Suche
 

IAMGold Corp. erweckt positiven Eindruck

19.04.2018  |  Christian Kämmerer
Beim kanadischen Minenunternehmen IAMGold verbleibt nach der vergangenen Analyse vom 1. Dezember des letzten Jahres ein rückblickend betrachtet durchaus diffuses Bild. Obgleich mit den Tendenzen der jüngsten Zeit, sich der getitelt positive darstellende Eindruck, durchaus fortsetzen könnte. Wie bspw. der nachfolgende Langfristchart zeigt, erweist sich die Zone rund um 5,15 USD als Nachfragezone und somit blicken wir im anschließenden Fazit auf die Details.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Open in new window
Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Die Bären attackierten mehrfach eben das Level rund um 5,15 USD und doch blieb ein nachhaltiger Sieg aus. Mit der bisherigen Monatsperformance von 7,80% deutet sich, inklusive Attacke auf den gleitenden 200-Tage-Durchschnitt (SMA – aktuell bei XXX USD), eine neue Chance anziehender Kurse in Richtung 6,20 USD an. Eine Etablierung über 6,25 USD dürfte zusätzliche Kurssteigerungen in Richtung des Septemberhochs bei 7,25 USD in Aussicht stellen.

Im weiteren Verlauf wären darüber hinaus Zugewinne bis zur Widerstandsmarke bei 8,00 USD je Anteilsschein einzuplanen. Für mehr Kurseuphorie fehlt gegenwärtig die Grundlage und doch könnte sich ein ausbrechender Goldpreis als Zugpferd diesbezüglich darstellen. Tendieren die Kurse hingegen wieder in Richtung von 5,15 USD, sollte man genauer hinschauen. Anhaltender Verkaufsdruck könnte dabei den sich gegenwärtig darstellenden positiven Eindruck umkehren.

Insbesondere ein Rückgang unter das Niveau von 4,80 USD sollte man in diesem Zusammenhang als Signal weiterer Kursschwäche interpretieren. In der Konsequenz wären Verluste bis 4,30 USD und darunter bis hin zur runden Marke von 4,00 USD einzukalkulieren, bevor es im Ausdehnungsfall weiter in Richtung der Zone von 3,30 bis 3,40 USD abwärts gehen könnte.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Bei Kursen über 5,80 USD dürfte eine Attacke auf das Level von 6,20 USD nicht allzu lange auf sich warten lassen. Bei einer nachfolgenden Etablierung über 6,25 USD könnten sich im weiteren Verlauf Kurssteigerungen bis 7,25 USD und darüber bis hin zur Widerstandsmarke von 8,00 USD eröffnen.


Short Szenario:

Scheitern die Bullen bei einer Performancefortsetzung, so wäre ein neuerlicher Rücklauf bis zur Unterstützungszone bei 5,15 USD genau zu beobachten. Unterhalb von 4,80 USD müsste man nämlich mit weiteren Verlusten bis 4,30 USD bzw. 4,00 USD rechnen. Im Ausdehnungsfall wären sogar Abgaben bis zur Zone von 3,30 bis 3,40 USD zu berücksichtigen.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
IAMGold Corp.
Bergbau
899657
CA4509131088
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"