Suche
 

Goldminenaktien (HUI) - 250 Punkte schon im Februar?

26.01.2017  |  Robert Schröder
Für den Goldminensektor läuft es weiter wie geschmiert. Die Gewinne im Januar werden fortlaufend ausgebaut und der HUI-Index steht mit dem gestrigen Schlusskurs bereits fast 13% im Plus. Und seit dem Dezember-Tief in Verbindung mit dem Test der 160er Marke haben Goldminenaktien schon über 28% zulegen können. Doch seit drei Wochen etwa lässt die Aufwärtsdynamik spürbar ab. Was ist da los?

Nach der letzten Einschätzung vom 16. Januar "Goldminenaktien (HUI) - Doch nur ein schnelles Strohfeuer?" war ich mir nicht ganz sicher, ob der HUI direkt weiter steigen oder doch noch eine Korrektur auf ca. 170 Punkte zeigen würde. Er hat sich für den direkten Weg entschieden. Allerdings ist eine klare Tendenz hier nicht erkennbar. Positive und negative Handelstage wechseln sich ab und ein klarer Trend wie Ende Dezember/Anfang Januar ist nicht zuerkennen.

Wenn wir uns die ganze Sache jedoch in größerer "Auflösung" im Stunden-Chart ansehen, wird recht schnell deutlich, was hier Sache ist. Nach einem 5-teiligen Aufwärtsimpuls nach Elliott Wave, der den Hui von 160 auf 206 Punkte katapultierte und die am 5. Januar erreicht wurden, zeigt sich eine klassische ABC-Korrektur.

Open in new window

Die Teilwelle A war 3-teilig und Welle B war es ebenfalls. Aber genau diese 3-Teiligkeit deutet meiner Meinung nach darauf hin, dass der jüngste Ausflug über 210 Punkte kurzfristig nicht nachhaltig, sondern eben „nur“ Teil der überschießenden Welle B war.

Dass wir beim HUI allerdings im Zuge der Konsolidierung neue Verlaufshochs sehen, ist für mich ein klares Zeichen von Stärke. Der innere Trend ist quasi so stark, dass die Korrektur sogar noch neue Hochs hervorbringt.

Die Zeitebene deutet nun darauf hin, dass die ABC-Korrektur so gut wie fertig ist. Welle C könnte den HUI kurzfristig nochmals auf ca. 200 Punkte zurückwerfen, ehe dann eine neue nachhaltige Trendwelle startet, die den HUI in den nächsten Wochen auf ca. 250 Punkte hieven kann. Ob diese Marke im Februar oder erst im März erreicht wird, spielt jedoch kaum eine Rolle.


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"