Suche
 

Andeutungen einer Umkehr in Gold

13.01.2020  |  Jordan Roy-Byrne
Während der Deeskalation der Spannungen zwischen USA und Iran kehrte Gold seinen Kurs scharf um. Am Dienstag stieg Gold auf 1.613 Dollar je Unze, bevor es bei 1.560 Dollar je Unze schloss.

Das war keine Überraschung, da die Goldbergbauaktien wenige Tage zuvor eine Spitze bildeten. Während Gold zwar zu Beginn des Januars stieg, erst auf 1.550 Dollar je Unze und dann höher, so wurde dessen Stärke nicht durch die Goldaktien bestätigt.

Die Aktien führen die Metalle üblicherweise an Wendepunkten an. Sie übertrafen die Metalle vor der kürzlichen Stärke und entwickelten sich deutlich unterdurchschnittlich, als das neue Jahr anbrach.

Während Gold und Silber hässliche Reversal-Kerzen in ihren Charts verzeichnen werden, so ist die Umkehr nicht besorgniserregend, da es keine grundlegende Veränderung gibt.

Die Fed wird die Zinsen nicht erhöhen, sollte die Inflation zunehmen. So viel haben sie uns verraten. Noch werden sie darauf verzichten, die Zinsen zu senken, wenn sich die Konditionen wieder verschlechtern.

Gold, Silber und Goldaktien bleiben deutlich über ihren langfristigen, gleitenden Durchschnitten und ihre Aufwärtstrends sind intakt.

Unten plotten wir die Wochencharts des GDX und des GDXJ.

Die letzten zwei Kerzen sind bearisch und deuten an, dass GDX und GDXJ unter ihren anfänglichen Unterstützungslinien bei etwa 27,50 Dollar und 39,50 Dollar gehandelt werden könnten. Die zunehmenden 42-wöchigen gleitenden Durchschnitte (Äquivalent zu den 200-tägigen gleitenden Durchschnitten) sollten im nächsten oder übernächsten Monat eine Ansammlung starker Unterstützung für den GDX bei etwa 26 Dollar und den GDXJ bei 37 Dollar bilden.

Open in new window
GDX & GDXJ Wochencharts


Wir erwarten etwas ähnliches bei den Metallen. Der Tageskerzenchart unten hebt die bearischen Reversals hervor, die am Mittwoch stattfanden.

Gold, das bei 1.560 Dollar je Unze schloss, besitzt Unterstützung bei 1.480 Dollar je Unze und eine verlässliche Unterstützungslinie bei 1.450 Dollar. Bis Ende März könnte sich der 200-tägige gleitenden Durchschnitt des Goldes den 1.480 Dollar je Unze annähern.

Silber, das bei 18,10 Dollar schloss, besitzt Unterstützung bei 17,25 Dollar sowie verlässliche Unterstützung bei 16,50 Dollar, was den 200-tägigen gleitenden Durchschnitt umfasst.

Open in new window
Gold & Silber Tagescharts


Wir erwarten, dass die Edelmetalle die Korrektur und Konsolidierung fortsetzen werden, die essentiell Ende des Sommers begonnen hat. Doch diese Schwäche könnte durch eine mögliche Korrektur am Aktienmarkt gemildert werden.

Der Aktienmarkt ist in den letzten zwölfeinhalb Monaten um 40% gestiegen und eine Vielzahl von Stimmungsindikatoren rufen zur Vorsicht auf. Die kurzfristigen Zinsen des S&P 500 ETFs befinden sich beispielsweise auf einem 2-Jahrestief.

Zudem meint @Sentiment Trader: Am 24. Dezember 2018 zeigten 54% ihrer Kernindikatoren extremen Pessimismus. Am 27. Dezember 2019 zeigten 55% ihrer Kernindikatoren extremen Optimismus. Das ist der höchste Prozentsatz der letzten 15 Jahre.

Zusammenfassend: Die Umkehr deutet an, dass die Edelmetalle innerhalb einer größeren bullischen Konsolidierung weiterhin korrigieren werden, wobei die Möglichkeit besteht, dass die 200-tägigen gleitenden Durchschnitte vor Frühling getestet werden.

Wenn GDX und GDXJ in diesem Jahr diesen großen Breakout verzeichnen, wie wir erwarten, dann wären die nächsten Wochen bestens dafür geeignet, sich zu positionieren.


© Jordan Roy-Byrne



Dieser Artikel wurde am 06. September 2019 auf www.thedailygold.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"