Suche
 

Gold Fields Ltd. - Die Rakete startet mit 100%

22.02.2019  |  Christian Kämmerer
Das südafrikanische Minenunternehmen Gold Fields verabschiedete sich bereits im vergangenen Handelsjahr mit starken Zugewinnen und so überrascht es nicht, dass vom Tief aus 2018 ausgehend, bereits mehr als 100% an Gewinnzuwachs in der Spitze erreicht wurden. Doch diese Performance scheint nicht beendet. Denn es wirkt, als würde es sogar noch erheblich größeres Potenzial geben. Mehr dazu im nachfolgenden Fazit.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Wie im oben aufgeführten Chart ersichtlich, zog es die Aktie bereits zum Auftakt in das neue Handelsjahr weiter gen Norden. Per Monatsschlussstand gelang hierbei sogar der Ausbruch über die seit 2011 etablierte Abwärtstrendlinie. Unter charttechnischer Betrachtung ein klares Kaufsignal und dies, trotz der bisherigen Verdoppelung. Faktisch mussten Anleger bislang auch wahrlich bluten, sofern man sich den Kursverfall seit eben 2011 betrachtet. Zeit die alten Wunden zu heilen und so deutet sich eine weitere Performance an.

Die temporäre Schwäche vom Februar relativiert sich mit den jüngsten Zugewinnen und lässt sich in diesem Kontext als klassischer Pullback bewerten. Oberhalb der Marke von 4,00 USD erscheinen somit Anschlussgewinne bis 4,70 USD möglich, bevor darüber weiteres Aufwärtspotenzial bis in den Bereich von 5,80 bis 5,95 USD denkbar wird. Letztere Zielzone benötigt gewiss auch Zeit und somit sollte man dieses Niveau unter mittelfristiger Betrachtung ansehen.

Die Bullen scheinen jedenfalls zurückgekehrt. Sollten es sich eben diese allerdings nochmals anders überlegen, so sollte man genau auf das Verhalten rund um 4,00 USD achten. Ein deutliches Abtauchen darunter könnte einen erneuten Test des Niveaus rund um 3,50 USD initiieren. Sollte dabei das Tief vom 11. Februar bei 3,48 USD klar unterschritten werden, müsste man im Nachgang mit einer Korrekturausdehnung bis mindestens 3,10 USD rechnen.

Die Frage nach dem Wiedererstarken wäre dabei berechtigt, denn die aktuell bullischen Aussichten wären bei einer solchen Fehlentwicklung klar hinten anzustellen.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Die Bullen erscheinen geweckt und somit erscheint eine weitere Performance definitiv möglich. Oberhalb von 4,00 USD bleibt die Lage daher aussichtsreich mit der Tendenz weiterer Kurssteigerungen bis 4,70 USD und dem folgend bis in den Bereich von 5,80 bis 5,95 USD.


Short Szenario:

Eine zu starke Schwäche sollte nunmehr vermieden werden. Insbesondere bei einem klaren Rutsch unter die Marke von 4,00 USD ist erhöhte Aufmerksamkeit gefragt. Denn alles in allem dürfte es dann zu einem Test des Levels bei rund um 3,50 USD kommen. Anhaltender Verkaufsdruck bis unter 3,48 USD, könnte die Aktie sogar weiter abwärts bis rund 3,10 USD führen.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Gold Fields Ltd.
Bergbau
856777
ZAE000018123
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"