Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Goldpreisvorhersage: Fiese Preisentwicklung im November

23.11.2016  |  I.M. Vronsky
Wie allen bekannt ist, hat für den Goldpreis im Dezember 2015 ein neuer Bullenmarkt begonnen (es kam zu einem Anstieg von 1.050 $ auf 1.376 $ bis Anfang Juli dieses Jahres). In der Tat ist das ein spektakulärer Preisanstieg, bei welchem Gold in nur sechs Monaten mehr als 30% zulegte. Wirklich phänomenal!

Im Anschluss daran ebbte der Bullentrend ab Anfang Juli ab. Seitdem sinkt der Goldpreis stetig. Es gibt mehrere Gründe für diese anhaltende Preiskonsolidierung … und dafür, dass der Boden erst noch gebildet werden muss:

  • Die Rendite der 3-monatigen Staatsanleihen steigt
  • Der US-Dollar-Index legt zu
  • US-Dollar vs. 3-monatige Staatsanleihen
  • Rendite der 1-jährigen Staatsanleihen vs. USD im Wochenchart
  • "Point & Figure"-Vorhersagen (Gold, USD und Silber)
  • Der traditionelle Goldpreisrückgang im November


Sechs analytische Faktoren, die für einen niedrigeren Goldpreis sprechen

Die Rendite der 3-monatigen Staatsanleihen steigt

Open in new window


Die Rendite der 3-monatigen US-Staatsanleihen hat begonnen anzusteigen. Aktuell liegt sie sogar bei fast 5% - ein 8-Jahres-Hoch. Erfahrungsgemäß wird dies Millionen internationaler Investoren in den US-Dollar locken. Entsprechend sollte der Greenback weiter steigen (wie in der folgenden Grafik zu sehen).


Der US-Dollar-Index legt zu

Open in new window


Normalerweise (aber nicht immer) entwickeln sich der Goldpreis und der Wert des US-Dollar-Index in entgegengesetzte Richtungen. Der obere Chart zeigt deutlich, dass der US-Dollar seit Anfang 2014 langsam ansteigt. Langfristig hat der Kurs aber auch eine Bullen-Flaggen-Formation gebildet und ist erst kürzlich nach oben aus diesem bullischen Muster ausgebrochen. Für den US-Dollar signalisiert das künftig noch höhere Werte.


US-Dollar vs. 3-monatige Staatsanleihen

Open in new window



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt in einem Beitrag spiegelt nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!