Suche
 

Cobalt 27 Capital Corp.: Freundliche Übernahme von Highlands Pacific Ltd.

02.01.2019  |  IRW-Press
- dadurch entstweht ein führendes, wachstumsstarkes, diversifiziertes Batteriemetall-Streaming-Unternehmen

- Transaktion soll zu einer höheren anteilsmäßigen Nickel- und Kobaltproduktion bei einer langlebigen, erstklassigen Mine führen


Toronto, 1. Januar 2019 - Cobalt 27 Capital Corp. (TSX-V: KBLT, OTCQX: CBLLF, FRA: 27O) (Cobalt 27) freut sich bekannt zu geben, dass es am 1. Januar 2019 ein endgültiges Übernahmeumsetzungsabkommen (das Umsetzungsabkommen) mit Highlands Pacific Ltd. (ASX: HIG, POMSoX: HIG) (Highlands) unterzeichnet hat, dem zufolge Cobalt 27 im Rahmen eines Übernahmeangebots (das Übernahmeangebot) gemäß Part XVI des PNG Companies Act von Papua-Neuguinea alle emittierten Stammaktien von Highlands erwerben wird, die es noch nicht besitzt.


Zu den Höhepunkten der Transaktion zählt Folgendes:

- Entstehung eines führenden, wachstumsstarken, diversifizierten Batteriemetall-Streaming und -Lizenzgebührenunternehmens

- Steigerung der Exposition einer großen, langlebigen, kostengünstigen, wachstumsstarken Nickel-Kobalt-Mine (Ramu)

- Erweiterung und Diversifizierung des bestehenden Portfolios mit höherer Nickelexposition

- Akkretiv für Aktionäre von Cobalt 27

- Attraktives Neubewertungspotenzial

- Rückzahlung von Ramu-Partnerdarlehen nach Abschluss wird Cobalt 27 rascher Bargeld bescheren

Anthony Milewski, Chairman und CEO von Cobalt 27, sagte: Die Übernahme von Highlands wird es Cobalt 27 ermöglichen, eine direkte Beteiligung an der Nickel-Kobalt-Mine Ramu zu erwerben und seine anteilsmäßige Exposition der Nickelproduktion der Mine von 27,5 auf 100 Prozent sowie der Kobaltproduktion von 55 auf 100 Prozent im Vergleich zum bereits zuvor gemeldeten Kobalt-Nickel-Stream von Ramu erheblich zu steigern. Dies erfolgt zu nahezu der Hälfte der Kosten des bereits gemeldeten Kobalt-Nickel-Streams von Ramu, bietet eine erhöhte Flexibilität in der Bilanz und steigert den Wert für die Aktionäre von Cobalt 27. Es beschert unserem Unternehmen auch einen Cashflow, was uns von Anfang an sehr wichtig war.

Das wichtigste Aktivum von Highlands ist seine 8,56-Prozent-Beteiligung an der Nickel-Kobalt-Mine Ramu (Ramu) in der Nähe von Madang an der Nordküste von Papua-Neuguinea. Nach der Rückzahlung der anteilsmäßigen Bau- und Entwicklungsdarlehen von Highlands für Ramu würde sich die Eigentümerschaft von Highlands auf 11,3 Prozent erhöhen. Ramu befindet sich mehrheitlich im Besitz von Metallurgical Corporation of China Limited (MCC) und wird von diesem auch betrieben. MCC besitzt eine 67,02-Prozent-Beteiligung an MCC-JJ Mining, das wiederum 100 Prozent von MCC Ramu NiCo Ltd. (MCC-Ramu), dem Inhaber einer 85-Prozent-Joint-Venture-Beteiligung an Ramu, besitzt. Die Regierung von Papua-Neuguinea und lokale Grundbesitzer (die PNG-Interessensvertreter) besitzen eine 6,44-Prozent-Beteiligung an Ramu, die sich nach der Rückzahlung von Bau- und Entwicklungsdarlehen auf 8,7 Prozent erhöhen würde. Die Mine Ramu wurde von MCC finanziert und für 2,1 Milliarden US-Dollar errichtet - die zu diesem Zeitpunkt größte Übersee-Bergbauinvestition Chinas. MCC notiert an der Hong Kong Stock Exchange sowie an der Shanghai Stock Exchange und weist eine Marktkapitalisierung von etwa neun Milliarden US-Dollar auf.

Wie bereits am 8. Oktober 2018 von Highlands gemeldet, bewertet MCC eine potenzielle Erweiterung der Mine Ramu, die etwa 1,5 Milliarden US-Dollar kosten könnte. Die Details einer potenziellen Erweiterung wurden noch nicht festgelegt. Cobalt 27 hätte die Möglichkeit, sich an einer potenziellen Expansion zu beteiligen und seine anteilsmäßige Produktion durch die Übernahme von Highlands gemäß dem Übernahmeangebot zu erhöhen.

Highlands besitzt auch Beteiligungen am Kupfer-Gold-Explorationsprojekt Star Mountains in Papua-Neuguinea und bewertet gemeinsam mit dem japanischen Handelsunternehmen Sojitz Group das Laterit-Nickel-Projekt Sewa Bay in Papua-Neuguinea. Cobalt 27 beabsichtigt, strategische Alternativen hinsichtlich dieser weniger bedeutsamen Aktiva zu prüfen.


Zusammenfassung des Übernahmeangebots

Gemäß den Bedingungen des Übernahmeangebots wird Cobalt 27 alle emittierten Stammaktien von Highlands, die es nicht bereits besitzt (die Übernahmeangebotsaktien), zu einem Angebotspreis von 0,105 australischen Dollar pro Aktie (der Basiskaufpreis) erwerben. Der Basiskaufpreis, der für alle Aktien der Übernahmeangebotsaktien gilt, beläuft sich auf etwa 70 Millionen US- bzw. 96 Millionen kanadische Dollar, wovon 61 Millionen US- bzw. 83 Millionen kanadische Dollar voraussichtlich mittels Barzahlung und verfügbarer Kredite finanziert werden, sofern das PanAust-Rückkaufabkommen (wie unten definiert) abgeschlossen wird. Der angebotene Basiskaufpreis impliziert einen Wert von 115 Millionen australischen Dollar für alle Aktien von Highlands, einschließlich jener, die sich bereits im Besitz von Cobalt 27 und PanAust Ltd. sowie dessen Tochtergesellschaften (PanAust) befinden.

Der Basiskaufpreis, den die Highlands-Aktionären erhalten werden, stellt eine Prämie von 44 Prozent gegenüber dem Schlusskurs von Highlands an der ASX am 24. Dezember 2018 vor dem Handelsstopp sowie eine Prämie von 30 Prozent gegenüber dem volumengewichteten Durchschnittskurs von Highlands für die 20 Handelstage bis einschließlich 24. Dezember 2018 dar.

Wenn der offizielle Schlusskurs für Nickel an der London Metal Exchange (die LME) vor dem 31. Dezember 2019 an fünf aufeinanderfolgenden Handelstagen 13.220 US-Dollar pro Tonne oder mehr beträgt, erhalten die Aktionäre von Highlands eine bedingte Vergütung in Höhe von 0,01 australischen Dollar pro Übernahmeangebotsaktie, die in bar zu entrichten ist (der bedingte Kaufpreis). Wenn der bedingte Kaufpreis fällig wird, würde die gesamte Vergütung, einschließlich des Basiskaufpreises und des bedingten Kaufpreises, eine Prämie von 58 Prozent gegenüber dem Schlusskurs von Highlands an der ASX am 24. Dezember 2018 vor dem Handelsstopp sowie eine Prämie von 43 Prozent gegenüber dem volumengewichteten Durchschnittskurs von Highlands für die 20 Handelstage bis einschließlich 24. Dezember 2018 darstellen.

Ebenfalls im Rahmen des Übernahmeangebots wird sich Highlands nach bestem Wissen und Gewissen bemühen, ein Rückkaufabkommen mit PanAust (das PanAust-Rückkaufabkommen) zu unterzeichnen, dem zufolge PanAust die rechtliche Eigentümerschaft und die Nießbrauchberechtigung an 128.865.980 Highlands-Aktien, die sich zurzeit im Besitz von PanAust befinden, auf Highlands übertragen würde, und der Kraftloserklärung aller ausstehenden Verbindlichkeiten von Highlands gegenüber PanAust zustimmen. Im Gegenzug dafür würde Highlands alle Beteiligungen an Highlands Frieda Limited (jenem Unternehmen, das die Beteiligung von Highlands an dem im Rahmen des Frieda-River-JV-Abkommens gegründeten Joint Venture besitzt) und geschätzte 0,3 Millionen US-Dollar an PanAust in bar übertragen, was der Differenz zwischen dem Nettobuchwert von 20 Prozent von Frieda River im Finanzausweis von Highlands und dem Wert des aktuellen Aktienbesitzes von PanAust an Highlands zum Angebotspreis entspricht. Wenn das PanAust-Rückkaufabkommen abgeschlossen wird, werden diese Highlands-Aktien von Highlands zurückgekauft und für ungültig erklärt und von Cobalt 27 im Rahmen des Übernahmeangebots nicht erworben werden.

Die Directors von Highlands (mit Ausnahme von Anthony Milewski, da Anthony auch Chairman und CEO von Cobalt 27 ist) haben erklärt, dass sie beabsichtigen, mit den Aktien, die sich in ihrem Besitz befinden, für das Übernahmeangebot zu stimmen, sofern es kein besseres Angebot gibt und der unabhängige Experte zur Schlussfolgerung kommt, dass das Übernahmeangebot im besten Interesse der Aktionäre ist. Aktionäre, die insgesamt etwa 30 Prozent der ausstehenden Aktien von Highlands besitzen, haben ihre Absicht erklärt, für das Übernahmeangebot zu stimmen, wenn es kein besseres Angebot gibt. Zu diesen Aktionären gehören PanAust (11,79 Prozent der ausstehenden Highlands-Aktien), Fonds in Zusammenhang mit LIM Advisors Limited (9,42 Prozent) und Tribeca Investment Partners Pty. Ltd. (8,92 Prozent). Die Absicht von PanAust, in Ermangelung eines besseren Angebots für das Übernahmeangebot zu stimmen, bedarf einer Genehmigung des Board und der Aufsichtsbehörden in China. PanAust ist eine Tochtergesellschaft von Guangdong Rising Assets Management Co. (GRAM), einem staatlichen chinesischen Unternehmen.


Vorteile für Aktionäre von Cobalt 27:

- Weniger ausgeben, um im Vergleich zum geplanten Kobalt-Nickel-Stream von Ramu mehr zu bekommen
o Größere Nickel- und Kobaltexposition
o Niedrigere Transaktionskosten
o Erheblich geringere Pro-forma-Schulden

- Im Einklang mit der Strategie, die Exposition von Batteriemetallen zu erhöhen

- Erhöhte Exposition der kostengünstigen, langlebigen Mine Ramu

- Erweiterung und Diversifizierung des bestehenden Portfolios mit höherer Nickel-Exposition

- Akkretiv für Aktionäre auf NAV-Basis

- Erstklassige Plattform in Australasien zur Prüfung und Investition in regionale Möglichkeiten

- Vereinfachung der Eigentümerschaft und des zukünftigen Finanzierungsmechanismus für Ramu

Der Transaktionsplan wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2019 abgeschlossen werden - vorbehaltlich einer Genehmigung des Übernahmeangebots durch die Aktionäre von Highlands, einer gerichtlichen Genehmigung, anwendbarer Genehmigungen der Behörden und der Börse sowie bestimmter anderer Abschlussbedingungen, die für Transaktionen dieser Art üblich sind. Weitere Details hinsichtlich der Bedingungen des Übernahmeangebots sind im Umsetzungsabkommen angegeben, das von Cobalt 27 in seinem Profil unter www.sedar.com veröffentlicht werden wird.

Am 22. Mai 2018 meldete Cobalt 27 eine Stream-Transaktion mit Highlands, der zufolge Electric Metals Streaming Corp., eine 100-Prozent-Tochtergesellschaft von Cobalt 27, das Äquivalent von 55 Prozent des Kobalts und 27,5 Prozent des Nickels aus dem Anteil von Highlands an der Produktion bei Ramu für 113 Millionen US-Dollar erworben hätte. Im Rahmen der Stream-Transaktion hätte sich die implizite Produktionsexposition von Cobalt 27 - basierend auf den Produktionsprognosen von Ramu für 2018 für die 11,3-Prozent-Pro-forma-Beteiligung von Highlands an Ramu - auf etwa 450.000 Pfund Kobalt sowie auf etwa 1.000 Tonnen Nickel belaufen. Im Vergleich dazu würde die Übernahme von Highlands gemäß dem Übernahmeangebot eine Erhöhung der anteilsmäßigen Produktion von Cobalt 27 auf über 600.000 Pfund Kobalt sowie auf über 2.900 Tonnen Nickel bedeuten (basierend auf der Produktionsprognose 2018 für Ramu hinsichtlich der 8,56-Prozent-Beteiligung von Highlands). Nach der Rückzahlung der anteilsmäßigen Partnerdarlehen von Highlands würde sich die Beteiligung von Highlands an Ramu auf 11,3 Prozent erhöhen, was für 2018 eine anteilsmäßige Produktion von über 800.000 Pfund Kobalt und über 3.800 Tonnen Nickel bedeuten würde. Das Übernahmeangebot ermöglicht es Cobalt 27 somit, eine deutlich höhere anteilsmäßige Kobalt- und Nickelproduktion zu geringeren Transaktionskosten gegenüber der Stream-Transaktion zu erwerben. Angesichts des aktuellen Rohstoffpreisumfelds für Kobalt und Nickel lehnte Cobalt 27 eine Verlängerung der Stream-Transaktion ab, die einvernehmlich beendet wurde.


Über die Ramu-Mine

- Der Bau und die Inbetriebnahme der 2,1 Milliarden US-Dollar teuren Ramu-Mine wurde 2012 vom Eigentümer/Betreiber MCC als Eckpfeiler eines nickelbasierten Ressourcenportfolios abgeschlossen.

- Ramu ist eine groß angelegte Nickel-Kobalt-Mine mit geschätzten Reserven von insgesamt 1 Milliarde Pfund Nickel und 100 Millionen Pfund Kobalt. Das Management von Highlands schätzt derzeit eine Lebensdauer von über 30 Jahren. Ramu produziert etwa 3% des jährlich weltweit abgebauten Kobalts als Nebenprodukt.

- Ramu übertraf 2017 die jährlichen Produktionsprognosen und verzeichnete einen Netto-Cashflow von 170 Mio. USD (ungeprüft) bei einer Produktion von 34.666 Tonnen enthaltenem Nickel und 3.308 Tonnen enthaltenem Kobalt, die beide die Kapazität der Typenschilder überschritten.

- Ramu gehört zu den effizientesten integrierten lateritischen Nickel-Kobalt-Aktivitäten der Welt und rangiert in der unteren Hälfte der globalen Nickel-Asset-Kostenkurve 2018.

Eine regionale Karte zeigt die Lage der Anlagen der Ramu-Mine: https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45549/2019-01-01 - Cobalt 27 Highlands Transaction Announcement FINAL_De1Prcom.001.png

Zusätzlich zu der Beteiligung von MCC an Ramu sind eine Reihe weiterer namhafter Rohstoffunternehmen erfolgreich in PNG tätig und verantwortlich für bedeutende und weitreichende Investitionen in das Land und die wirtschaftliche Entwicklung in den letzten Jahren. Zu den bemerkenswertesten gehören die von Harmony Gold and Newcrest Mining geplanten 2,8 Milliarden US-Dollar Wafi-Golpu Joint Venture Kupfer- und Goldmine, die 7,2 Milliarden US-Dollar Fusion von Newcrest mit Lihir Gold Ltd. im Jahr 2010 und der 298 Millionen US-Dollar Verkauf von 50% der Anteile an der produzierenden Barrick Niugini (Porgera) Goldmine durch Barrick Gold an die chinesische Zijin Mining Group im Jahr 2015. Darüber hinaus haben die Öl- und Gaskonzerne ExxonMobil und die französische Total kürzlich angekündigt, zusätzliche 13 Milliarden US-Dollar in LNG-Anlagen zu investieren, und Repsol ist seit 2015 in PNG tätig.


Berater und Rechtsbeistand


Scotiabank und Argonaut fungieren als Finanzberater für Kobalt 27. Stikeman Elliott LLP und Piper Alderman sind als Rechtsberater für Cobalt 27 tätig.


Über Highlands Pacific

Highlands ist ein Bergbau- und Explorationsunternehmen, das an der Australian Stock Exchange und der Port Moresby Stock Exchange in PNG (Papua-Neuguinea) notiert ist. Zu den wichtigsten Vermögenswerten von Highlands gehören ein Anteil von 8,56% an der produzierenden Ramu-Mine und ein Anteil von 20% am Frieda River Copper-Gold Project, beide in PNG. Highlands hält auch 49% der Anteile an einem Joint Venture mit Anglo American auf dem Explorationsprojekt Star Mountains Copper Gold in PNG und verfügt über Explorationsflächen auf Normanby Island (Sewa Bay).


Über Cobalt 27 Capital Corp.

Cobalt 27 Capital Corp. ist ein führendes Investitionsvehikel für Elektrometalle, das Zugang zu Metallen, die einen festen Bestandteil von Schlüsseltechnologien der Elektrofahrzeug- und Batteriespeichermärkte darstellen, bietet. Das Unternehmen hat einen ab 2021 einen Kobalt-Stream bei der erstklassigen Mine Voiseys Bay von Vale, einschließlich der angekündigten unterirdischen Erweiterung erworben und verfügt über einen der weltweit größten Lagerbestände an physischem Kobalt. Das Unternehmen verwaltet außerdem ein Portfolio von neun Lizenzgebühren (Royalties) und beabsichtigt, weiterhin in ein auf Kobalt ausgerichtetes Portfolio an Streams, Lizenzgebühren und direkten Beteiligungen an kobalthaltigen Mineralkonzessionsgebieten zu investieren.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Unternehmens unter www.cobalt27.com.


Wissenschaftliche und technische Informationen

Haupteigentümer und Betreiber von Ramu ist MCC Ramu Nico Ltd., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von MCC, die an der Hong Kong Stock Exchange (Stock Code "1618") und an der Shanghai Stock Exchange notiert ist und eine Marktkapitalisierung von rund 9 Milliarden US-Dollar aufweist. Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung sowie zusätzliche wesentliche wissenschaftliche und technische Informationen in Bezug auf das Ramu-Projekt wurden vom MCC in seiner Eigenschaft als Betreiber des Ramu erstellt und von MCC und Highlands veröffentlicht und sind auf dem HKEX-Profil von MCC unter http://www.hkexnews.hk/index.htm sowie auf der Website von Highlands unter http://www.highlandspacific.com/asx-announcements verfügbar.

Alle Schätzungen der Mineralreserven und Mineralressourcen in Bezug auf Ramu in dieser Pressemitteilung werden in Übereinstimmung mit dem Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Reserves and Ore Reserves 2012 vorgelegt, der vom Australasian Joint Ore Reserves Committee (der "JORC Code") festgelegt wurde.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen oder technischen Angaben wurden im Namen von Cobalt 27 von Robert Osborne, einer "qualifizierten Person" im Sinne des Canadian National Instrument 43-101 - Standards of Disclosure for Mineral Projects ("NI 43-101"), geprüft.


Schätzungen der Mineralressourcen und Mineralreserven

Nachfolgend sind die Mineralreserven und Mineralressourcen (einschließlich) für Ramu zum 15. Juni 2018 aufgeführt, die nach dem JORC-Code gemeldet wurden. Der Bericht über Reserven und Ressourcen wurde für Ramu NiCo Management (MCC) Limited, den Betreiber und Manager von Ramu, erstellt und liegt in der Verantwortung von Ramu NiCo Management (MCC) Limited. Bei der Berichterstattung in einem Format nach NI 43-101 werden die abgeleiteten Ressourcen nicht mit den gemessenen und angezeigten Mineralressourcen summiert. Der technische Bericht von Ramu wurde von einer unabhängigen qualifizierten Person im Namen des Unternehmens auf Umfang und Inhalt der Berichterstattung nach JORC und NI 43-101 überprüft.

In the following table note:

1. Ni and Co grades shown to 1 decimal only. Totals are rounded.
2. Dry ore tonnes reflect -2mm economic portion of the recoverable resource.
3. Ore reserve based on US$12,000/t nickel and US$48,501/t cobalt.
4. 0.5% Nickel cut-off grade for the mineral resource and the ore reserve.

In der folgenden Tabelle wird darauf hingewiesen:

1.-Ni und Co-Grade werden nur mit 1 Dezimalzahl angezeigt. Die Summen werden gerundet.

2.-Trockenerztonnen spiegeln den wirtschaftlichen Anteil von -2 mm der förderbaren Ressource wider.

3.-Mineralreserve auf Basis von 12.000 US$/t Nickel und 48.501 US$/t Kobalt.

4.-0,5% Nickel Cutoff-Gehalt für die Mineralressource und die Mineralreserve.

Mineralreser                        NickelKobalt
ven
(Mt) (%) (%)

Proven 24 0.9 0.1
Probable 33 0.9 0.1
Gesamete Reserven 56 0.9 0.1

Mineralresso
urcen

34 0.9 0.1
Gemessen
Angezeigt 42 0.9 0.1
Gemessen 76 0.9 0.1
und
angezeigt
Abgeleitete 60 1.0 0.1



Zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Informationen, die zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen gemäß den anwendbaren kanadischen Wertpapiergesetzen darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Aussagen über die Erwartungen des Managements von Cobalt 27 in Bezug auf die vorgeschlagene Zusammenlegung von Cobalt 27 und Highlands, einschließlich der Finanzlage, der Cashflows und der Wachstumsaussichten des kombinierten Unternehmens; Aussagen über den erwarteten Nutzen der Schematransaktion; bestimmte kombinierte operative, finanzielle und andere Informationen und Prognosen; Aussagen über den erwarteten Abschluss des Schemas und den Zeitplan; und den Erhalt von Gerichts-, Regulierungs- und Börsengenehmigungen dafür; Erklärungen bezüglich des Zeitpunkts und der Höhe der Barabgeltung im Zusammenhang mit dem Erwerb von Highlands; Erklärungen bezüglich der Schätzungen von Mineralressourcen und Mineralreserven bei Ramu; Erklärungen bezüglich zukünftiger Produktions- und Abbaukosten bei Ramu; Erklärungen bezüglich zukünftiger Preise für Kobalt, Nickel und andere Rohstoffe; und Erklärungen bezüglich der weltweiten Einführung von Elektrofahrzeugen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten, von denen die meisten außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Weitere Details zu diesen und anderen Risikofaktoren finden Sie im jüngsten Jahresbericht (Annual Information Form) des Unternehmens, der bei den kanadischen Wertpapierregulierungsbehörden auf SEDAR unter www.sedar.com unter der Überschrift Risk Factors eingereicht wurde. Sollte eines oder mehrere dieser Risiken und Ungewissheiten, die diesen zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, eintreten oder sollten sich Annahmen, die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, als inkorrekt erweisen, könnten sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Dementsprechend sollte man sich nicht zu sehr auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Diese Pressemitteilung enthält auch Hinweise auf Schätzungen von Mineralressourcen und Mineralreserven. Die Schätzung von Bodenschätzen ist von Natur aus unsicher und beinhaltet subjektive Beurteilungen über viele relevante Faktoren. Schätzungen der Mineralreserven bieten mehr Sicherheit, beinhalten aber immer noch ähnliche subjektive Beurteilungen. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, haben keine wirtschaftliche Tragfähigkeit bewiesen. Die Genauigkeit solcher Schätzungen hängt von der Quantität und Qualität der verfügbaren Daten sowie von den Annahmen und Beurteilungen ab, die bei der ingenieurwissenschaftlichen und geologischen Interpretation verwendet werden (einschließlich der geschätzten zukünftigen Produktion aus den Projekten des Unternehmens, der erwarteten Tonnagen und Qualitäten, die abgebaut werden, und der geschätzten Höhe der zu erzielenden Erholung), die sich als unzuverlässig erweisen können und bis zu einem gewissen Grad von der Analyse der Bohrergebnisse und statistischen Schlussfolgerungen abhängen, die sich letztendlich als unrichtig erweisen können. Mineralressourcen- oder Mineralreservenschätzungen müssen möglicherweise auf der Grundlage neu geschätzt werden: (i) Schwankungen der Mineralpreise; (ii) Ergebnisse der Bohrungen; (iii) metallurgische Tests und andere Studien; (iv) vorgeschlagene Bergbaubetriebe, einschließlich Verwässerung; (v) die Bewertung von Bergbauplänen nach dem Datum von Schätzungen und/oder Änderungen an Bergbauplänen; (vi) das mögliche Versäumnis, erforderliche Genehmigungen, Genehmigungen und Lizenzen zu erhalten; und (vii) Änderungen von Gesetzen oder Vorschriften.

Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, sie zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um neue Ereignisse oder Umstände widerzuspiegeln - es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Dieser vorsorgliche Hinweis gilt ausdrücklich für die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung. Keine Wertpapieraufsichtsbehörde hat den Inhalt dieser Pressemitteilung genehmigt oder abgelehnt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au oder auf der Firmenwebsite!

Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Cobalt 27 Capital Corp.
Bergbau
A2DTYT
CA19075M3093

weitere Unternehmen:

Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"