Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Champion Minerals Inc. bohrt weiterhin lange Durchteufung mit hochgradiger Eisenformation im auf dem Oil-Can-Project, ein angrenzend an Nebenprojekt deas Fire-Lake-North-Projekts in Fermont, Quebec

13.12.2011  |  DGAP
- Bohrloch OC11-08 durchteuft 545,7 Meter mit einem Gehalt von 33,7 % Gesamteisen, inkl. Abschnitt von 442,3 Metern mit einem Gehalt von 36,4 % Gesamteisen

- Bohrloch OC11-05 durchteuft 303,4 Meter mit einem Gehalt von 34,7 % Gesamteisen

Toronto (Kanada), 13. Dezember 2011 - Champion Minerals Inc. (TSX: CHM; FSE: P02) ('Champion', oder das 'Unternehmen') freut sich, die aktuellsten Probeergebnisse für die drei zusätzlichen abgeschlossenen Bohrungen auf dem Oil-Can-Projekt des Unternehmen ('Oil-Can-Projekt') nordöstlich angrenzend an das Vorzeigeprojekt des Unternehmens, das Fire-Lake-North-Projekt in der Fermont-Eisenliegenschaft, Quebec, bekanntzugeben.

Die vier abgeschlossenen Bohrungen in der südlichen Zone des Oil-Can-Projekts wurden in Abschnitten mit einem Abstand von ca. 400 m entlang einer geschätzten Streichlänge von 1.300 m einer halbmondförmigen magnetischen Anomalie gebohrt (siehe Abbildung 1). Zur Unterstützung der Bestimmung der wahren Breite der beabsichtigten Eisenformation wurde Loch OC11-08 in Richtung der Löcher OC11-02 und OC11-05 gebohrt.

Im zentralen und breitesten Teil der Anomalie durchteufte Bohrloch OC11-08 545,7 m eine magnetit-hämatit-reiche Eisenformation mit einem Gehalt von 33,7 % Gesamteisen ('FeT'), die einen Abschnitt von 442,3 m mit einem Gehalt von 36,4 % FeT umfasst. Bohrloch OC11-05 durchteufte 303,4 m mit einem Gehalt von 34,7 % FeT, mit einem Abschnitt von 130,8 m mit einem Gehalt von 36,5 % FeT, und Bohrloch OC11-02 am östlichen Ende der Anomalie durchteufte 401,5 m mit einem Gehalt von 30,7 % FeT mit einem Abschnitt von 213,5 m mit einem Gehalt von 33,1 % FeT (siehe Champions Pressemitteilung vom 20. Oktober 2011). Bohrloch OC11-07 am westlichen Ende der Anomalie durchteufte 197,2 m mit einem Gehalt von 26,8 % FeT.

Tom Larsen, President und CEO von Champion: 'Das Oil-Can-Projekt entwickelt sich zu einer wichtigen Nebenlagerstätte für unser Fire-Lake-North-Projekt, da die Ergebnisse hier ein Potenzial für eine große Eisenlagerstätte anzeigen. Wir sehen das Oil-Can-Projekt als einen möglichen Zulieferer von Erzen für eine Verarbeitungsanlage auf unserem Fire-Lake-North-Projekt. Die Projekte würden ganz klar von den wichtigen Betriebssynergien profitieren, z.B. Schienentransport und Hafeninfrastruktur. Champion konzentriert sich weiterhin auf die Entwicklung des Fire-Lake-North-Projekts und wird immer wieder systematisch ergänzende Ressourcen aus den nahe gelegenen Projekten bestimmen. Unsere Eisenerzressource, die National Instrument (NI) 43-101 entspricht, übersteigt momentan 2,2 Mrd. Tonnen, und für die kommenden Monate wird noch ein wesentliches Wachstum erwartet, so dass die Eisenliegenschaft des Unternehmens zu den Top-Lagerstätten im Labrador Trough zählt.'

Tabelle 1 listet die Daten für die Bohrungen OC11-04 bis OC11-08, einschließlich ausgewählter Verbundprobenergebnisse für die drei Löcher in der Südlichen Zone auf.


TABELLE 1 - AUSGEWÄHLTE* VERBUNDPROBENERGEBNISSE (LÖCHER OC11-04 bis OC11-
08)


LOCH-ID       LOCH-   AZIMUT  DIP     VON     BIS   INTERVALL   GRAD***
LÄNGE **
Meter Grad Grad Meter Meter Meter Gesamt-
Fe%
Südl.
Zone
OC11-05 545,00 020 -45 241,56 545,00 303,44 34,7
inkl. 407,24 538,00 130,76 36,5
OC11-07 370,67 250 -45 83,82 281,00 197,18 26,8
inkl. 83,82 229,36 145,54 28,1
OC11-08 616,00 180 -50 67,00 612,73 545,73 33,7
inkl. 67,00 509,34 442,34 36,4
Nördl. Zone
OC11-04 543,00 360 -45 Probeergebnisse ausstehend
OC11-06 520,00 290 -45 Probeergebnisse ausstehend


* Die ausgewählten Verbundprobenergebnisse werden nur für kürzlich erhaltene Ergebnisse angegeben. Die ausgewählten Verbundprobenergebnisse sind nicht zwangsläufig repräsentativ für den durchschnittlichen Grad oder die durchschnittliche Stärke der Erzverteilungen oder potenziellen Bodenschätze.

** Zwischenräume sind Bohrtiefen und keine wahren Breiten von Erzverteilungen.

*** Die Grade werde über die Gesamt-Fe%-Proben berechnet, die von den ALS Chemex Laboratories unter Verwendung der 'High Grade/Ores Method' und XRF-Analyse durchgeführt werden.

Die vier Bohrlöcher zur Bewertung der magnetischen Anomalie in der Südlichen Zone haben eine magnetit-hämatit-reiche Eisenformation über eine Streichlänge von ca. 1,3 Kilometer mit einer angezeigten wahren Breite von bis zu 250 m und gleichen oder größeren Tiefen angezeigt.

Es existieren vier starke magnetisch reagierende Anomalien im Oil-Can-Projekt: die Nördliche, Zentrale, Südliche und Östliche Anomalie bzw. Zone. Die Probeergebnisse für die Bohrlöcher OC11-01 (Östliche Zone), OC11-02 (Südliche Zone) und OC11-03 (Zentrale Zone) wurden schon zuvor bekannt gegeben (Champions Pressemitteilung vom 20. Oktober 2011). Die Probeergebnisse für die ersten zwei abgeschlossenen Bohrlöcher in der Nördlichen Zone (OC11-04 und OC11-06) sind noch ausstehend.

Mit zwei Bohrgeräten für das Bohren der letzten Bohrlöcher nähert sich Champion dem Abschluss des Bohrprogramms 2011 für das Oil-Can-Projekt. Nach dem Abschluss werden diese zwei fliegenden Bohrgeräte in landgestützte Bohrgeräte umgewandelt und nach Fire Lake North verlegt, um die gegenwärtig durchgeführten Arbeiten zur Ressourcendefinition und geotechnischen Bohrung im Rahmen der Machbarkeitsstudie zu unterstützen. Nach dem Abschluss des Oil-Can-Bohrprogramms und dem Erhalt der Probeergebnisse erwartet das Unternehmen, im 1. Quartal 2012 eine erste Mineralressourcenschätzung gemäß NI 43-101 für das Oil-Can-Projekt abgeben zu können.


Eisenliegenschaft in Fermont

Champions Liegenschaften in Fermont umfassen siebzehn Grundstücke, von denen drei - Fire Lake North, Bellechasse und Harvey-Tuttle - mit dem National Instrument 43-101 übereinstimmende, kombinierte gemessene und angezeigte Mineralressourcen von insgesamt vermuteten 400 Millionen Tonnen mit einem Eisengehalt von 30,6 % und kombinierte abgeleitete Mineralressourcen von insgesamt vermuteten 1,82 Milliarden Tonnen mit einem Eisengehalt von 25,4 % bei einer Grenzqualität von 15 %1 enthalten


Über Champion Minerals Inc.

Champion Minerals ist ein Unternehmen, das in der Eisenerzexploration und -Entwicklung tätig ist und über Niederlassungen in Montreal und Toronto verfügt. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung seiner bedeutenden Eisenerzressourcen in den Provinzen Quebec, Neufundland und Labrador. Zu den Projekten des Unternehmens zählen: Die Fermont-Liegenschaften in Quebec, die Champion (Beteiligung von 82,5 %) und Fancamp Exploration Ltd. (Beteiligung von 17,5 %) gemeinsam gehören, sowie die Attikamagen-Eisenliegenschaften in Quebec und Labrador. Die Fermont-Liegenschaften von Champion, einschließlich des Vorzeigeprojekts Fire Lake North, liegen in Kanadas wichtigster eisenproduzierenden Region in der Nähe zu vier produzierenden Minen. Das Team und der Beirat von Champion setzen sich aus Bergbau- und Explorationsfachleuten mit fundierter Erfahrung im Eisenerzabbau zusammen, damit das Fire Lake North Projekt zügig vorangetrieben werden kann und die Mine rasch produktionsbereit wird.

1 Die aktuellen Mineralressourcenschätzungen wurden unter Verwendung der CIM-Normen für Mineralressourcen und -reserven, Definitionen und Richtlinien des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (CIM) [Kanadisches Institut für Bergbau, Hüttenkunde und Öl], die der ständige Ausschuss für Definitionen von Reserven des CIM erstellt und der CIM-Rat am 11. Dezember 2005 und nachfolgend am 30. Juni 2011 angenommen hat. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, haben keine Wirtschaftlichkeit aufgezeigt. Die Mineralressourcenschätzung kann durch umweltbezogene, zulassungsbezogene, rechtliche, titelbezogene, steuerliche, sozio-politische, marketingbezogene oder sonstige relevante Einflussfaktoren wesentlich beeinträchtigt werden.

Die fachlichen Informationen in dieser Pressemitteilungen wurden von Bruce Mitton, P.Geo., VP Exploration des Unternehmens und eine Qualifizierte Person gemäß NI 43-101 geprüft und genehmigt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Thomas G. Larsen, President und CEO, Jorge Estepa, Vice President, und Salisha Hosein, Director, Investor Relations, unter +1 (416) 866-2200.

Besuchen Sie die Homepage von Champion unter www.championminerals.com



Aussagen in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Tatsachen sind, gelten als 'zukunftsgerichtete Aussagen', und Leser sollten beachten, dass derartige Aussagen keine Garantie für zukünftige Ergebnisse darstellen und dass die tatsächlichen Entwicklungen und Ergebnisse erheblich von denen der 'zukunftsgerichteten Aussagen' abweichen können.
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Champion Iron Ltd.
Bergbau
A111EF
AU000000CIA2
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"