Suche
 

Goldminenaktien (HUI) - Gold nahe Allzeithoch! Folgen jetzt die Minen?

27.07.2020  |  Robert Schröder
Der Goldpreis ist in der letzten Woche auf Rekordjagd gewesen. Zwar wurde das Allzeithoch aus dem September 2011 noch nicht erreicht; der erste Wochenschlusskurs über 1.900 USD seit Menschengedenken spricht allerdings eine deutliche Sprache.

Der NYSE Acra Goldbugs Index (HUI) kann in diesem Zusammenhang noch immer nicht an alte goldene Zeiten anknüpfen; hier reicht es mit 341 Punkten gerade einmal für den höchsten Stand seit April 2013. Die Performance seit dem Jahrestief im März summiert sich mittlerweile auf sagenhafte 139 Prozent! Wie lange kann das noch gut gehen?

Open in new window

Nach der letzten Analyse an dieser Stelle vom 31. Mai "Goldminenaktien (HUI) - Achtung, jetzt wieder Umdenken!" ist der HUI-Index nicht wie erwartet und skizziert an der besagten Widerstandszone hängengeblieben. Stattdessen wurde die Marke von 300 Punkte in den letzten Wochen deutlich überboten und mit ihr der langfristige charttechnische horizontale Widerstand.

Open in new window

Entsprechend dynamisch entwickelt sich der HUI nach dem vollzogenen Ausbruch. Allein im laufenden Monat Juli geht es um über 15 Prozent nach oben. Doch so langsam wird es etwas eng für die Bullen-Party. Achten Sie auf den RSI-Indikator! Erstmal seit Februar 2008 (nicht 2018!) - damals erreichte die Finanz- und Wirtschaftskrise gerade ihren Höhepunkt - ist der HUI in den überkauften Bereich eingetreten. Und das auf Monatsebene.

Das muss an sich erst einmal nicht viel heißen. Immerhin hat der RSI ja auch noch theoretisch Platz bis über 80. Doch auch die Charttechnik ist aktuell nicht ganz so rosig wie es die Stimmung vermuten lassen würde.

Achten Sie auf die horizontale und die diagonal verlaufende Widerstandslinie. Zusammen bilden sie im Bereich von ca. 360/380 Punkten einen hammerharten Kreuzwiderstand. Es ist absehbar, dass die laufende Aufwärtsbewegung hier einen Rückschlag erleben und der Markt zunächst in eine Gegenbewegung übergehen könnte.

Übrigens müsste der HUI jetzt "eigentlich" bei 600 Punkten notieren. Zumindest dann, wenn man sich anschaut, wo der Index stand, als Gold im Jahr 2011 die Marke von 1.900 USD erstmalig erreicht hat. Ob die Goldminenaktien diese riesige Performance-Lücke von aktuell 75 Prozent jemals bzw. in absehbarer Zeit aufholen können? Aktuell sieht es nicht danach aus.


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"