Suche
 
Folgen Sie uns auf:

De Grey Mining Ltd.: Großes vererztes System auf Diucon - Eagle bestätigt

04.05.2021  |  DGAP
- Diucon - Vererzte Streichlänge von zurzeit ca. 900 m, bleibt jedoch in der Tiefe und unter Sedimenten im Westen offen. Zu den signifikanten neuen Bohrergebnissen auf Diucon zählen:


HERC477

- 14 m mit 21,2 g/t Au ab 50 m,
- 13 m mit 1,0 g/t Au ab 132 m und
- 46 m mit 1,7 g/t Au ab 203 m, Bohrung endet in Vererzung


HERC476

- 4 m mit 3,5 g/t Au ab 116 m,
- 11 m mit 0,8 g/t Au ab 169 m,
- 2 m mit 12,6 g/t Au ab 187 m,
- 19,0 m mit 4,4 g/t Au ab 194 m und
- 17 m mit 5,7 g/t Au ab 282 m, Bohrung endet in Vererzung


HERC475

- 26 m mit 1,6 g/t Au ab 69 m und
- 18 m mit 2,2 g/t Au ab 126 m
- Eagle - Vererzte Streichlänge von zurzeit ca. 600 m, bleibt jedoch im Norden, Westen und in der Tiefe offen. Zu den signifikanten neuen Bohrergebnissen in der zurzeit westlichsten Sektion zählen:


HERC480

- 61 m mit 2,6 g/t Au ab 116 m, einschließlich 6 m mit 13,4 g/t Au ab 142 m

- 80 m unter 36 m mit 6,9 g/t Au ab 40 m in HERC470 (früher bekannt gegeben)

- Die Hemi-Vererzung erstreckt sich jetzt ungefähr 3,5 km in Ost-West-Richtung von Brolga nach Eagle. Alle Zonen in Hemi bleiben offen.

Diucon und Eagle zeigen weiterhin das Potenzial, die Goldvorkommen in Hemi schnell und kostengünstig zu vergrößern.

De Greys Managing Director, Glenn Jardine, kommentierte: "Diese jüngsten Ergebnisse aus Diucon und Eagle bestätigen das Vorhandensein eines großen vererzten Systems im Westen von Hemi. Beide Zonen bleiben nach Westen in Richtung Antwerp offen. Diucon und Eagle stellen eine weitere deutliche Änderung der Goldvorkommen in Hemi dar.

Derzeit werden RC-Erweiterungsbohrungen auf Sektionen mit einem Abstand von 160 m niedergebracht. Der Abstand zwischen den einzelnen Bohrungen beträgt 80 m. Diese Bohrungen haben auf Diucon und Eagle Streichlängen von 900 m bzw. 600 m mit signifikanten Gehalten und Mächtigkeiten im Bohrloch gezeigt. Die Vererzung bleibt in Streichrichtung und in der Tiefe offen, wobei stellenweise mehrere übereinandergestapelte Erzgänge vorkommen. RC-Bohrungen werden auch an Stellen mit einem Linienabstand von 80 m niedergebracht, um die Kontinuität der Vererzung zu bestätigen.

Die RC-Bohrungen zur Bestimmung der Gesamterstreckung in Streichrichtung werden fortgesetzt, und es wird erwartet, dass im Laufe des Quartals mit Kernbohrungen zur Überprüfung möglicher Erweiterungen in Fallrichtung begonnen wird."

Abbildungen, Tabellen oder Anhänge in dieser Meldung können Sie in der originalen englischen Pressemitteilung ansehen.

Diucon und Eagle befinden sich unmittelbar westlich von Crow und stellen eine mögliche geologische Verbindung zwischen der Crow-Intrusion und Antwerp dar. Die Goldvererzung auf Diucon und Eagle zeigt eine ähnliche Alteration und Sulfidentwicklung wie in den angrenzenden Lagerstätten Aquila, Brolga, Crow und Falcon.

Beide Zonen bleiben offen und bieten ein erhebliches Potenzial, um die Goldvorkommen in Hemi mit weiteren Bohrungen schnell und kostengünstig zu vergrößern.

Derzeit werden in beiden Zonen die Erweiterungen in Streichrichtung mittels RC-Bohrungen bei einem Linienabstand von 160 m und einem Bohrungsabstand von 80 m überprüft (Abbildung 1). Abgrenzungsbohrungen wurden kürzlich auf Diucon in einem Linienabstand von 80 m niedergebracht und haben hervorragende Ergebnisse geliefert. Diese Ergebnisse umfassen die Identifizierung einer hochgradigen oberflächennahen Vererzung, die sich weiter südlich der zuvor auf Diucon durchteuften Vererzung erstreckt.

Signifikante neue Goldergebnisse aus den Bohrungen sind in Tabelle 1 in der originalen englischen Pressemitteilung aufgeführt.

Abbildung 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Karte von Hemi mit neuen Bohrungen auf Diucon und Eagle


Bohrungen auf Diucon

Auf Diucon wurden mächtige Zonen der Goldvererzung mittels Bohrungen in einem Linienabstand von 160 m und einem Abstand der einzelnen Bohrungen von 80 m identifiziert. Die Bohrungen werden nach Westen und zur Tiefe fortgesetzt.

Kürzlich wurde in Sektion 28800E eine Kombination aus Definitionsbohrungen und Erweiterungsbohrungen in einem Linienabstand von 80 m durchgeführt (Abbildung 2).

In Sektion 28800E (Abbildung 3) wurde zwischen den zuvor abgebohrten Sektionen 28720E und 28880E eine starke Vererzung durchteuft. Die Ergebnisse umfassen:

- 26 m mit 1,6 g/t Au ab 69 m und 18 m mit 2,2 g/t Au ab 126 m in HERC475.

- 4 m mit 3,5 g/t Au ab 61 m und 11 m mit 0,8 g/t Au ab 169 m und 2 m mit 12,6 g/t Au ab 187 m und 19,0 m mit 4,4 g/t Au ab 194 m und 17 m mit 5,7 g/t Au ab 282 m in HERC476, Bohrung endet in Vererzung.

- 46 m mit 1,7 g/t Au ab 203 m in HERC477, Bohrung endet in Vererzung.

Ferner wurde die Vererzung im Süden von Diucon in Sektion 28800E (Abbildung 2) erweitert, wo 14 m mit 21,2 g/t Au ab 50 m von HERC477 durchteuft wurden. Diese Vererzung liegt in Streichrichtung 80 m von den zuvor bekannt gegebenen 35 m mit 2,0 g/t Au ab 83 m in HERC458 und 20 m mit 4,9 g/t Au ab 201 m in HERC460.

Die Vererzung bleibt nach Westen offen und kann unter die Sedimente abtauchen, die in früheren Aircore-Bohrungen in Sektion 28720E durchteuft wurden. Erweiterungen werden mittels weiterer RC-Bohrungen und Kernbohrungen überprüft.

Abbildung 2 zeigt: Karte von Hemi mit neuen Bohrungen auf Diucon

Abbildung 3 zeigt: Sektion 28800E auf Diucon


Bohrungen auf Eagle

Die Vererzung auf Eagle erstreckt sich derzeit über eine Streichlänge von ungefähr 600 m und bleibt nach Norden, Westen und in der Tiefe offen.

Auf Eagle wurden zusätzliche Bohrergebnisse aus Sektion 28240E erhalten (Abbildung 4).

Die Bohrungen durchteuften 61 m mit 2,6 g/t Au ab 116 m, Bohrung HERC480. Die Vererzung in HERC480 befindet sich ungefähr 80 m unter der flachen hochgradigen Vererzung von 36 m mit 6,9 g/t Au ab nur 40 m Bohrtiefe in HERC470.

Die geologische Interpretation der Magnetik-Daten und der Aircore-Bohrungen legt nahe, dass sich die Eagle-Intrusion auch nach Norden erstreckt und zusätzliches Potenzial bietet (Abbildung 1).

Abbildung 4 zeigt: Sektion 28240E in Eagle


Erklärung der sachkundigen Person (Competent Persons Statement)

Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse bezieht, basiert auf der von Herrn Phil Tornatora zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Phil Tornatora ist eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Tornatora ist ein Mitarbeiter der De Grey Mining Ltd.. Herr Tornatora verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves". Herr Tornatora stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu.

Früher an der ASX veröffentlichte wichtige Pressemitteilungen mit Bezug auf das Prospektionsgebiet Hemi:


Ressourcen:

- Aktualisierung der Ressource auf dem Goldprojekt Mallina im Jahr 2020, 2. April 2020.


Explorationsergebnisse aus Hemi im Kalenderjahr 2021:

- Gleichartig ausgedehnte Goldvorkommen in Falcon, 13. Januar 2021

- Diucon und Eagle: Zwei neue in Intrusionen beherbergte Goldentdeckungen in Hemi, 29. Januar 2021

- Weitere metallurgische Testarbeiten bestätigen eine hohe Goldausbringung auf dem Goldprojekt Mallina, 16. Februar 2021

- In Falcon zeichnen sich bedeutende Erweiterungen zur Tiefe und neue Erzgänge im Liegenden ab, 23.Februar 2021

- Weitere Ausdehnung des Goldsystems Crow/Aquila, 4. März 2021

- Schnelle Größenzunahme bei Diucon und Eagle, 9. März 2021

- Ergebnisse der Erweiterungsbohrungen zeigen das Abtauchpotenzial in Brolga, 16. März 2021

- Erweiterungen zur Tiefe und in Streichrichtung auf Falcon, 8. April 2021

- Beeindruckende Bohrungen zur Ressourcenabgrenzung in Brolga, 13. April 2021

- Solide Erweiterungen von Diucon und Eagle, 15. April 2021

- Starke Vererzung in Crow und Aquila durchteuft, 23. April 2021

Diese Pressemitteilung wurde vom Board of Directors der De Grey Mining zur Veröffentlichung freigegeben.



Für weitere Informationen:

Glenn Jardine, Managing Director
Tel. +61 8 6117 9328
admin@degreymining.com.au

Andy Beckwith, Technischer Direktor
Tel. +61 8 6117 9328
admin@degreymining.com.au

Michael Vaughan, Medienanfragen
Fivemark Partners
Tel. +61 422 602 720
Michael.vaughan@fivemark.com.au

Im deutschsprachigen Raum
AXINO Media GmbH
Fleischmannstraße, 73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
office@axino.de
www.axino.de



Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
De Grey Mining Ltd.
Bergbau
633879
AU000000DEG6
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"