Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Ende des US-Imperiums - Neusprech, Orwells 1984 & spottbilliges Gold

22.09.2021  |  Egon von Greyerz
- Seite 3 -
Wenn mächtigeren Ländern das Geld ausgeht, ist das erst einmal kein Problem. Da Defizite als vorübergehend angesehen werden, können sie problemlos durch Schuldenaufnahme finanziert werden. Und genau das passierte dem US-Imperium Anfang der 1960er Jahre. Allmählich war immer weniger Geld in der Kasse, das das Land ausgeben konnte. Also begann es, Schulden aufzunehmen.

Seit 60 Jahren erhöht sich die nationale Verschuldung der USA Jahr für Jahr - mit Ausnahme von 4 Jahren. Die USA leben heute also nicht nur von geborgtem Geld, sondern auch von geliehener Zeit.

Exzessive Verschuldung hat, wie die Geschichte es zeigt, immer wieder zum Niedergang und dem Tod von Imperien geführt; das heute schon sterbende US-Imperium wird dahingehend keine Ausnahme machen. Es brauchte 200 Jahre für eine US-Verschuldung von knapp unter 1 Billion $. Reagan schaffte es, die Summe in nur 8 Jahren zu verdreifachen. Obama erbte 10 Bill. $ Schulden von Bush und verdoppelte diese innerhalb von 8 Jahren auf 20 Bill. $.

Open in new window

Da sich die Verschuldung seit Reagans Amtsantritt im Durchschnitt alle 8 Jahre verdoppelte, lautete mein, vor 5 Jahren gesetztes, Prognoseziel, dass die USA im Jahr 2025 mit 40 Billionen $ verschuldet sein werden. Doch angesichts der Exzesse von Präsident Biden würde ich heute davon ausgehen, dass es mindestens 50 Billionen $ werden !!!!! Das muss man sich durch den Kopf gehen lassen: Im Jahr 2025 wird die US-Verschuldung 50-mal höher sein als zur Zeit, als Reagan US-Präsident wurde und 100-mal höher als zum Zeitpunkt der Aussetzung des Goldstandards im August 1971.

Open in new window

Wir befinden uns jetzt also in der exponentiellen Phase der Schuldenexplosion. Exponentielle Bewegungen sind fast ausnahmslos beendende, tödlich verlaufende Bewegungen, wie ich in diesem Artikel von 2017 erklärt hatte: Das Auftreten exponentieller Bewegungen und deren Ende lassen sich auch wissenschaftlicher darstellen.

Stellen Sie sich dazu ein Fußballstadion vor, das mit Wasser gefüllt wird. Jede Minute kommt ein Tropfen hinzu. Die Zahl der Tropfen verdoppelt sich mit jeder Minute. Also: von 1 auf 2 auf 4, 8, 16 etc. Frage: Wie lange würde es dauern, bis das gesamte Stadion voll Wasser ist? Einen Tag, einen Monat oder ein Jahr? Nein, viel schneller - es würde nicht mehr als 50 Minuten dauern! Allein das ist schon schwer zu verstehen; noch interessanter wird aber, wenn man nach dem Wasserstand nach 45 Minuten fragt. Die meisten schätzen zwischen 75%-90%. Vollkommen falsch. Nach 45 Minuten ist das Stadion nur zu 7% voll! In den letzten 5 Minuten steigt der Wasserstand im Stadion von 7% auf 100%.

Natürlich lässt sich unmöglich vorhersagen, wo genau wir uns in dieser Schuldenexplosion verorten. Sollten wir in den finalen 5 Minuten stecken, kann die Verschuldung noch um knapp das 15-fache ansteigen. Und falls wir Hyperinflation bekommen, was sehr wahrscheinlich ist, dann könnte dieser Anstieg noch viel steiler ausfallen.

Während sich die Verschuldung von 1981 bis 2025 verfünfzigfacht (50 x) haben wird, werden die Steuereinnahmen womöglich bei mickrigen 3,5 Billionen $ stagnieren - bei sinkender oder sogar einbrechender Wirtschaftsaktivität. Die Konsequenzen leuchten ein. Wenn die Zinssätze steigen - was unter Garantie passiert, sobald die Fed die Kontrolle verliert - wird sich das US-Imperium nicht einmal mehr die Zinszahlungen leisten können und zahlungsunfähig werden.

Und so enden alle Imperien; sie verlieren nicht nur Kriege, sondern auch vollkommen die Kontrolle über das Geld.
Ganz schön beschiss… !


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"