Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Scorpio liefert erstmalig Konzentrate vom 100%igen Nuestra Señora Projekt

06.08.2008  |  Redaktion
Vancouver, 05. August 2008. Scorpio Mining Corp. (TSX: SPM, WKN: 121 237) freut sich sehr bekanntgeben zu können, daß man am Dienstag, dem 29. Juli 2008, mit der Lieferung von Bleikonzentrat von seinem zu 100% im Eigentum befindlichen Nuestra Señora Projekt im Bundesstaat Sinaloa, Mexiko, begonnen hat.

Peter J. Hawley, Chairman und CEO, berichtet: "Die letzte Woche war für das Unternehmen sehr aufregend, denn sie stellt einen Meilenstein auf dem Weg zur Erzielung unseres ersten Cashflows in diesem Quartal aus dem Projekt dar. Derzeit ist nur eine der beiden Kugelmühlen auf dem Projekt ununterbrochen in Betrieb. Der durchschnittliche Durchsatz belief sich im Juli dabei auf 625 Tonnen täglich, wobei die Mühleninbetriebnahme dem Ende entgegen geht. Es ist interessant dabei anzumerken, daß das Unternehmen an einem Tag im Monat beide Kugelmühlen mit 1.048 t Durchsatz betrieben hat. Wir erwarten die ersten Geldeingänge für Blei- als auch Zinkkonzentrate ab Mitte September."


Bleikonzentrat

Am letzten Dienstag, dem 29. Juli, lieferte das Unternehmen erstmalig Bleikonzentrat, bestehend aus zwei Konzentrat-Lastern mit jeweils 35 Tonnen, an die Penoles Schmelzerei in Mexiko. Der anfängliche Gehalt des Konzentrats rechtfertigt eine angemessene Zahlung für das Schmelzen.

In der letzten Woche hat die Verarbeitungsanlage nicht nur den Konzentratgehalt verbessert, sondern auch die Ausbeute sämtlicher enthaltener und zahlbarer Metalle. Im Monat Juli produzierte das Unternehmen durchschnittlich 8,20 Tonnen Bleikonzentrat mit einem Durchschnittsgehalt von 54,51% Blei und 2.225 Gramm Silber pro Tonne täglich.

Das Bleikonzentrat soll regelmäßig mit anfänglichen Lieferrate von einem LWK alle 3 bis 4 Tage, was sicht mit dem Hochfahren der Anlage vermindert, ausgeliefert werden. Penoles nimmt die Lieferungen bis zum 28. jeden Monats an. An diesem Tag wird das monatliche Konto geschlossen und die Zahlung für die Konzentrate folgt 15 Tage später.


Zinkkonzentrat

Derzeit lagert das Unternehmen 300 Tonnen Zinkkonzentrat, das zur Auslieferung an die Verladeanlage von Manzanilla, Mexiko, bereit ist und von dort an asiatische Schmelzereien geht. Das Unternehmen hat mit dem Lagerhaus 5.000 Tonnen Kapazität vertraglich festgelegt.

Man geht davon aus, daß das Unternehmen ab August die Lieferungen des Zinkkonzentrats aufnehmen wird. Im Monat Juli produzierte das Unternehmen täglich durchschnittlich 15,6 Tonnen Zinkkonzentrat mit einem Durchschnittsgehalt von 48,14% Zink und 268 Gramm zahlbarem Silber pro Tonne.

Das Zinkkonzentrat soll regelmäßig mit einer anfänglichen Rate von einem LKW alle zwei Tage geliefert werden, was sich mit dem Fortsetzen der Inbetriebnahme der Verarbeitungsanlage erhöhen wird. Bei einer aufgelaufenen Lagermenge von 1.000 Tonnen im Depot wird 15 Tage später eine Vorauszahlung geleistet.

Weitere Informationen zum Unternehmen und dem Nuestra Señora Projekt, sowie Bilder der ersten Lieferung, sind auf der Unternehmensseite unter www.scorpiomining.com verfügbar.

Roger Scammel, PGeo., Präsident der Scorpio Mining Corporation, ist die qualifizierte Person des Unternehmens für das Nuestra Señora Projekt. Herr Scammel ist verantwortlich für die laufende Explorations- und Entwicklungsprogramm und hat den Inhalt dieser Meldung überprüft. Alle technischen Informationen über das Nuestra Señora Projekt werden unter Beachtung des Programms zur Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle (UA/ QC) veröffentlicht. Die Proben werden an die ALS Chemex Laboratorien in Hermosillo, Mexiko, zum Trocknen, Mahlen und Pulverisieren geschickt. ALS Chemex aus Hermosillo schickt das Pulver dann per Luftpost zur Auswertung an ALS Chemex in Vancouver. Systematische Auswertungen von Standards und Leerkernen werden zur Sicherstellung der Präzision und Genauigkeit vorgenommen. SGS Lakefield Research führt regelmäßig Kontrollauswertungen durch. Details des QA/ QC Programms sind auf der Internetseite des Unternehmens verfügbar.


Im Namen der Scorpio Mining Corporation

Peter J. Hawley,
Chairman & CEO





Für den Inhalt der Pressemeldung ist allein die Gesellschaft verantwortlich. Sie wurde weder von der TSX-Venture Exchange, noch von einem Dritten geprüft. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com bzw. www.sec.gov oder auf der Firmenwebsite! (zur Meldung)





Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Scorpio Mining Corporation
Suite 920 - 475 Howe Street
Vancouver, B.C., V6C 2B3

Telefon: (604) 678 - 9639
Fax: (604) 602 - 9640

www.scorpiomining.com
scorpio@scorpiomining.com






Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Americas Gold and Silver Corp.
Bergbau
A2PRX2
CA03062D1006
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"