Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Wie lange dauert es bis zur nächsten Silberspitze? Diese Daten geben uns einen Hinweis

20.08.2021  |  Jeff Clark
Möchten Sie wissen, wann Silber seinen nächsten Anstieg verzeichnen wird? Wir können basierend auf Daten und Trends aus der Geschichte tatsächlich eine intelligente Schätzung anstellen. Ich kenne niemand anderen, der dies dokumentiert hat, doch ich halte es für wichtige Informationen für uns Silberinvestoren...


Erinnern Sie sich an diesen Chart?

Er dokumentiert alle Silberpreisanstiege seit den 1970er Jahren. Nicht Bullenmärkte an sich, nur die Preisanstiege. Er zeigt die prozentuale Zunahmen und wie lange jeder Anstieg andauerte.

Open in new window

Seit 1970 gab es 12 große Silberpreiszunahmen. Interessant ist, dass sie sowohl während Bullenmärkten (sieben) als auch Bärenmärkten (fünf) auftraten. Aus diesen Daten entnehmen wir weiterhin, dass:
  • die durchschnittliche Zunahme aller Preisanstiege 150,4% (unter Verwendung eines Medians von 89,7%) ist.
  • die durchschnittliche Dauer der Preisanstiege bei nur 7,4 Monaten liegt.
In anderen Worten: Die Silberpreisanstiege sind stark und kurzlebig. Das bedeutet außerdem, dass man sich auf den nächsten Preisanstieg vorbereiten muss, bevor er eintritt. Angesichts der plötzlichen Volatilität ist es zu spät, wenn er beginnt. Ich weiß, dass viele von Ihnen dies getan haben. Und ja, das Warten war frustrierend... seit dem letzten Mal ist nun ein Jahr vergangen. Was bedeutet, dass es noch etwas anderes gibt, was ich herausfinden möchte. Und das könnte auch für Sie interessant sein...


Wie viel Zeit liegt zwischen den Preisanstiegen?

Ich dachte, es wäre gut, die Zeit zwischen den Preisanstiegen zu kalkulieren, um daraus etwas zu lernen. Ich habe die Zeit zwischen den obigen Preisanstiegen gemessen, vom Ende jeder Entwicklung bis zum Beginn der nächsten. Hier das Ergebnis:

Open in new window

Sie können erkennen, dass die Zeit zwischen den Anstiegen variiert und von einem Jahr und drei Monaten bis zu 5 Jahren und neun Monaten reicht. Dies umfasst sowohl Bullen- als auch Bärenmärkte. Die zwei längsten Zeiträume - 1987 bis 1993 und 1998 bis 2003 - traten während klarer Bärenmärkte auf. Wenn wir diese zwei aus der Gleichung entfernen, dann fällt der Durchschnitt um ein ganzes Jahr, auf 2 Jahre und sieben Monate.

Die letzte Silberpreisspitze tauchte am 1. September des letzten Jahres auf... wir wissen nicht, ob es noch ein weiteres Jahr oder länger dauern wird, bis die nächste auftritt, doch basierend auf dieser 50-Jahresgeschichte wissen wir, dass die derzeitige Verzögerung nicht abnormal ist. Wir befinden uns innerhalb des Silbermusters. Ich verstehe, dass manche von Ihnen Zweifel daran haben, dass es überhaupt eine weitere Preiszunahmen in Silber geben wird. Es mag sich zwar so "anfühlen", doch es ist so: Sie würden entgegen der Geschichte argumentieren und dem aktuellen Währungssystem automatisch Vertrauen schenken. Und das ist gefährlich.


© Jeff Clark



Dieser Artikel wurde am 17. August 2021 auf www.goldsilver.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"