Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Great Panther Silver meldet die Finanzergebnisse des Fiskaljahres 2015

04.03.2016  |  IRW-Press
Vancouver, British Columbia, 03. März 2016. Great Panther Silver Ltd. (TSX: GPR; NYSE MKT: GPL; WKN: A0Y H8Q) ("Great Panther"; das "Unternehmen") gab heute seine Finanzergebnisse für das am 31. Dezember 2015 geendete Geschäftsjahr bekannt. Die volle Version des Finanzausweises des Unternehmens und die Diskussion und Analyse des Managements ("MD&A") können auf der Webseite des Unternehmens unter www.greatpanther.com oder bei SEDAR unter www.sedar.com eingesehen werden. Alle Finanzinformationen werden in Übereinstimmung mit IFRS aufgestellt und alle Dollarangaben sind in kanadischen Dollar, es sei denn, es ist anders angegeben.

"Starke operative Ergebnisse führten zu einer wesentlichen Erhöhung unserer operativen Margen und des operativen Cashflows für 2015, trotz des fortgesetzten Rückgangs der Silber- und Goldpreise", sagte Robert Archer, Präsident & CEO. "Die Produktion nahm als Ergebnis des Hochfahrens von San Ignacio und Verbesserungen der Gehaltskontrolle und der operativen Effizienz um 30% zu. Diese Faktoren, kombiniert mit günstigen Wechselkursen, führten auch zu einer wesentlichen Senkung der Cashkosten und All-In-Sustaining Kosten. Außerdem hat uns unserer starker operativer Cashflow die Möglichkeit gegeben, in strategische Initiativen zu investieren und fortgeschrittene Explorationsprojekte zu finanzieren, während wir gleichzeitig unsere starken Positionen beim Barbestand und dem Betriebskapital erhalten."

Die Kombination aus einer 30%igen Produktionserhöhung und einer 38%igen Reduktion der All-In-Sustaining Kosten je zahlbare Unze Silber ("AISC") auf 13,76 US$ führte zu einer starken Cashflow Generierung aus den laufenden Minen des Unternehmens. Ungeachtet der stark verbesserten operativen Gewinne aus dem Minenbetrieb vor nicht barwirksamen Posten von 24,0 Mio. $, meldet das Unternehmen einen Nettoverlust von 9,3 Mio. $ für 2015, hauptsächlich als Ergebnis nicht barwirksamer Ausgaben von 14,8 Mio. $ und Explorations-, Bewertungs- und Entwicklungs- ("EE&D") Ausgaben von 8,3 Mio. $, was Zunahmen der Projektausgaben in Zusammenhang mit fortgeschrittenen Explorationsprojekten einschließlich beträchtlicher Explorations- und Bewertungsarbeiten am Coricancha Minenkomplex ("Coricancha") in Peru widerspiegelt. Das Unternehmen verbuchte außerdem am 31. Dezember 2015 eine Abschreibung von 3,0 Mio. $ bezüglich seiner Entscheidung, die Optionsvereinbarung am Guadalupe de los Reyes Projekt (das "GDLR Projekt") zu kündigen.


Fiskaljahr 2015 im Vergleich zu Fiskaljahr 2014, es sei denn anders angegeben:

• Rekord-Metallproduktion von 4.159.121 oz Silberäquivalent ("oz AgÄq"), eine Steigerung von 30%, einschließlich 1.276.808 oz AgÄq von San Ignacio;
• Die Silberproduktion stieg um 25% auf einen Rekord von 2.386.028 oz Silber;
• Die Goldproduktion stieg um 32% auf einen Rekord von 21.740 oz Gold;
• Die Cashkosten je zahlbare Unze Silber ("Cashkosten") sanken um 41% auf 7,50 US$;
• AISC sanken um 38% auf 13,76 US$;
• Der Umsatz belief sich auf 73,4 Mio. $, eine Zunahme von 35%;
• Die operativen Gewinne aus dem Minenbetrieb vor nicht barwirksamen Posten betrugen 24,0 Mio. $, eine Zunahme von 123%;
• Das adjustierte EBITDA betrug 9,3 Mio. $ im Vergleich zu 0,3 Mio. $;
• Der Nettoverlust lag bei 9,3 Mio. $ im Vergleich zu einem Nettoverlust von 33,0 Mio. $
• Der Cashflow aus dem operativen Betrieb vor Änderungen im nicht barwirksamen Betriebskapital betrug 9,2 Mio. $, verglichen mit 1,2 Mio. $;
• Barmittel und Baräquivalente beliefen sich am 31. Dezember 2015 auf 17,9 Mio. $, verglichen mit 18,0 Mio. $ am 31. Dezember 2014;
• Das Netto-Betriebskapital nahm auf 33,0 Mio. $ am 31. Dezember 2015 zu gegenüber 32,9 Mio. $ am 31. Dezember 2014.


4. Quartal 2015 im Vergleich zum 4. Quartal 2014:

• Die Metallproduktion nahm um 10% auf 1.002.484 oz AgÄq zu;
• Die Silberproduktion stieg um 1% auf 553.189 oz Silber;
• Die Goldproduktion stieg um 17% auf 5.637 oz Gold;
• Die Cashkosten sanken um 33% auf 8,14 US$/oz Silber;
• AISC sanken um 30% auf 15,10 US$ je zahlbare oz Silber;
• Der Umsatz stieg um 20% auf 17,2 Mio. $;
• Die operativen Gewinne aus dem Minenbetrieb vor nicht barwirksamen Posten betrugen 4,9 Mio. $, eine Zunahmen von 127%;
• Das adjustierte EBITDA betrug negative 0,6 Mio. $, verglichen mit negativen 0,7 Mio. $;
• Der Nettoverlust summierte sich auf 4,9 Mio. $, verglichen mit einem Nettoverlust von 26,9 Mio. $;
• Der operative Cashflow vor Änderungen im nicht barwirksamen Netto-Betriebskapital betrug negative 0,8 Mio. $, vergleichen mit negativen 1,3 Mio. $.


Operative und finanzielle Ergebniszusammenfassung 1

Open in new window
1 Auf Silberäquivalent-Unzen wird im ganzen Dokument verwiesen. Für 2015 werden Silberäquivalent-Unzen mittels eines Ag:Au Ratios von 65:1 und Ratios von 1:0,050 und 1:0,056 für den Preis/oz Silber zu Blei und Zink je Pfund errechnet und auf den relevanten Metallinhalt im betrieblich produzierten oder zu produzierende oder verkauften Konzentrat angewandt. Im Vergleich dazu wurden 2014 AgÄq Unzen unter Verwendung von Preisen von 18,50 US$/oz, 1.110 US$/oz (Ratio 60:1), 0,90 US$/Pfund und 0,85 US$/Pfund für Silber, Gold, Blei und Zink aufgestellt.

2 Das Unternehmen hat die nicht IFRS-konformen Performance-Kennzahlen Kosten je vermahlene Tonne, Cashkosten, AISC, operative Erlöse aus dem Minenbetrieb vor nicht barwirksamen Posten, Verkaufskosten vor nicht barwirksamen Posten und adjustiertes EBITDA im gesamten Dokument verwendet. Siehe Absatz "Nicht IFRS Kennzahlen" in der MD&A für eine Erklärung dieser Kennzahlen und einen Abgleich mit den vom Unternehmen gemeldeten Finanzergebnisse gemäß IFRS. Da es sich um keine standardisierten Kennzahlen handelt, können sie nicht vergleichbar sein mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen, die von anderen verwendet werden.

3 Vor Änderungen im nicht barwirksamen Betriebskapital

4 Durchschnittlich realisierter Silberpreis vor Verarbeitung, Raffinierungs- und Schmelzkosten.



Diskussion der Finanzergebnisse des Gesamtjahres 2015

Für das am 31. Dezember 2015 geendete Jahr verbuchte das Unternehmen Umsätze von 73,4 Mio. $, verglichen mit 54,4 Mio. $ 2014. Der Zuwachs an Umsatz resultiert aus einer 42%igen Zunahme des Verkaufsvolumens an Unzen Silberäquivalent und einer 16%igen Werterhöhung des US Dollars gegenüber dem kanadischen Dollar, was für ca. 25,0 Mio. $ bzw. 11,4 Mio. $ Zuwachs an Umsatz verantwortlich war. Diese Faktoren wurden teilweise zunichte gemacht durch den Einfluss eines 17% bzw. 11%igen Rückgangs des durchschnittlich realisierten Silber- und Goldpreises, was mit einem negativen Beitrag von ca. 15,5 Mio. US$ auf den Umsatz zu Buche schlug.

Die Verkaufskosten vor nicht barwirksamen Posten nahmen um 13% auf 49,3 Mio. $ in dem am 31. Dezember 2015 geendeten Jahr zu, verglichen mit 43,6 Mio. $ 2014. Der Zuwachs an Verkaufskosten wurde getrieben durch die Zunahme der Einheiten der Metallverkäufe, lag aber deutlich unter der 42%igen Zunahme der verkauften oz AgÄq aufgrund der viel niedrigeren Produktions-Stückkosten, da die durchschnittlichen Erzgehalt im Vergleich zu 2014 wesentlich verbessert wurden.

Die operativen Gewinne aus dem Minenbetrieb vor nicht barwirksamen Posten im Jahre 2015 summierten sich auf 24,0 Mio. $, ein Zuwachs von 13,3 Mio. $ im Vergleich zu den Ergebnissen von 2014. Diese Zunahme ist primär ein Ergebnis der Zunahme an Umsatz in Kombination mit dem oben erwähnten Rückgang der Produktions-Stückkosten.

Abschreibung und Absetzung nahmen um 8% zu aufgrund einer Reduktion der Mineral-Ressourcenschätzung von Guanajuato, das den Effekt beschleunigter Abschreibungsbelastungen in den im August 2015 geendeten 8 Monaten hatte. Danach beendete das Unternehmen die Kapitalisierung von Entwicklungsausgaben in Zusammenhang mit der Guanajuato Mine.

In dem am 31. Dezember 2015 geendeten Jahr beliefen sich die operativen Gewinne aus dem Minenbetrieb auf 5,7 Mio. $, vergleichen mit 6,2 Mio. $ operativem Verlust aus dem Minenbetrieb im Jahre 2014. Die Verbesserung des operativen Gewinns aus dem Minenbetrieb lag an der Zunahme von Umsatz, gepaart mit weniger Zuwachs an Verkaufskosten abzüglich einer 1,4 Mio. $ Zunahme des Abschreibungs- und Absetzungsaufwands.

Die Gemein- und Verwaltungsausgaben ("G&A") erhöhten sich um 0,8 Mio. $, was hauptsächlich eine 0,5 Mio. $ Zunahme an variabler Bezahlung aufgrund der starken 2015er Betriebsergebnisse widerspiegelt sowie um 0,3 Mio. $ erhöhte Kosten für aktienbasierte Kompensation mit der Gewährung von Aktienoptionen 2015.

EE&D Ausgaben nahmen um 3,7 Mio. $ hauptsächlich wegen einem Plus von 2,7 Mio. $ bei den Explorationsausgaben in Zusammenhang mit den erworbenen Optionen auf die Coricancha und GDLR Projekt zu. Außerdem gab es eine Zunahme um 0,7 Mio. $ der Minen-Entwicklungskosten in Zusammenhang mit dem Guanajuato Minenkomplex (der "GMC"), da das Unternehmen im September 2015 aufgehört hat, Minenentwicklungskosten der Guanajuato Mine zu kapitalisieren. Die Minen-Entwicklungskosten inkludieren 0,4 Mio. $ nicht barwirksame Kosten in Zusammenhang mit einer Änderung der Schätzung der Instandsetzungs- und Renaturierungskosten in dem am 31. Dezember 2015 geendeten Jahr.

Eine Abschreibung von 3,0 Mio. $ vor Steuern wurde 2015 verbucht. Sie hängt zusammen mit der Entscheidung des Unternehmens vom 24. Februar 2016, die GDLR Optionsvereinbarung zu kündigen. Eine Abschreibung von 11,7 Mio. $ vor Steuern war 2014 gegen die Mineralprojekte des Unternehmens, Anlage und Ausrüstung aufgrund des Rückgangs der Silber- und Goldpreise und niedrigeren Erwartungen der zukünftigen Metallpreise sowie reduzierter gemessener, angezeigter und abgeleiteter Mineralressourcen in der Guanajuato Mine verbucht worden.

Finanzen und sonstige Einnahmen summierten sich auf 4,2 Mio. $ in dem am 31. Dezember 2015 geendeten Jahr, vergleichen mit Finanzen und sonstigen Ausgaben von 1,4 Mio. $ im Jahr 2014. Schwankungen bei Währungsgewinnen und -verlusten stehen für die Masse der Schwankungen (5,4 Mio. $) im Jahresverlauf. Während des Jahres 2015 schwächten sich der mexikanische Peso und der kanadische Dollar um 15 bzw. 17% im Vergleich zum US Dollar ab. Das Ergebnis sind Netto-Währungsgewinne, wohingegen 2014 das Unternehmen Netto-Währungsverluste verzeichnete.

Im Jahre 2015 wurde eine Einkommensteuererstattung von 5.000 $ verbucht, verglichen mit 2,1 Mio. $ Einkommensteuer-Ausgaben in der Vergleichsperiode. Die 2015 verbuchte Nettoerstattung gehört überwiegend zu einer Minderung in steuerbaren vorübergehenden Differenzen in Zusammenhang mit besonderen Bergbauabgaben, die hauptsächlich aus dem Buchwert der Mineralprojekte, Anlage und der in den mexikanischen Betrieben genutzten Ausrüstung herrühren. Der 2014 realisierte Netto-Aufwand bezieht sich auf Wertberichtigungen, die gegen steuerliche Verluste und andere abzugsfähige temporäre Differenzen vorgenommen wurden, da das Management die Möglichkeit und den Zeitrahmen der Realisierung solcher steuerlicher Verluste und anderer temporäter Differenzen im Lichte der niedrigeren zukünftigen Metallpreiserwartungen neu bewertet hatte.

Der Nettoverlust für das am 31. Dezember 2015 geendete Jahr belief sich auf 9,3 Mio. $, verglichen mit einem Nettoverlust von 33,0 Mio. $ 2014. Der Rückgang an Nettoverlust spiegelt primär eine Verbesserung von 11,9 Mio. $ des operativen Gewinns aus dem Minenbetrieb, günstige Schwankungen bei den Währungsgewinnen und Verlusten und eine 2,1 Mio. $ Reduktion der Einkommensteuerausgaben wieder, was zum Rückgang des Nettoverlustes beitrug. Außerdem spiegelt der Nettoverlust von 2015 eine 3,0 Mio. $ Abschreibung vor Steuern wieder, wohingegen der Nettoverlust 2014 eine 11,7 Mio. Abschreibung vor Steuern enthielt. Diese Faktoren wurden teilweise ausgeglichen durch eine 3,7 Mio. $ Erhöhung der EE&D und eine 0,8 Mio. $ Erhöhung bei den G&A.

Das adjustierte EBITDA belief sich 2015 auf 9,3 Mio. $, verglichen mit einem adjustierten EBITDA von 0,3 Mio. $ im Jahre 2014. Die Zunahme an adjustiertem EBITDA ist primär der Zunahme von 13,3 Mio. $ an operativem Gewinn aus dem Minenbetrieb vor nicht barwirksamen Posten, teilweise vermindert um 3,7 Mio. $ Erhöhungen der EE&D Ausgaben, zu verdanken.


Diskussion der Finanzergebnisse des 4. Quartals 2015

Im 4. Quartal 2015 verbuchte das Unternehmen Umsätze von 17,2 Mio. $, verglichen mit 14,2 Mio. $ im 4. Quartal 2014. Die Zunahme an Umsatz ist teilweise der 16%igen Zunahme des Metall-Verkaufsvolumens aufgrund gewachsener Metallproduktion geschuldet, was zu einer Zunahme des Umsatzes von ca. 2,6 Mio. $ führte. Außerdem hatte eine 17% Wertsteigerung des US Dollars gegenüber dem kanadischen Dollar den Effet erhöhter, in kanadischen Dollars berichteter Umsätze von ca. 2,6 Mio. $. Diese Faktoren wurde mehr als zunichte gemacht vom Einfluss der 14 bzw. 17%igen Rückgänge der durchschnittlich realisierten Silber- und Goldpreise (ausgedrückt in US Dollar), was einen negativen Einfluss von ca. 2,0 Mio. US$ bedeutete.

Die Verkaufskosten vor nicht barwirksamen Posten stiegen im 4. Quartal 2015 um 1% im Vergleich zum 4. Quartal 2014. Während die Metallverkäufe um 16% auf Basis von oz AgÄq zunahmen, erhöhten sich die Verkaufskosten wesentlich geringer aufgrund beträchtlich niedrigerer Stückkosten wegen höheren Erzgehalten, was wiederum die Produktion von wesentlich mehr Metallunzen je Tonne abgebautes und verarbeitetes Erz ermöglichte.

Der operative Gewinn aus dem Minenbetrieb vor nicht barwirksamen Posten stieg im 4. Quartal 205 verglichen zum 4. Quartal 2014 um 2,7 $ als Ergebnis einer um 2,9 Mio. $ Erhöhung der Umsätze, was vermindert wurde um 0,2 Mio. $ Erhöhung der Verkaufskosten vor nicht barwirksamen Posten. Der entsprechend höhere Umsatzanstieg ist dem Einfluss der Stärkung des US Dollars gegen den kanadischen Dollar sowie einer 16%igen Erhöhung der verkaufen Unzen Silberäquivalent, bei wesentlich geringeren Stück-Cashkosten, geschuldet.

Abschreibung und Absetzung auf Mineralprojekte, Anlage und Ausrüstung mit Bezug auf die Verkaufskosten sank auf 1,6 Mio. $ im 4. Quartal 2015 von 4,7 Mio. $ im 4. Quartal 2014. Dies lag daran, dass die Guanajuato Mine am Ende des 3. Quartals 2015 komplett abgeschrieben war. Das Unternehmen hat auch die Entscheidung getroffen, die Kapitalisierung der Entwicklungskosten der Guanajuato Mine einzustellen.

Die Gemein- und Verwaltungsausgaben ("G&A") im 4. Quartal 2015 stiegen im Vergleich zur selben Periode 2014 um 8% wegen einer im 4. Quartal 2015 verbuchten Erhöhung der variablen Bezahlung aufgrund der starken operativen Ergebnisse 2015.

EE&D Ausgaben wuchsen im 4. Quartal 2015 im Vergleich zur gleichen Periode 2014 um 166%. Diese Zunahme liegt primär an den im 4. Quartal 2015 auf den Coricancha und GDLR Projekten durchgeführten Explorationsprogrammen im Werte von 1,2 bzw. 0,7 Mio. $. Da die Optionen auf diese Projekte 2015 erworben wurden, gibt es keine vergleichbaren Ausgaben im Jahr 2014. Außerdem gab es eine Zunahme von 0,8 Mio. $ bei den Entwicklungskosten in Zusammenhang mit dem GMC im 4. Quartal 2015 gegenüber der gleichen Periode 2014.

Die oben erwähnte Abschreibungsbelastung von 3,0 Mio. $ vor Steuern im Jahre 2015 wurde voll im 4. Quartal verbucht. Die Abschreibungsbelastungen von 11,7 Mio. $ für 2014 wurden ebenfalls im 4. Quartal dieses Jahres verbucht.

Finanzen und sonstige Einnahmen summierten sich im 4. Quartal 2015 auf 1,4 Mio. $, verglichen mit Finanzen und anderen Ausgaben von 4,3 Mio. $ in der gleichen Periode 2014. Die Veränderung hängt primär mit einer Zunahme von 5,8 Mio. $ bei den im 4. Quartal 2015 gegenüber der gleichen Periode 2014 verbuchten Fremdwährungsgewinnen.

Das Unternehmen verbuchte im 4. Quartal 2015 Netto-Einkommensteuerausgaben von 35.000 $, wovon 22.000 $ mit aktuellen Einkommensteuern zu tun haben, die bei einer Tochtergesellschaft des Unternehmens angefallen sind. Der Netto-Einkommensteueraufwand belief sich im 4. Quartal 2014 auf 4,6 Mio. $, wovon die Masse mit Wertberichtigungen gegenüber steuerlichen Verlusten sowie Rückstellungen für mexikanische Quellensteuern zu tun hatte. Die im 4. Quartal 2014 verbuchten Wertberichtigungen hängen mit der Neubewertung des Managements bezüglich der Möglichkeit und des Zeitrahmens zur Realisierung des Nutzens von steuerlichen Verlusten und anderen temporären Differenzen im Lichte der niedrigeren zukünftigen Metallpreiserwartungen zusammen.

Der Nettoverlust im 4. Quartal 2015 belief sich auf 4,9 Mio. $, verglichen mit einem Nettoverlust von 26,9 Mio. $ in der gleichen Periode 2014. Der Rückgang an Nettoverlust ist primär einer 11,7 Mio. $ hohen, nicht barwirksamen Abschreibungsbelastung geschuldet, die im 4. Quartal 2014 verbucht wurde, wohingegen die 2015 verbuchte Abschreibungsbelastung 3,0 Mio. $ betrug. Anderen Faktoren, die den Nettoverlust verminderten, sind eine Verbesserung der operativen Gewinne aus dem Minenbetrieb um 5,9 Mio. $, die 5,8 Mio. $ Zunahmen an Währungsgewinnen sowie der Rückgang von 4,5 Mio. $ Einkommensteuerausgaben. Diese Faktoren wurden teilweise zunichte gemacht durch 2,6 Mio. $ höhere Explorationsausgaben für die neuen Projekte des Unternehmens und die Verausgabung bestimmter Entwicklungsausgaben.

Das adjustierte EBITDA belief sich auf negative 0,6 Mio. $ im 4. Quartal 2015, verglichen mit einem Minus an adjustiertem EBITDA von 0,7 Mio. $ in der gleichen Periode 2014. Die Verbesserungen beim adjustierten EBITDA spiegeln um 2,7 Mio. $ erhöhte operative Gewinne aus dem Minenbetrieb vor nicht barwirksamen Posten, vermindert um 2,6 Mio. $ höhere EE&D Ausgaben des 4. Quartals 2015, wider.


Cashkosten und All-In Kosten

Die Cashkosten lagen in dem am 31. Dezember 2015 geendeten Jahr bei 7,50 US$, ein Rückgang von 41% gegenüber den 12,78 US$ im Geschäftsjahr, das am 31. Dezember 2014 endete. Der Rückgang an Cashkosten lag an der Verbesserung der Erzgehalte bei allen Betrieben, was zu einer 32%igen Erhöhung der zahlbaren Silberunzen und höheren Beiproduktgutschriften führte. Außerdem reduzierte der stärkere US Dollar im Vergleich zum mexikanischen Peso die Betriebskosten in US Dollar Angaben.

Die AISC des am 31. Dezember 2015 geendeten Jahres sanken von 22,07 US$ in dem Jahr, das am 31. Dezember 2014 endete, auf 13,76 US$. Dieser 38%ige Rückgang liegt primär an der Reduktion der Cashkosten. Außerdem gab es eine Verminderung bei den G&A, Erhaltungs- EE&D und Erhaltungs-Kapitalausgaben (alles in US$) auf Basis per zahlbare Unzen als Ergebnis der Zunahme der oben erwähnten Silberunzen und der Stärkung des US Dollars gegenüber dem kanadischen Dollar und dem mexikanischen Peso.

Die Cashkosten betrugen im 4. Quartal 2015 8,14 US$, ein Rückgang von 33% im Vergleich zu den 12,23 US$ des 4. Quartals 2014. Cashkosten sanken wegen der Stärkung des US Dollars gegenüber dem mexikanischen Peso, was zu einer Reduzierung der in US Dollar berichteten Cash-Betriebskosten führte, weiter verstärkt durch höhere Beiproduktgutschriften, da die Goldproduktion während des 4. Quartals gegenüber dem zurückliegenden Jahr um 17% zunahm.

AISC im 4. Quartal 2015 sanken auf 15,10 US$ von 21,46 US$ im 4. Quartal 2014. Dieser Rückgang um 32% ist primär den reduzierten Cashkosten zu verdanken. Außerdem gab es eine Reduktion der G&A, Erhaltungs- EE&D und Erhaltungskapitalausgaben (alles in US Dollars).

Es wird den Abschnitt der Nicht-IFRS-Kennzahlen in der Diskussion und Analyse des Managements (MD&A) des am 31. Dezember 2015 geendeten Jahres für eine weitere Diskussion der Cashkosten und AISC und für einen Abgleich mit den unter IFRS berichteten Finanzergebnissen des Unternehmens verwiesen.


Barmittel und Betriebskapital per 31. Dezember 2015

Per 31. Dezember 2015 verfügte das Unternehmen über Barmittel und Baräquivalente von 17,9 Mio. $ im Vergleich zu 18,0 Mio. $ per 31. Dezember 2014 und hatte keine Schulden. In Laufe von 2015 investierte das Unternehmen 6,4 Mio. $ in Mineralprojekte, Anlage und Ausrüstung, 3,2 Mio. $ in Explorations- und Bewertungsassets (Coricancha und das GDLR Projekt) und erhöhte das nicht barwirksame Betriebskapital (hauptsächlich Forderungen) um 1,5 Mio. $. Diese Faktoren übertrafen den operativen Cashflow vor Änderungen des nicht barwirksamen Betriebskapitals von 9,2 Mio. $ und eine 1,8 Mio. $ Erhöhung an Barmitteln und Baräquivalenten aufgrund von Fremdwährungsumrechnung.

Per 31. Dezember 2015 verfügte das Unternehmen über ein Netto-Betriebskapital von 33,3 Mio. $, verglichen mit 32,9 Mio. $ per 31. Dezember 2014. Das Netto-Betriebskapital stieg um 0,3 Mio. $ aufgrund der Zunahmen 1,9 Mio. $ bei Handels- und sonstigen Forderungen, abzüglich eines 0,4 Mio. $ Rückgangs des Inventars und einer 1,2 Mio. $ Zunahme bei Handels- und sonstigen Verbindlichkeiten.


Ausblick

Open in new window
1 Für die Vorgabe 2016 wurden Silberäquivalent-Unzen mittels eines Ag:Au Ratios von 70:1 und Ratios von 1:0,0504 für den Preis/oz Silber in US Dollar zu Blei und Zink je Pfund errechnet. Für 2015 wurden Silberäquivalent-Unzen mittels eines Ag:Au Ratios von 65:1 und Ratios von 1:0,050 und 1:0,056 für den Preis/oz Silber zu Blei und Zink je Pfund errechnet.

2 Cashkosten und AISC sind nicht IFRS-konforme Kennzahlen. Es wird auf den Absatz der Nicht-IFRS-Kennzahlen in der MD&A des Unternehmens für eine Erklärung dieser Kennzahlen und einen Abgleich mit den vom Unternehmen gemeldeten Finanzergebnisse gemäß IFRS verwiesen. Da es sich um keine standardisierten Kennzahlen handelt, können sie nicht vergleichbar sein mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen, die von anderen verwendet werden.


In Anbetracht der wesentlichen Produktionssteigerung 2015 und des fortgesetzten Umfeldes niedriger Metallpreise wird der primäre Fokus des Unternehmens im Jahre 2016 auf operativer Effizienz und starker Gehaltskontrolle liegen, aufbauend auf den Erfolgen auf diesen Gebieten aus dem Jahr 2015. Außerdem hat das deutliche Wachstum 2015 die Produktionsniveaus nahe an die Anlagenkapazität des GMC gebracht. Daher wird die Gesamtproduktion für 2016 in einer Spanne von 4,0 – 4,2 Mio. oz AgÄq (bei 70:1 Silber-Gold-Ratio), also ähnlich zu 2015, erwartet.

Obwohl die Gesamtproduktion des GMC auf ähnlichem Niveau wie 2015 bleiben soll, erwartet man von San Ignacio einen größeren Beitrag zum Durchsatz. Topia soll auch auf ähnlichem Niveau wie 2015 produzieren.

Die gesamten Cashkosten werden in einer Spanne von 5,00 - 7,00 US$ erwartet, während die AISC sich auf 13,00 - 15,00 US$ belaufen sollen.

Die Bohrungen 2016 werden sich auf die Erhöhung der Ressourcenbasis beim GMC mit 6.000 m geplanten Untergrundbohrungen in der Guanajuato Mine und 2.500 m Untergrundbohrungen und 2.500 m Oberflächenbohrungen bei San Ignacio fokussieren. In der Guanajuato Mine liegt die Konzentration der Exploration 2016 auf den Los Pozos, Guanajuatito und Valenciana Zonen. Eine Zusammenstellung historischer Stollen wird mit Hauptaugenmerk auf parallele und sigmoidale Adern mit wirtschaftlicher Mineralisierung unternommen. Die wird die Zonen Rayas, Upper Cata, Los Pozos, Valenciana und Guanajuatito einschließen. Bei San Ignacio beinhalten die Pläne für 2016 die Fortsetzung der Oberflächenexploration südlich der gegenwärtigen Mineralressource hin zum historischen Abbaugebiet von San Pedro. Untergrundbohrungen werden sich auf die Umwandlung der abgeleiteten Mineralressourcen in die gemessene und angezeigte Kategorie konzentrieren.

Weitere 4.000 m sind für Coricancha geplant, um mehrere hochgradige Zonen besser zu definieren und deren Ausdehnung zu testen. Diese Informationen werden für ein aktualisiertes Ressourcenmodell und einen überarbeiteten Minenplan als Teil der Auswertung möglicher Betriebsparameter des Unternehmens genutzt.


Das Unternehmen gibt die folgende Planung für Investitionen und EE&D Ausgaben.

Open in new window

Webcast und Konferenzschaltung zur Diskussion der Finanzergebnisse des Fiskaljahres 2015

Great Panther wird einen live Webcast und Konferenzschaltung zur Diskussion der Ergebnisse am Freitag, dem 4. März 2016, 8:00 Uhr PST, 11:00 Uhr EST abhalten. Geleitet wird die Telefonkonferenz von Herrn Robert Archer, Präsident und CEO, und Herrn Jim Zadra, CFO und Unternehmenssekretär.

Aktionäre, Analysten, Investoren und Medienvertreter sind eingeladen, an dem Live-Webcast und dem Konferenzgespräch durch Anmeldung oder Einwahl 5 Minuten vor Beginn teilzunehmen.

Live Webcast und Registrierung: www.greatpanther.com
USA und Kanada (gebührenfrei): (855) 477 2487
International (gebührenpflichtig): (919) 825 3215
Konferenz-Nr.: 53503827

Great Panthers archivierten Webcast können Sie in der Investor-Sektion auf der Webseite des Unternehmens ca. eine Stunde nach dem Konferenzgespräch aufgerufen.


Nicht-IFRS-Kennzahlen

Die Diskussion der Finanzergebnisse in dieser Pressemeldung schließt Verweise zu operativen Gewinn aus dem Minenbetrieb vor nicht-zahlungswirksamen Posten, adjustiertem EBITDA, Cashkosten und AISC ein, die keine IFRS-Kennzahlen sind. Das Unternehmen stellt diese Kennzahlen als zusätzliche Informationen zu den Finanzergebnissen und der Performance des Unternehmens zur Verfügung. Bitte lesen Sie die MD&A des Unternehmens für das am 31. Dezember 2015 geendete Jahr, um Definitionen und Abgleiche dieser Kennzahlen gegenüber den Finanzergebnissen des Unternehmens zu erhalten.


Über Great Panther

Great Panther Silver Limited ist ein primäres Silberproduktions- und Explorationsunternehmen, das an der Toronto Stock Exchange unter dem Kürzel GPR und an der NYSE MKT unter dem Kürzel GPL gelistet ist. Die Aktivitäten des Unternehmens sind derzeit auf den Abbau von Edelmetallen in seinen beiden zu 100% eigene Minen, dem Guanajuato-Minenkomplex, der die San-Ignacio-Satellitenmine einschließt, und Topia in Durango, fokussiert. Das Unternehmen hält eine Optionsvereinbarung zum Erwerb von 100% der Anteile am Coricancha Minenkomplex in den Zentral-Anden von Peru, wo ein aktives Explorationsprogramm im Gange ist.


Robert Archer
Präsident & CEO


WARNUNGEN ZUR VORSICHT HINSICHTLICH VORAUSSCHAUENDER AUSSAGEN

Diese Meldung enthält vorausschauende Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und vorausschauende Informationen im Sinne des kanadischen Wertpapierrechts (zusammen "vorausschauende Aussagen"). Zu solchen vorausschauenden Aussagen können unter anderem die Produktionspläne seines Guanajuato Minenkomplexes und der Topia Mine in Mexiko, die Pläne für die Exploration der anderen Liegenschaften in Mexiko und Peru, das gesamte wirtschaftliche Potential der Liegenschaften und der Zugang zu angemessener Finanzierung gehören. Zudem können sie bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren beinhalten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistung und Errungenschaften von den in solchen vorausschauenden Aussagen angekündigten oder implizierten deutlich abweichen. Zu solchen Faktoren zählen unter anderem Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit möglichen politischen Risiken bei Operationen des Unternehmens in ausländischen Rechtssystemen, Unsicherheiten bei den Schätzungen zu Produktion und Kosten und mögliche unerwartete Kosten und Ausgaben, Unsicherheiten bei Mineral-Ressourcenschätzungen, physische Risiken im Bergbau, Währungsschwankungen, Schwankungen bei den Preisen für Silber, Gold und Basismetalle, der Abschluss von wirtschaftlichen Bewertungen, Änderungen der Projektparametern bei der Optimierung der Pläne, die Unzugänglichkeit oder das Scheitern beim fristgerechten Abschluss einer angemessen Finanzierung sowie andere Risiken und Unsicherheiten, darunter auch die im zuletzt eingereichten Jahresbericht des Unternehmens und im Bericht wesentlicher Änderungen beschriebenen, eingereicht bei der Canadian Securities Administrators und verfügbar auf www.sedar.com und die Berichte auf Formular 40-F und Formular 6-K, eingereicht bei der Securities and Exchange Commission und verfügbar unter www.sec.gov.

Für den Inhalt der Pressemeldung ist allein die Gesellschaft verantwortlich. Sie wurde weder von der TSX-Venture Exchange, noch von einem Dritten geprüft. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com bzw. www.sec.gov oder auf der Firmenwebsite! (zur Meldung)




Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Great Panther Silver Ltd.
Spiros Cacos
Direktor Investor Relations
+1-604-638-8955 oder gebührenfrei: 1-888-355-1766
scacos@greatpanther.com
www.greatpanther.com

Deutsche Anleger:
Metals& Mining Consult Ltd.
Tel.: 03641 / 597471



GREAT PANTHER SILVER LIMITED

Konsolidierter Ausweis der Finanzposition
(in tausend kanadischen Dollars)
31. Dezember 2015 und 2014

Open in new window

GREAT PANTHER SILVER LIMITED

Konsolidierter Ausweis des Gewinns
(in tausend kanadischen Dollars, außer Angaben je Aktie)
Per 31. Dezember 2015 und 2014

Open in new window

GREAT PANTHER SILVER LIMITED

Konsolidierter Ausweis des Cashflows
(in tausend kanadischen Dollars)
Für die Jahre, die am 31. Dezember 2015 und 2014 endeten

Open in new window



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!



Minenprofile
"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!