Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

BonTerra schließt positive Phase 1 Bohrprogramm 2015 ab und gibt Ergebnisse bekannt

12.01.2016  |  DGAP
BonTerra beginnt vergrößertes 2016 Bohrprogramm mit bis zu 25.000 m Länge

Vancouver, BC, Kanada - 12. Januar 2016: BonTerra Resources Inc. (TSX-V: BTR, US: BONXF) (das "Unternehmen" oder "BonTerra") ist erfreut bekanntzugeben, dass sie die finalen Laborergebnisse von den Bohrlöchern BA-15-03 und BA-15-04 von ihrem 2015 Phase 1 Vier-Löcher Explorationsprogram auf ihrem zu 100% im Besitz befindlichen West Arena Gold Grundstück innerhalb dem Gladiator Gold Projekt nördlich von Val d'Or in Québec, Kanada, erhalten haben.

Nav Dhaliwal, Präsident und CEO of BonTerra, sagte: "Das Phase 1 Vier-Loch Bohrprogramm war ein enormer Erfolg, da Bohrabschnitte nicht nur mehrere hochgradige Gold-Gänge ("gold veins") trafen und die mineralisierte Zone entlang dem Streichen und gen Tiefe vergrössert haben, sondern noch interessanter ist, dass ein grosses intrusives Goldsystem identifiziert wurde. Die ermutigenden Bohrergebnisse bis heute, kombiniert mit anschliessender positiver Marktreaktion, resultierte in einer überzeichneten Finanzierung Ende 2015. Wir sind jetzt voll finanziert, um unsere aggressive Exploration mit einem vergrösserten 2016 Bohrprogramm fortzuführen, das sofort beginnt."

Dale Ginn, Vizepräsident der Exploration von BonTerra kommentierte: "Dieses neu entdeckte intrusive, möglicherweise porphyrisches Goldsystem wurde mit Bohrabschnitten von bis zu 155 m Länge und mit Gehalten zwischen 0,4 g/t und 0,9 g/t Gold identifiziert. Diese grossen Greenstone Belt Gang-/Porphyr-Assoziationen werden in vielen Gold-Lagerstätten im Abitibi Belt und weltweit erkannt. Typischerweise befinden sich die höhergradigeren, abbaubaren Konzentrationen entlang Falten-Strukturen ("fold structures") und diese Assoziation wird verstärkt in künftigen Bohrlöchern getestet."


Alle Ergebnisse vom 2015 Phase 1 Bohrprogramm sind mit untenstehender Tabelle wiedergegeben:

Bohrloch Länge
(m)
Zone Von
(m)
Bis
(m)
Breite*
(m)
Gold
(g/t)
BA-15-01A 378 Footwall Zone 62,5 66,0 3,5 9,1
    Main Zone 210,6 217,2 6,6 14,0
    Inkl. 215,9 216,7 0,8 104,5
BA-15-02 501 Footwall Zone 107,6 110,2 2,6 4,7
    Gabbro 224,3 225,2 0,9 7,6
    Intrusiv 320,5 476,0 155,5 0,5
    Main Zone 476,0 483,7 7,7 7,2
BA-15-03 504 Footwall Zone 187,0 188,5 1,5 4,3
    Gabbro 200,0 204,0 4,0 1,3
    Gabbro 219,0 220,0 1,0 3,8
    Intrusiv 339,0 379,0 40,0 0,4
    Intrusiv 392,8 397,0 4,2 1,6
    Intrusiv 479,0 499,4 20,4 0,9
BA-15-04 324 Main Zone 224,0 235,4 11,4 1,5
    Inkl. 234,1 235,4 1,3 8,0
 

*Breite wird dargestellt als Kernbreite, die tatsächliche ("true width") wurde nicht bestimmt.

Anmerkung: Bitte sehen Sie die Querschnitte mit Geologie und Bohrabschnitten auf der Unternehmenswebseite.

Bohrloch BA-15-03, das sich etwa 75 m westlich von Bohrloch BA-15-02 befindet, traf auf eine Anzahl von Gold-Abschnitten. Hochgradiges Gold wurde in der Footwall Zone entdeckt und breitere, niedriggradige Goldgehalte wurden innerhalb einem mineralisierten felsischen Porphyr-Intrusiv in der unteren Hälfte des Bohrlochs durchschnitten. Bohrloch BA-15-04, das 1,3 m mit 8 g/t Gold durchteufte, befindet sich etwa 50 m östlich von Bohrloch BA-15-01 und obwohl das Loch viel höher im System und über dem sog. "Plunge" niedergebracht wurde, so durchschnitt es die Main Zone mit ähnlich hochgradiger Mineralisation wie in BA-15-01 und BA-15-02.


Projekt-Überbrlick und Phase 1 Zusammenfassung

Das 2015 Phase 1 Bohrprogramm zielte auf die "Plunge-" und "Strike-" Ausweitungen ("extensions") der vom Unternehmen neu entdeckten Gladiator Zone ab, die sich auf dem Spartacus Trend innerhalb dem West Arena Grundstücks befindet. Bis heute wurde die Lagerstätte über eine 500 m Streich-Länge von der Erdoberfläche angebohrt und besteht aus einer Anzahl von parallelen, miteinander verbundenen und sich durchkreuzenden Scherzonen, die steil abfallen. Das Phase 1 Bohrprogramm, im Grunde genommen eine Reconnaissance-Leistung mit Bohrungen, haben die Erwartungen übertroffen, da imponierende goldhaltige Gänge ("veins") lokalisiert wurden und auch das Vorhandensein von einem massiven Intrusivkörper, möglicherweise porphyrisch, bestätigt wurde, der mit Bohrabschnitten von bis zu 155 m mit Goldgehalten zwischen 0,4 g/t und 0,9 g/t definiert wurde.

In den Greenstone Belts aus dem Archaikum beinhalten die gutbekannten aktuellen und historischen Gold-Lagerstätten ähnliche Gang-/Intrusiv-/Vulkanit-Assoziationen. Die nahegelegene Windfall Lagerstätte, etwa 13 km nordwestlich von unseren vor kurzem stattgefundenen Bohrungen, hat eine starke Scher-Gang-/Intrusiv-Beziehung. Eine PEA ("Preliminary Evaluation Assessment") aus dem Jahr 2015 bringt den Grossteil der "inferred" Gold-Ressource von Windfall mit einer klaren kausalen und räumlichen Beziehung zwischen goldhaltigem Quarz-"Stockwork"-Muttergestein ("host rock") und quarzreichen Dykes in Verbindung, die wiederum von der Intrusion von dem grossen und mächtigen ("thick") Red Dog Quarz-Monzonit Dyke abgeleitet werden, der den Anschein macht, eine bedeutende Rolle bei der Entstehung der Windfall Lagerstätte gespielt zu haben. Typischerweise, wie z.B. in der nahegelegenen Barry Lagerstätte etwa 20 km westlich von BonTerras Phase 1 Bohrungen, ist der Gold-"Hof" ("halo") tatsächlich niedriggradiger als die Intrusiv-Gehalte, die in BonTerras jüngsten Bohrergebnisse identifiziert wurden und hier berichtet werden. Bei Barry ist das wirtschaftlich abbaubare Gold auf einen strukturell gebundenen +2 g/t Mineralisationsumschlag ("envelope") begrenzt, der von einer lokalen, antiklinalen Falten-Achse dominiert wird. BonTerras 2016 Bohrprogramm wird diese strukturellen Eigenschaften während der Bohrloch-Standortplanung berücksichtigen.

Der Spartacus Trend wurde als eine nordöstlich tendierende Scherzone identifiziert, hauptsählich mit mafischen Vulkanit-Einheiten, die lokale Intrusionen aus Syenit und Gabbro beinhalten. Die Gold-Mineralisation befindet sich hauptsächlich innerhalb Quarz-Carbonat-Gängen ("veining") und assozierter Alteration mit Beziehung zu Scherungen ("shearing"), Verwerfungen ("faults"), Faltungen ("folds") und anderen typischen Strukturkontrollen.

Die Main Zone ist ein hochgradig silizifierter/verkieselter ("silicified") und alterierter Scher-Kontakt zwischen mafischen Vulkaniten und einem alterierten und mineralisierten Syenit, mit lokalem Quarz-Porphyr-Gefüge. Rauchquarz-Gänge kommen lokal auch sowohl in der Kontakt-Zone und den grösseren felsischen Intrusiv-Syenit-Einheiten vor. Diese Gänge beinhalten den Grossteil der Mineralisation und dem Freigold ("free gold"), sowie Turmalin und chlorithaltige Frakturen. Eine dritte obere oder Footwall Zone kommt am gescherten Kontakt zwischen den mafischen Vulkaniten und einem mafischen Intrusiv-Sill oder Gabbro vor und zeigt ähnliche Mineralisation und Alteration wie die Main Zone. Die Mineralisation besteht aus geringem ("minor") (in Spuren und bis zu 2%) Pyrit, Chalkopyrit und gelbem Sphalerit, jedoch hauptsächlich in und in der Nähe von Kontakten mit den Quarz-Gängen.

Innerhalb dem West Arena Grundstück wurden zwei weitere, parallele Trends mit geophysikalischen Signaturen und begrenzten Bohrungen identifiziert, nämlich Crixus im Norden und Gannicus im Süden, wobei jeder Trend etwa 500 m voneinander entfernt ist. Das Coliseum Grundstück befindet sich direkt im Westen entlang dem Streichen von den Spartacus und Crixus Trends. Die Barry Lagerstätte und Tagebau befinden sich entlang dem Streichtrend direkt im Westen vom Coliseum Grundstück.


2016 Explorationsprogramm

Basierend auf den Ergebnissen vom 2015 Phase 1 Bohrprogramm und die vor kurzem erfolgreich abgeschlossene Finanzierung Ende 2015, wurde das 2016 Explorations- und Bohrprogramm vergrössert und wird aus bis zu 25.000 m Länge bestehen und zwei Bohrgeräte beinhalten, um die bekannten Gladiator-Zonen auszuweiten und zu vergrössern. Das Unternehmen wird auch die bekannten und neu entdeckten Mineralisationstrends entlang dem Streichtrend explorieren, die von einem vor kurzem abgeschlossenen Geophysik-Programm (vom Boden aus) weiter definiert und vergrössert wurden. Das Programm wird sich darauf fokussieren, die Main Zone und die Mineralisation in die neuen Streichtrend-Ausweitungen zu vergrössern, die vor kurzem durch Boden-Geophysik generiert wurden. Die geophysikalischen Streichtrend-Ausweitungen haben neue, identische Signaturen wie die Main Zone gezeigt, die etwa 5 km entlang dem Streichen bis westlich vom Coliseum Grundstück verlaufen.


Qualifizierte Person

Dale Ginn, Berufsgeologe (P.Geo.), hat die in dieser Pressemitteilung aufgeführten Informationen genehmigt. Herr Ginn ist ein Direktor und Technischer Berater des Projekts und ist eine Qualifizierte Person ("Qualified Person") gemäss den Definition des NI 43-101.


BonTerra Resources Kurzfakten

- Aktuelle Bohrungen auf ihrem zu 100% im Besitz befindlichen Gladiator Gold Projekt, um die aktuelle Goldressource zu vergrössern.

- Das Projekt befindet sich im Abitibi Greenstone Belt im minenfreundlichen Quebec.

- Bei einem 4 g/t Cutoff-Gehalt beinhaltet das Projekt aktuell eine "inferred"-Ressource i.H.v. 905'000 Tonnen mit durchschnittlich 9,37 g/t Gold bzw. 273'000 Unzen Gold. Anmerkung: Etwa 90% der weltweit in Betrieb befindlichen Minen haben einen durchschnittlichen Goldgehalt von weniger als 8 g/t Gold.

- Etwa 51 Mio. ausgegebene Aktien, etwa $3,5 Mio. an Cash und keine Schulden (zum 1. Januar 2016).

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Nav Dhaliwal, Präsident, unter nav@bonterraresources.com


Im Auftrag des Aufsichtsrat

"Nav Dhaliwal"
Nav Dhaliwal, Präsident
+1 (604) 678-5308



Für weitere Informationen im Bereich Kommunikation, Medienbeziehungen und IR kontaktieren Sie bitte:

Todd Hanas, Präsident
Bluesky Corporate Communications Corp.
+1 866 869 8072 FREE



Hinweis: Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. Die originale Pressemitteilung kann auf der Webseite von BonTerra Resources Inc. abgerufen werden: http://www.bonterraresources.com/index.php/news/press-releases

Original-Hinweis des Unternehmens: Neither TSX Venture Exchange nor its Regulation Services Provider (as that term is defined in the policies of the TSX Venture Exchange) accepts responsibility for the adequacy or accuracy of this release. This press release contains "forward-looking information" that is based on BonTerra''s current expectations, estimates, forecasts and projections. This forward-looking information includes, among other things, statements with respect to BonTerra's exploration and development plans. The words "will", "anticipated", "plans" or other similar words and phrases are intended to identify forward-looking information. Forward-looking information is subject to known and unknown risks, uncertainties and other factors that may cause BonTerra's actual results, level of activity, performance or achievements to be materially different from those expressed or implied by such forward-looking information. Such factors include, but are not limited to: uncertainties related exploration and development; the ability to raise sufficient capital to fund exploration and development; changes in economic conditions or financial markets; increases in input costs; litigation, legislative, environmental and other judicial, regulatory, political and competitive developments; technological or operational difficulties or inability to obtain permits encountered in connection with exploration activities; and labour relations matters. This list is not exhaustive of the factors that may affect our forward-looking information. These and other factors should be considered carefully and readers should not place undue reliance on such forward-looking information. BonTerra disclaims any intention or obligation to update or revise forward-looking information, whether as a result of new information, future events or otherwise.

Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!



Minenprofile
"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!