Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Highland Copper Company Inc. arrangiert Finanzierung mit Osisko Gold Royalties Ltd.

16.12.2014  |  DGAP
Longueuil, Quebec, Kanada. 16. Dezember 2014. Highland Copper Company Inc. (TSX-V: HI) ("Highland" oder das "Unternehmen") gibt bekannt, dass das Unternehmen eine Transaktion mit Osisko Gold Royalties Ltd. ("Osisko") abgeschlossen hat, einschließlich eines besicherten Darlehens in Höhe von 10 Mio. CAD, das nach Abschluss der Akquisition des Projekts White Pine North durch Highland in eine gleitende 3prozentige NSR-Royalty auf alle aus dem Projekt stammenden Metalle umgewandelt wird. Highland hat Osisko ebenfalls eine Kaufoption in Höhe von 26 Mio. USD auf die zukünftige Silberproduktion auf den Projekten des Unternehmens, einschließlich White Pine und Copperwood (die "Michigan-Projekte") gewährt.

Ein Teil des Erlöses aus dem Darlehen wurde zur Rückzahlung des Schuldscheins über 7 Mio. USD und der aufgelaufenen Zinsen an Orvana Minerals Corp. für die Akquisition des Copperwood-Projekts (siehe Pressemitteilung vom 17. Juni 2014) verwendet. Der Rest wird für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet werden.

Highland gibt ebenfalls bekannt, dass das Unternehmen RMB Resources Inc. ("RMB") beauftragt hat, einen Dispositionskredit in Höhe von 20 Mio. USD zu arrangieren, der von RMB Australia Holdings Limited oder einem anderen Unternehmen der FirstRand Group zur Verfügung gestellt wird.

Diese Unterstützung durch Osisko und RMB demonstriert die hohe Qualität der Kupferprojekte, die die Unternehmensleitung in der Region Upper Peninsula des US-Bundesstaates Michigan zusammengestellt hat. Der Abschluss dieser Finanzierungen sollte es dem Unternehmen erlauben, seine Minenentwicklungsstrategie zur Durchführung einer Machbarkeitsvorstudie im Jahre 2015 aggressiv zu verfolgen. Diese Studie wird alle Michigan-Projekte einschließen.


Transaktion mit Osisko

Osisko hat dem Unternehmen ein Darlehen in Höhe von 10 Mio. CAD zur Verfügung gestellt, das mit den Projekten des Unternehmens abgesichert wird (das "besicherte Darlehen"). Die Laufzeit endet mit dem Abschluss der Akquisition des White-Pine-Projekts durch das Unternehmen oder am 31. Dezember 2015. Nach Abschluss der Akquisition von White Pine durch Highland wird das besicherte Darlehen an Highland in eine gleitende 3prozentige NSR-Royalty auf alle aus dem Projekt White Pine North stammenden Metallen (die "White Pine North Royalty") umgewandelt werden. Die White Pine North Royalty besitzt eine 3prozentige NSR-Basisrate, die sich bei jedem Anstieg des Kupferpreises um 0,01 USD über den Preis von 3,00 USD pro Pfund um 0,01 % NSR erhöht.

Ferner hat das Unternehmen Osisko eine Option zum Erwerb einer 100-%-NSR-Silber-Royalty (die "Silber-Royalty") auf die zukünftige Silberproduktion aus Highlands Anteilen an den Michigan-Projekten gewährt. Osisko kann sich dafür entscheiden, die Option zum Erwerb der Silber-Royalty durch Zahlung von 26 Mio. USD an Highland innerhalb von 60 Tagen nach Übergabe der Machbarkeitsstudie auf den Michigan-Projekten an Osisko auszuüben.

Als Teil der Transaktion hat Osisko das Recht, einen Direktor in den Board of Directors von Highland zu ernennen. Osisko ist ebenfalls berechtigt, nach Ausübung der Silber-Royalty-Option einen weiteren Direktor in den Board zu ernennen.


RMB Resources wird Dispositionskredit in Höhe von 20 Mio. USD arrangieren

Highland hat ein Abkommen unterzeichnet, das RMB zur Beschaffung eines Dispositionskredits in Höhe von 20 Mio. USD für Highland (der "Kredit") ermächtigt. RMB ist die für Ressourcen zuständige Handelsbankabteilung der FirstRand Group aus Südafrika. Der Kredit würde eine Laufzeit von 36 Monaten zum LIBOR zuzüglich 5 % pro Jahr haben. Es wird erwartet, dass die RMB gegebenen Sicherheiten gleichrangig mit den Osisko gewährten Sicherheiten sind.

RMB hat ihre anfängliche Due Diligence abgeschlossen und der geplante Kredit wird erwartungsgemäß Anfang Februar 2015 vergeben werden, vorbehaltlich der üblichen Voraussetzungen für vorrangige Darlehen, einschließlich der endgültigen Genehmigung des RMB Investmentausschusses.

Der Zweck des Kredits ist, dem Unternehmen eine Überbrückungsfinanzierung zu geben, damit es die Bewertung und Entwicklung der Michigan-Projekte avancieren kann, einschließlich der Machbarkeitsvorstudie, der Machbarkeitsstudie, der Genehmigungen und allgemeiner Unternehmenszwecke.


AMCI

AMCI Holdings Inc. ("AMC") hat Highland mitgeteilt, dass sie das früher bekannt gegebene geplante Joint Venture nicht vor Jahresende weiter verfolgen werden. AMCI beabsichtigt, im ersten Quartal 2015 mit dem Unternehmen im Hinblick auf eine Beteiligung an den Projekten zu gegenseitig annehmbaren Konditionen wieder Kontakt aufzunehmen. AMCI, die beinahe 11 Mio. Stammaktien von Highland besitzen, hat bestätigt, dass sie als ein Hauptaktionär Highland weiterhin unterstützen werden, ungeachtet des Fortschritts der Joint-Venture-Gespräche.


Unternehmens-Update

Das Unternehmen hat am 9. Dezember 2014 seine Jahreshauptversammlung 2014 abgehalten. David Fennell, James Crombie, Adrian Fleming, John L. Johnson, Allen Winters und Jo Mark Zurel wurden wieder zu Direktoren des Unternehmens gewählt. Die Aktionäre ernannten ebenfalls KPMG LLP wieder zum Buchprüfer und genehmigten den Aktienoptionsplan des Unternehmens. Robert Eadie stand nicht zur Wiederwahl als Direktor des Unternehmens. Der Board möchte sich bei Herrn Eadie für seine Beiträge zum Unternehmen während der letzten paar Jahre bedanken und wünscht ihm alles Gute für seine zukünftigen Unternehmungen.

Das Unternehmen gibt ebenfalls die Ernennung von Herrn Carlos Bertoni zum Executive Vice President, Projektentwicklung, bekannt. Herr Bertoni ist ein qualifizierter Geowissenschaftler und eine erfahrene Führungskraft aus der Bergbaubranche mit über 30 Jahre Berufserfahrung. Er ist ein Absolvent der Queen's Unuversity (Master of Science). Herr Bertoni ist seit 2013 ein Projektleiter bei Highland. Dr. Ross Grunwald ist vor Kurzem von seinem Posten als VP Exploration bei Highland zurückgetreten. Er wird aber das Unternehmen weiterhin beraten. Das Unternehmen möchte Herrn Grunwalds Beitrag zum Unternehmen während der letzten paar Jahre würdigen.


Über Highland Copper

Highland Copper Company Inc. ist ein kanadisches Explorationsunternehmen mit Schwerpunkt auf der Exploration und Entwicklung von Kupferprojekten auf der Upper Peninsula des US-Bundesstaates Michigan. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie auf der Webseite des Unternehmens, www.highlandcopper.com und bei SEDAR, www.sedar.com.



Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

David Fennell, Executive Chairman
Telefon: 1 450 677 2455

James Crombie, Interim President
Telefon: 1 450 677 2455
E-mail: info@highlandcopper.com
Website: www.highlandcopper.com



Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Highland Copper Company Inc.
Bergbau
A1J7TE
CA43004Y1016

weitere Unternehmen:

Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"