Suche
 

Silber: Wann darf nicht gehandelt werden

14.11.2020  |  Florian Grummes
Vielleicht erinnern Sie sich, dass Sie am vergangenen Montag aufgeregt waren, als der Silbermarkt einen starken Abwärtstrend erlebte. Möglicherweise beobachteten Sie die Preisbewegungen engagierter als an normalen Handelstagen. An volatilen oder stark trend-gerichteten Tagen fühlt man sich stärker gezwungen, am Markt teilzunehmen. Unser Geist wird aus verschiedenen Gründen angeregt:
  • Computerbildschirme flackern aktiver
  • mögliche Preisniveau-Alarme, die in Ihrer Charting-Software ausgelöst werden
  • mehr Nachrichten und Gerüchte werden veröffentlicht
  • erhöhte Frequenz in handelsbezogenen Social-Media-Kanälen
  • Ihr Verstand fragt nach dem Warum und Wann

Kurz gesagt, eine erhöhte Datendichte pro Zeitsegment, die eine Datenüberlastung und Neugierde auf die Datenauswertung auslöst. Der größte Verursacher von Stress sind aber genau diese erhöht emotionalen Zustände wie "Angst, etwas zu verpassen" und "Unsicherheit". Während Zeiten wie diese Ihre Aktion erfordern mögen (z.B. Teilgewinne mitzunehmen oder anderweitig auszusteigen) sind diese Zeiten sicherlich keine Zeiten, in denen man eine neue Position eingehen sollte.

Der Markt ist entweder durch eine hohe Volatilität gekennzeichnet, bei der eine große Bandbreite seitwärts gehandelt wird, in welchem Fall Sie nicht ausgestoppt werden wollen, oder er hat eine starke Richtungsbewegung und Sie sollten nicht vor den Zug springen.


Silber Tageschart, Zehn Prozent Spanne, wenn nicht gehandelt werden soll:

Open in new window
Silber in US-Dollar, Tageschart vom 12. November 2020


Am Montag, den 9. November fielen die Silberpreise unterhalb fünf vorhergehender Tagesschlusspreise. Die tägliche Handelsspanne lag nahe zehn Prozent. Was typischerweise passiert, ist eine stundenlange Beobachtung durch den Händler ohne geeignete Punkte mit geringem Risiko, um sich den Bären anzuschließen. Frustriert steigt er in den Markt für eine Long-Position in der Hoffnung auf eine Preisumkehr ein. Der Kampf gegen einen starken Intraday-Trend ist in den meisten Fällen aussichtslos.

Der Trader endet mit Verlusten und versucht oft sogar mehrmals, den Boden zu finden, indem er gutes Geld nach schlechtem wirft. Um solche Fallen zu vermeiden, veröffentlichen wir in unserem kostenlosen Telegrammkanal den Daily Call. Eine Art "Wetter"-Vorhersage“, die darauf hinweist, was für die bevorstehende Handelssitzung nicht zu tun ist. Eine solche Vorausplanung der täglichen Aktionen unterstützt die Vermeidung von emotionalem reaktionärem Handelsverhalten. Denn Kapital zu schützen ist der Schlüssel!

Der obige Tageschart zeigt auch die Volumenveränderung, sobald Silber über der 20 USD Marke gehandelt hat. Auch die orangen gepunkteten Linien veranschaulichen die allgemeine Aufwärtsbewegung, der Silber seit März dieses Jahres weiterhin folgt.


Silber Wochenchart, Pat - kein Spiel:

Open in new window
Silber in US-Dollar, Wochenchart vom 12. November 2020



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



Weitere Artikel des Autors


Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"