Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Alles deutet darauf hin, dass die Goldpreise ein Hoch erreicht haben

02.03.2016  |  Redaktion
Der Finanzanalyst Pierce Wellington veröffentlichte am Freitag einen interessanten Artikel auf gold-eagle.com, in dem er anhand einiger Charts erklärt, warum er zunächst mit niedrigeren Gold- und Silberpreisen rechne.

Wellington bezeichnet sich selbst als überzeugten Gold- und Silberbug, doch aktuell könne er bei objektiver Betrachtung der Charts nicht behaupten, dass ein Boden bei den Edelmetallen erreicht worden sei.

Schließlich kommt er zu folgendem Ergebnis: "Wie die Dinge stehen, sehe ich nicht genügend Hinweise auf einen bedeutenden Boden bei Gold und Silber. Die Bergbauaktien sind explodiert und sprechen sicherlich für eine deutliche Umkehr. Doch alles andere im Bereich der Standardparameter deutet auf eine typische Bärenmarktrally hin."

Wellington glaubt, dass die Rohstoffe bei einem bestätigtem Hoch des US-Dollars Unterstützung erfahren werden und ein ernsthafter Anstieg stattfinden wird. Er erwarte jedoch nicht, dass der US-Dollar sein Hoch erreicht, bevor der nächste US-Präsident feststehe. Das Vorgehen dieses neuen Präsidenten werde dann darüber entscheiden, wie hoch die Edelmetalle in den nächsten zehn Jahren steigen werden.

Er gibt bereits einen kleinen Einblick in seine Prognosen, sollte ein dauerhafter Anstieg erreicht werden: Sollte Silber nachhaltig über 50 $ steigen, liege sein Kursziel bei 300 $.

Den Originalartikel inklusive Charts finden Sie hier.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!



Artikel nach Beliebtheit
"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!