw. andere wichtige Kriterien der Regierungsbehörden nicht erfüllt und deshalb seine Explorationsplanung nicht umsetzen kann; und das Risiko politischer Unsicherheiten und behördlicher oder rechtlicher Änderungen in Mexiko, welche die Unternehmensplanung negativ beeinflussen könnten. Für weitere Details zu Risikofaktoren und deren mögliche Auswirkungen empfehlen wir dem Leser, die Berichte des Unternehmens zu konsultieren, die über das System für Elektronische Dokumentenanalyse und –abfrage der kanadischen Wertpapierbehörde (SEDAR) unter www.sedar.com öffentlich zugänglich sind.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Ethos Gold Corp.
Bergbau
A1JWLQ
CA29766C1068
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"