Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Gold in Q2: Preiserholungen, während Katalysatoren zunehmen

12.07.2021  |  Jeff Clark
Die CPI steigt, Lockdowns lassen nach und eingesperrte Bürger sind bereit zum Feiern. Das ist der Kontext zum Beginn der zweiten Jahreshälfte. Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen, wie sich Gold und Silber im zweiten Quartal und bisherigen Gesamtjahr entwickelt haben, ebenso wie Faktoren, die sich in einer aufregenden zweiten Jahreshälfte auf sie auswirken könnten.


Gold & Silber in Q2: Preiserholungen

Steigende Renditen im ersten Quartal behinderten Gold und Silber, aber die steigende Inflation im zweiten Quartal ließ sie wieder steigen. Hier sehen Sie, wie sie im zweiten Quartal im Vergleich zu anderen wichtigen Anlageklassen abgeschnitten haben.

Open in new window

Trotz eines Rückgangs von 7% im Juni - der schlimmste monatliche Rückgang seit November 2016 - beendete Gold das Quartal mit einem Plus von 4,3%. Silber schnitt mit einem Plus von 7,4% besser ab als Gold. Öl stahl das Rampenlicht, zusammen mit den Rohstoff- und Immobilienpreisen. Und in einem Tempo, das nie zu enden scheint, schloss der S&P 500 das Quartal mit einem weiteren Rekordhoch. Bitcoin (nicht abgebildet) fiel im 2. Quartal um über 40% und unterstrich damit einmal mehr seine extreme Volatilität.


Gold im Gesamtjahr: Knapp unter der Nulllinie

Trotz eines Anstiegs von 13% zur Quartalsmitte beendeten Gold und Silber die erste Jahreshälfte im Minus.

Open in new window

Gold kämpfte letzten Monat, als die Fed andeutete, dass sie die Zinsen im Jahr 2023 anheben "könnte." Während die erste Reaktion darauf sein mag, Gold zu verkaufen, wenn die Nominalzinsen steigen, weiß unsere Leserschaft, dass der Realzins den größten Einfluss auf den Preis hat. Und negative Realzinsen werden wohl noch eine ganze Weile bestehen bleiben, selbst wenn die Fed den Nominalzins anhebt.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"