Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Globale Verschuldung: Eine Plage, die vernichtet werden muss

12.10.2018  |  Egon von Greyerz
Der kommende Gold- und Silberschub ist garantiert. Die Frage ist nicht, OB er kommt, sondern nur WANN. Die anstehende Aufwertung der Edelmetalle wird anfänglich nichts mit einer Anlage-Manie zu tun haben, sondern mit dem vollendeten Missmanagement der Weltwirtschaft. Spektakuläre Kursanstiege bei den Metallen sind nur ein Spiegel des Chaos, in dem die Welt sich befindet. Wenn jedoch die Papiermärkte für Gold und Silber zusammenbrechen, wird es Panik geben und manische Märkte.

Hat die Silber-Rakete also gerade gezündet? Letzte Woche hatte ich über die kommende Silberexplosion geschrieben, und wir sehen möglicherweise gerade den Anfang davon. Wie ich oft schon geschrieben habe, ist das Gold-Silber-Verhältnis das Schlüsselelement für eine positive Wende bei den Edelmetallen.


Gold-Silber-Verhältnis - Ein Frühindikator

Angesichts negativer Divergenz der Momentum-Indikatoren im kritischen Bereich von 80-84 war es schon immer nur eine Frage der Zeit, bis das Gold-Silber-Verhältnis einbrach. Wenn das Verhältnis von einem wichtigen Niveau abweicht und sinkt, bedeutet dies Kursgewinne bei den Metallen, wobei Silber die Führungsposition übernimmt. Wie man im langfristigen Chart unten sehen kann, liegt das Ziel für dieses Verhältnis bei 15-30 Punkten. Eine Rückkehr zum historischen Niveau von 15 würde bedeuten, dass Silber um das 6-fache schneller steigt als Gold.

Open in new window

Wenn wir uns den Wochen-Chart für das Gold-Silber-Verhältnis unten anschauen, sehen wir, dass es in den letzten 10 Handelstagen um 4% gesunken ist. Dieser Rückgang an sich mag nicht sonderlich groß erscheinen. Der Knackpunkt ist aber, dass die Wende an einem sehr wichtigen Top-Bereich stattfand, verbunden mit einer negativen Ausrichtung der technischen Indikatoren. Wie die Grafik zeigt, kann dieses Verhältnis, wenn es einmal am Sinken ist, sehr schnell fallen - z.B. 2010-2011 mit 65% oder 2010 mit 23%.

Open in new window

Nur eine einzige Lösung für das globale Chaos

Normalerweise vermeide ich es, kurzfristige Bewegungen zu thematisieren, da sie im langfristigen strategischen Gesamtbild keinen Unterschied machen, gerade beim Thema Vermögensschutz. Fakt ist: Die Welt steckt im Chaos fest - wirtschaftlich, finanziell, politisch und moralisch. Beispiele dafür sehen wir tagtäglich in den meisten Ländern der Welt.

Eines ist sicher: Keine politische Führungsperson - ob nun Trump, Merkel, May oder EU-König Junker - hat die Fähigkeit, diese Probleme zu lösen. Für den chaotischen Zustand der Welt gibt nur eine Lösung.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2018.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"