Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Gold in Euro - Dynamik pur!

28.01.2015  |  Robert Schröder
Die Euro-Krise spitzt sich in diesen Tagen immer mehr zu und der Euro scheint als direkte Folge davon jetzt komplett in die Grütze zu gehen. Profitieren können davon jedoch die europäischen Goldanleger. Denn der Kurs schießt hier, in Euro gerechnet, seit Jahresbeginn um über 16% steil nach oben. Erst in der zurückliegenden Woche sahen wir mit einem Schlusskurs von 1.154 EUR / Unze den höchsten Stand seit April 2013. Können damit Goldanleger endlich aufatmen?

Zunächst, wie immer, ein kleiner Rückblick: Gegenüber meiner letzten Einschätzung "Gold in Euro - Kommt 2015 endlich Dynamik in die ganze Sache?" haben die Kurse, wie erwartet und skizziert, direkt dynamisch zulegen können. Der 4-stellige Kursbereich wurde nun endlich deutlich zurückerobert. Die elendige Seitwärtsbewegung, die uns im Grunde das ganze letzte Jahr begleitet hat, wurde mit einem Schlag nach oben aufgelöst.

Open in new window

Gehen wir noch weiter zurück in die Vergangenheit, so war auch meine Einschätzung vom 21. Januar 2014 "Gold in Euro mit brisanter charttechnischer Situation!" (Chart von damals oben) in dem Sinne richtig, als dass die von mir erkannte Keil-in-Keil-Formation in Kombination mit der umgedrehten Schulter-Kopf-Schulter-Formation (erstmalig erwähnt am 12. Juni 2014) regelkonform nach oben aufgelöst wurde.

Der damals schon ausgemachte Widerstands- und zugleich Kurszielbereich zwischen 1.075 und 1.139 EUR wurde jüngst erreicht abgearbeitet und sogar noch leicht übersprungen. Dass wir dafür jedoch über ein Jahr gebraucht haben, das konnte nun wirklich niemand ahnen. Die Zeitkomponente ist eben noch immer der Teil einer Prognose, der am schwersten zu bestimmen ist. Daran wird sich wohl auch in Zukunft nur sehr wenig ändern.

Jetzt stellt sich natürlich die berechtige Frage, wie die laufende Bewegung in den großen Kontext einzuordnen ist. Sehen wir aktuell eine Trendwende oder lediglich eine Korrektur im Abwärtstrend?

Open in new window

Für eine Trendwende sprechen meiner Meinung nach auf jeden Fall der Ausbruch aus dem fallenden Keil sowie die Trendbeschleunigung nach Abschluss der umgedrehten Schulter-Kopf-Schulter-Formation. Auch die Dynamik ist beeindruckend. Zuletzt konnte Gold in Euro im Januar 2009 um gut 16% zulegen. Danach gab es zwar auch einige große Kurssprünge. Allerdings lagen diese nur knapp im 2-stelligen Bereich.

Ob wir jetzt direkt weiter steigende Kurse sehen, kann ich nicht genau sagen. In diesen Tagen scheint der Aufwärtsbewegung etwas die Luft auszugehen. Zumindest kommen wir noch nicht richtig über die obere Widerstandslinie hinaus. Dieses Verhalten könnte nun eine Korrektur zurück auf die untere Widerstandslinie bei ca. 1.075 EUR auslösen. Nach dieser Konsolidierung wäre anschließend der Weg frei Richtung 1.400 EUR Marke.

Ob sich das alles noch in 2015 abspielen wird, weiß niemand. Sie wissen ja … die Zeitkomponente …


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit investiert.

Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!