Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Barclays: Zentralbanken werden weiter Goldkäufer bleiben

15.12.2015  |  Redaktion
Wie Kitco News berichtet, rechnet das britische Finanzunternehmen Barclays damit, dass die Zentralbanken weltweit auch künftig Netto-Goldkäufer bleiben werden. Der Umfang der Käufe werde dem der jüngeren Vergangenheit entsprechen, meinen die Analysten.

Russland und China haben in diesem Jahr die größten Käufe getätigt, ganze 95% des bisherigen Golderwerbs durch Zentralbanken entfielen den Angaben zufolge auf die beiden Länder. Die Bank geht davon aus, dass strategische und langfristige Beweggründe hinter diesen Käufen stecken. Beide Länder hätten einen vergleichsweise geringen Goldanteil in den Währungsreserven. Bei Russland seien es weniger als 15%, im Fall von China sogar weniger als 2%. Weiterhin bemühen sich laut Barclays beide Länder darum, ihre Abhängigkeit vom US-Dollar zu reduzieren.

Auch die europäischen Zentralbanken hätten keine Pläne für Goldverkäufe größeren Umfangs signalisiert.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!