Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Sammlermünzen als Wertanlage Chancen und Risiken

01.12.2014  |  Dr. Hubert Ruß
Historische Münzen sind das bessere Geldgeschenk. Die Eurokrise kann Münzen mit Sammlerwert nichts anhaben, so titelte die Welt in ihrer Online-Ausgabe vom 4. Dezember 2011 (Abb. 1). Solche Schlagzeilen finden sich wiederkehrend in den Finanzteilen der Presse, meist ohne genaue Hintergrund-Recherchen, die - bildlich gesprochen - beide Seiten der Münze beleuchten und auch die Risiken aufzeigen.

Open in new window
Abb. 1


Unterschiedliche Werthaltigkeit

Open in new window
Abb. 2: Kaiserreich, Preußen 10 Mark: Welchen Wert haben beide Münzen?


Beginnen wir mit einem Beispiel. Wenn Sie sich mit Anlagegold beschäftigt haben, sind Ihnen sicherlich auch die 10- und 20-Goldmark-Stücke des Königreichs Preußen aus der Zeit zwischen 1871 und 1914 bekannt.

Was ist der Unterschied zwischen den beiden Münzen in Abbildung 2? Die linke Münze erzielte auf der Auktion 150,-- €, die rechte 2.200,-- €. Das entscheidende Kriterium in diesem Fall ist der Jahrgang, denn die rechte Münze besitzt bei gleichem Erhaltungszustand eine wesentlich geringere Auflagenhöhe als die linke. Bereits diese kurze Gegenüberstellung lässt erahnen, dass es nicht so einfach ist, historische Sammlermünzen sinnvoll als Investment, als Wertanlage, zu nutzen.

Hätten Sie mich vor 20 Jahren gefragt, ob Sammlermünzen generell eine Wertanlage-Klasse sein könnten, hätte ich Ihnen davon abgeraten und Sie auf den Hobby-Charakter des Münzsammelns verwiesen, den ich übrigens auch heute noch immer betone. Doch inzwischen befeuert die Wiederentdeckung von Gold und Silber als Wertaufbewahrungsmittel seit der Jahrtausendwende auch eine steigende Nachfrage nach historischen Geldstücken.


Kunst als Wertanlage - ein Trend

Hierbei handelt es sich um einen Teilaspekt eines viel größeren Trends: Gerade angesichts der aktuellen Wirtschaftslage ist zu beobachten, dass Kunstobjekte immer mehr in den Fokus von Anlegern geraten. Verfolgt man die Schlagzeilen, so scheint auf den Kunstauktionen ein Superlativ den nächsten zu jagen. Immer höhere Preise auf dem Kunstmarkt stehen geringen Zinsen gegenüber sowie Börsen die sich wie auch die Edelmetallmärkte augenblicklich nur seitwärts bewegen. (1) Sie bestärken viele in der Idee, in Kunstwerke und speziell auch in Sammlermünzen zu investieren.


Wer sammelt warum?

Betrachten wir zunächst das Phänomen des Sammlers. Lässt sich sagen, nach welchen Kriterien sie beim Sammeln vorgehen? Im März 2014 veröffentlichte die AXA-Versicherung ihre AXA-ART-Sammlerstudie "Kunst sammeln und besitzen", an der sich international fast 1.000 Sammler beteiligten. Der Bereich der Sammlermünzen wurde hierbei leider nicht erfasst, doch förderte die Studie aussagekräftige Ergebnisse zum Thema Sammeln zutage. (2)

Open in new window
Abb. 3: Wer sammelt?


Auch wenn alle Sammler die Freude am Sammeln teilen, so zeigen sich dennoch sehr unterschiedliche Motivationen (Abb. 3).

• Mit 37% bildete der klassische Kunstliebhaber die größte Sammlergruppe.

• Es folgen Sammler, die wie Investoren agieren und Kunst zur Diversifizierung ihrer sonstigen Anlagen sammeln. Diese mit 24% zweitgrößte Gruppe beurteilt Kunst unter dem Gesichtspunkt der Wertentwicklung und als Möglichkeit zum Ausdruck der eigenen gesellschaftlichen Position.




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!