Suche
 

Marktkommentare über Placer Dome Inc.

22.12.2005  |  Martin Siegel
22.12.05 - Barrick Gold (NA) erhöht das Übernahmeangebot an Placer Dome Inc. (NA) und bietet jetzt 0,8269 Barrick Aktien für jede Placer Dome Aktie.


22.07.2005
Placer Dome (AUS, MKP 8.730 Mio. A$) meldet für das Märzquartal einen Rückgang der Goldproduktion um 1,7% auf 911.000 oz, was einer Jahresrate von 3,6 Mio. oz entspricht und leicht unter der Planung einer Produktion von 3,7 Mio. oz liegt. Die Kupferproduktion lag bei 41.300 t. Bei Nettoproduktionskosten von 275 $/oz und einem Verkaufspreis von 416 $/oz konnte die Bruttogewinnspanne von 134 auf 141 $/oz verbessert werden. Der operative Gewinn fiel auf 70,7 Mio. A$, was einem aktuellen KGV von 30,9 entspricht. Auf der Basis einer jährlichen Produktion von 3,7 Mio. oz erreicht die Lebensdauer der Reserven 16,2 Jahre und die Lebensdauer der Ressourcen 30,8 Jahre. Zu beachten ist jedoch, daß 46% der Reserven in der südafrikanischen South Deep Mine liegen. Placer Dome hält Anteile am Donlin Creek Projekt (Kanada), am Cerro Casale Projekt (Chile) und am Pueblo Viejo Projekt (Dominikanische Republik), die zu den weltweit größten unerschlossenen Projekten zählen, insgesamt über 40 Mio. oz Goldressourcen verfügen (Placer Dome Anteil) und in den nächsten Jahren erschlossen werden sollen. Die Dividendenrendite liegt bei 0,7%. Den Umfang der eingegangenen Vereinbarungen gibt Placer Dome mit 8,7 Mio. oz an. Der unrealisierte Verlust aus dem Vorwärtsverkäufen konnte von 800,3 auf 717,3 Mio. A$ gedrückt werden, was 62 $/oz (54 $/oz) entspricht. Am 31.03.05 (31.12.04) stand einem Cashbestand von 1,36 Mio. A$ (1,33 Mrd. A$) eine gesamte Kreditbelastung von 3,2 Mrd. A$ (3,1 Mrd. A$) gegenüber.
Beurteilung: Placer Dome präsentiert sich mit einem KGV von 30,9 als nordamerikanischer Standardwert ohne besonderem Aktienkurspotential. Problematisch sind die umfangreichen Vorwärtsverkäufe und die steigende Kreditbelastung. Placer Dome bleibt eine Verkaufsempfehlung.
Empfehlung: Über 12,00 $ verkaufen, aktueller Kurs 15,33 $, Rückkauf unter 8,00 $.


12.04.2005
Placer Dome (NA, MKP 8.609 Mio. A$) meldet für das Dezemberquartal eine Goldproduktion von 927.000 oz und erreicht damit ein Jahresergebnis von 3,7 Mio oz. Für das Geschäftsjahr 2005 wird eine Produktion von ebenfalls 3,7 Mio. oz angestrebt. Die Kupferproduktion lag bei 42.000 t im Quartal und bei 188.000 t im Gesamtjahr. Bei Nettoproduktionskosten von 264 $/oz und einem Verkaufspreis von 398 $/oz fiel die Bruttogewinnspanne von 157 auf 134 $/oz weiter zurück. Wegen hoher Verluste aus Vorwärtsverkäufen mußte Placer Dome im Dezemberquartal einen Verlust von 37,9 Mio. A$ oder 31 $/oz hinnehmen. Im Gesamtjahr 2004 erreichte Placer Dome einen operativen Gewinn von 340,0 Mio. A$, was einem KGV von 25,3 entspricht. Auf der Basis einer jährlichen Produktion von 3,7 Mio. oz und den aktualisierten Zahlen erreicht die Lebensdauer der Reserven 16,2 Jahre und die Lebensdauer der Ressourcen 30,8 Jahre. Zu beachten ist jedoch, daß 46% der Reserven in der südafrikanischen South Deep Mine liegen. Placer Dome hält Anteile am Donlin Creek Projekt (Kanada), am Cerro Casale Projekt (Chile) und am Pueblo Viejo Projekt (Dominikanische Republik), die zu den weltweit größten unerschlossenen Projekten zählen, insgesamt über 40 Mio. oz Goldressourcen verfügen (Placer Dome Anteil) und in den nächsten Jahren erschlossen werden sollen. Die Dividendenrendite liegt bei 0,7%. Der Umfang der eingegangenen Vereinbarungen im Derivatebereich konnte auf 11,3 Mio. oz reduziert werden, was einem Produktionszeitraum von 3,1 Jahren entspricht. Der unrealisierte Verlust aus den Vorwärtsverkäufen erhöhte sich von 434,9 Mio. A$ auf 800,3 Mio. A$ oder 54 $/oz. Mit einer Kapitalerhöhung über 21,3 Mio. Aktien zu 22,00 $ konnte Placer Dome 612,1 Mio. A$ aufnehmen. Am 31.12.04 (30.06.04) stand einem Cashbestand von 1,3 Mrd. A$ (956,3 Mio. A$) eine gesamte Kreditbelastung von 3,1 Mrd. A$ (3,1 Mrd. A$) gegenüber.
Beurteilung: Placer Dome präsentiert sich mit einem KGV von 25,3 als solider nordamerikanischer Standardwert ohne besonderem Aktienkurspotential. Vor allem enttäuschen die aktuellen Verluste, die trotz der hohen Erlöse aus der Kupferproduktion hingenommen werden müssen. Problematisch bleiben die umfangreichen Vorwärtsverkäufe und die hohe Kreditbelastung. Placer Dome bleibt eine Verkaufsempfehlung.
Empfehlung: Über 12,00 $ verkaufen, aktueller Kurs 15,48 $, Rückkauf unter 8,00 $.


07.09.2004
Placer Dome (NA, MKP 10.295 Mio. A$) meldet für das Juniquartal eine Goldproduktion von 908.000 oz, was einer Jahresrate von etwa 3,6 Mio. oz entspricht. Bei Nettoproduktionskosten von 229 $/oz und einem Verkaufspreis von 386 $/oz fiel die Bruttogewinnspanne von 176 auf 157 $/oz zurück. Die Kupferproduktion blieb mit 49.500 t konstant. Der operative Gewinn erreichte 51,0 Mio. A$, was einem aktuellen KGV von 32,6 entspricht. Auf der Basis einer jährlichen Produktion von 3,6 Mio. oz erreicht die Lebensdauer der Reserven 14,7 Jahre und die Lebensdauer der Ressourcen 20,8 Jahre. Zu beachten ist jedoch, daß über 50% der Reserven und Ressourcen in der südafrikanischen South Deep Mine liegen. Placer Dome hält Anteile am Donlin Creek Projekt, am Cerro Casale Projekt und am Pueblo Viejo Projekt, die zu den weltweit größten unerschlossenen Projekten zählen und insgesamt über 40 Mio. oz Goldressourcen verfügen (Placer Dome Anteil). Die Dividendenrendite liegt bei 0,9%. Der Umfang der eingegangenen Vereinbarungen im Derivatebereich konnte auf 12,9 Mio. oz reduziert werden, was einem Produktionszeitraum von 3,6 Jahren entspricht. Der unrealisierte Verlust aus den Vorwärtsverkäufen erhöhte sich von 224,5 auf 434,9 Mio. A$. Am 30.06.04 standen einem Cashbestand von 956,3 Mio. A$ (264,0 Mio. A$) Kreditverpflichtungen von 3,1 Mrd. A$ (2,3 Mrd. A$) gegenüber.
Beurteilung: Placer Dome präsentiert sich mit einem KGV von 32,6 als solider nordamerikanischer Standardwert ohne besonderem Aktienkurspotential. Problematisch bleiben der hohe Umfang der Vorwärtsverkäufe und die hohe Kreditbelastung. Placer Dome bleibt eine Verkaufsempfehlung.
Empfehlung: Über 12,00 $ verkaufen, aktueller Kurs 17,57 $, Rückkauf unter 8,00 $.


24.02.2004
Placer Dome (NA, MKP 6.722 Mio. A$) meldet für das Septemberquartal (die Zahlen für das Dezemberquartal wurden bis zum 23.02.04 nicht veröffentlicht) einen Anstieg der Goldproduktion um 12,0% auf 1,014 Mio. oz, was einer Jahresrate von etwa 4,0 Mio. oz entspricht. Bei Nettoproduktionskosten von 216 $/oz und einem Verkaufspreis von 392 $/oz stieg die Bruttogewinnspanne von 143 auf 176 $/oz deutlich an. Die Kupferproduktion erreichte 48.000 t. Der operative Gewinn erreichte in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2003 200,3 Mio. A$, was einem aktuellen KGV von 25,2 entspricht. Auf der Basis einer jährlichen Produktion von 4,0 Mio. oz erreicht die Lebensdauer der Reserven 13,2 Jahre und die Lebensdauer der Ressourcen 18,7 Jahre. Zu beachten ist jedoch, daß über 50% der Reserven und Ressourcen in der südafrikanischen South Deep Mine liegen. Placer Dome hält Anteile am Donlin Creek Projekt, am Cerro Casale Projekt und am Pueblo Viejo Projekt, die zu den weltweit größten unerschlossenen Projekten zählen und insgesamt über 40 Mio. oz Goldressourcen verfügen (Placer Dome Anteil). Die Dividendenrendite liegt bei 0,9%. Der Umfang der eingegangenen Vereinbarungen im Derivatebereich liegt bei 15,9 Mio. oz, was einem Produktionszeitraum von 4,0 Jahren entspricht. Der unrealisierte Gewinn aus den Vorwärtsverkäufen in Höhe von 535,1 Mio. A$ verwandelte sich im Septemberquartal in einen unrealisierten Verlust von 224,5 Mio. A$. Am 30.09.03 standen einem Cashbestand von 264,0 Mio. A$ Kreditverpflichtungen von 2,3 Mrd. A$ gegenüber.
Beurteilung: Placer Dome präsentiert sich mit einem KGV von 25,2 und einem stetigen Wachstum als solider nordamerikanischer Standardwert. Problematisch bleiben der hohe Umfang der Vorwärtsverkäufe und die hohe Kreditbelastung. Nach dem Kursanstieg auf über 12,00 $ stufen wir Placer Dome als Verkaufsempfehlung ein.
Empfehlung: Über 12,00 $ verkaufen, aktueller Kurs 16,23 $, Rückkauf unter 8,00 $.


17.10.2003
Placer Dome (NA, Kurs 14,35 $, MKP 8.466 Mio. A$) meldet für das Juniquartal eine unverändert hohe Goldproduktion von 905.148 oz, was einer Jahresrate von etwa 3,6 Mio. oz entspricht. Bei Nettoproduktionskosten von 222 $/oz und einem Verkaufspreis von 365 $/oz fiel die Bruttogewinnspanne von 153 auf 143 $/oz leicht zurück. Der operative Gewinn fiel von 128,6 auf 96,1 Mio. A$, was einem aktuellen KGV von 22,0 entspricht. Auf der Basis einer jährlichen Produktion von 3,6 Mio. oz erreicht die Lebensdauer der Reserven 14,7 Jahre und die Lebensdauer der Ressourcen 20,8 Jahre. Zu beachten ist jedoch, daß über 50% der Reserven und Ressourcen in der südafrikanischen South Deep Mine liegen. Die Dividendenrendite liegt bei 0,7%. Placer Dome macht nur unvollständige Angaben über die Vorwärtsverkäufe und gibt das Volumen mit 10,8 Mio. oz an, was einen Produktionszeitraum von 3,0 Jahren abdeckt. Die Vorwärtsverkäufe enthielten am 30.06.03 einen unrealisierten Gewinn in Höhe von 535,1 Mio. A$ (415,4 Mio. A$). Placer Dome macht keine aktuellen Angaben über den Cashbestand, der am 31.03.03 bei 950,5 Mio. A$ lag und die gesamte Kreditbelastung, die am 31.03.03 2,8 Mrd. A$ erreichte.
Beurteilung: Placer Dome präsentiert sich mit einem KGV von 22,0 als solider nordamerikanischer Standardwert. Derzeit ist keine Ausweitung der Produktion geplant, so daß Placer Dome nur von einen steigenden Goldpreis oder durch Zukäufe weiteres Aktienkurspotential erschließen kann. Positiv sind der weitere Abbau der Vorwärtsverkäufe und die darin enthaltenen unrealisierten Gewinne sowie steigende Einnahmen aus der Kupferproduktion. Negativ sind die niedrige Dividendenrendite und die hohe Kreditbelastung. Placer Dome bleibt ohne besonderes Aktienkurspotential. Nach dem Kursanstieg auf über 12,00 $ stufen wir Placer Dome als Verkaufsempfehlung ein.
Empfehlung: Verkaufen, Kursziel 12,00 $, aktueller Kurs 14,35 $.


15.07.2003
Placer Dome (NA, MKP 7.236 Mio. A$) meldet für das Märzquartal einen leichten Rückgang der Goldproduktion um 1,5 % auf 903.000 oz, was einer Jahresrate von etwa 3,6 Mio. oz entspricht. Die Produktion stammt aus 16 Minen in Nordamerika, Australien, Chile und Südafrika. Bei Nettoproduktionskosten von 205 $/oz (180 $/oz) und einem Verkaufspreis von 358 $/oz fiel die Bruttogewinnspanne von 156 auf 153 $/oz leicht zurück. Der operative Gewinn stieg auf 128,6 Mio. A$, was einem aktuellen KGV von 14,1 entspricht. Auf der Basis einer jährlichen Produktion von 3,6 Mio. oz erreicht die Lebensdauer der Reserven 14,7 Jahre und die Lebensdauer der Ressourcen 20,8 Jahre. Zu beachten ist jedoch, daß über 50% der Reserven und Ressourcen in der südafrikanischen South Deep Mine liegen. Die Dividendenrendite liegt bei 0,9%. Placer Dome macht nur unvollständige Angaben über die Vorwärtsverkäufe und gibt das Volumen mit 11,1 Mio. oz an, was einen Produktionszeitraum von 3,1 Jahren abdeckt. Die Vorwärtsverkäufe enthalten einen unrealisierten Gewinn in Höhe von 415,4 Mio. A$. Einem Cashbestand von 950,5 Mio. A$ (878,7 Mio. A$) stand am 31.03.03 eine Kreditbelastung von 2,8 Mrd. A$ (3,0 Mrd. A$) gegenüber.
Beurteilung: Trotz steigender Produktionskosten gelingt es Placer Dome, das KGV von 101,4 auf 14,1 zu verbessern. Positiv ist der Abbau der Vorwärtsverkäufe und die darin enthaltenen unrealisierten Gewinne. Negativ ist die niedrige Dividendenrendite und die hohe Kreditbelastung. Placer Dome bleibt ein nordamerikanischer Standardwert ohne besonderes Aktienkurspotential. Seit unserer letzten Analyse konnte Placer Dome mehrfach über unserem Kursziel von 12,00 $ verkauft werden.
Empfehlung: Halten, über 12,00 $ verkaufen, aktueller Kurs 11,99 $.


02.04.2003
Placer Dome (NA, MKP 6.353 Mio. A$) meldet für das Dezemberquartal eine Rekordgoldproduktion von 917.000 oz, was einer Jahresrate von etwa 3,7 Mio. oz entspricht. Der Anstieg der Produktion ist vor allem auf die Übernahme der Aurion (AUS) zurückzuführen. Bei Nettoproduktionskosten von 180 $/oz und einem Verkaufspreis von 336 $/oz stieg die Bruttogewinnspanne von 153 auf 156 $/oz leicht an. Der operative Gewinn fiel auf 16,4 Mio. A$, was einem aktuellen KGV von 101,4 entspricht. Auf der Basis einer jährlichen Produktion von 3,7 Mio. oz erreicht die Lebensdauer der Reserven 14,3 Jahre und die Lebensdauer der Ressourcen 20,2 Jahre. Zu beachten ist jedoch, daß über 50% der Reserven und Ressourcen in der südafrikanischen South Deep Mine liegen. Die Dividendenrendite liegt bei 1,2%. Die Vorwärtsverkäufe wurden durch die Übernahme der Aurion von 9,3 auf 15,3 Mio. z ausgeweitet und decken jetzt einen Produktionszeitraum von 4,1 Jahren ab. Der unrealisierte Gewinn aus den Vorwärtsverkäufen in Höhe von 428,8 Mio. A$ verwandelte sich im Dezemberquartal in einen unrealisierten Verlust in Höhe von 163,6 Mio. A$. Einem Cashbestand von 878,7 Mio. A$ (978,8 Mio. A$) stand am 31.12.02 eine gesamte Kreditbelastung von 3,0 Mrd. A$ (2,5 Mrd. A$) gegenüber.
Beurteilung: Nach der Übernahme der Aurion hat sich die fundamentale Bewertung der Placer Dome erheblich verschlechtert. Der Umfang der Vorwärtsverkäufe wurde ausgeweitet, wobei sich die Bewertung der Vorwärtsverkäufe um etwa 600 Mio. A$ verschlechterte. Die Kreditbelastung erhöhte sich um zusätzlich etwa 500 Mio. A$. Trotz der Rekordproduktion konnte nur ein kleiner Gewinn erzielt werden, der einem KGV von 101,4 entspricht. Positiv bleibt nur das Image als nordamerikanischer Standardwert. Wir stufen Placer Dome weiterhin als uninteressante Halteposition ein.
Empfehlung: Halten, unter 6,00 $ kaufen, Kursziel 12,00 $, aktueller Kurs 9,56 $.


22.10.2002
Placer Dome (NA, MKP 6.401 Mio. A$) meldet für das Juniquartal eine Goldproduktion von 670.000 oz, was einer unveränderten Jahresrate von etwa 2,7 Mio. oz entspricht. Bei Nettoproduktionskosten von 181 $/oz und einem Verkaufspreis von 334 $/oz fiel die Bruttogewinnspanne von 182 auf 153 $/oz zurück. Der operative Gewinn erreichte 96,2 Mio. A$, was einem aktuellen KGV von 16,6 entspricht. Auf der Basis einer jährlichen Produktion von 2,7 Mio. oz beträgt die Lebensdauer der Reserven 16,5 Jahre und die Lebensdauer der Ressourcen 31,5 Jahre. Zu bedenken ist jedoch, daß über 50% der Reserven und Ressourcen in der südafrikanischen South Deep Mine liegen. Die Dividendenrendite liegt bei 1,2%. Die Vorwärtsverkäufe wurden von 9,7 auf 9,3 Mio. oz reduziert, was einen Produktionszeitraum von 3,4 Jahren abdeckt. Die unrealisierten Gewinne aus den Vorwärtsverkäufen blieben mit 428,8 Mio. A$ im positiven Bereich. Einem Cashbestand von 978,8 (850,9) Mio. A$ steht eine gesamte Kreditbelastung von 2.509 (2.436,4) Mio. A$ gegenüber. Bis zum 16.10.02 konnte Placer Dome 45 % der Aktien der Aurion (AUS) übernehmen, so daß die erfolgreiche Übernahme der Aurion wahrscheinlicher geworden ist.
Beurteilung: Wegen der schwachen Aktienkursentwicklung und der relativ guten fundamentalen Entwicklung hat sich die Bewertung der Placer Dome in den letzten Monaten erheblich verbessert. Die nächste Belastung für Placer Dome werden die Vorwärtsverkäufe der Aurion bei einer erfolgreichen Übernahme sein. Positiv bleibt das Image als nordamerikanischer Standardwert. Wir stufen Placer Dome jetzt als Halteposition ein.
Empfehlung: Halten, unter 6,00 $ kaufen, Kursziel 12,00 $. aktueller Kurs 8,25 $.


21.06.2002
Placer Dome (NA, MKP 7.673 Mio. A$) meldet für das Märzquartal einen leichten Anstieg der Goldproduktion um 1,6 % auf 666.000 oz, was einer Jahresrate von etwa 2,7 Mio. oz entspricht. Die Kupferproduktion blieb mit 48.342 t konstant. Die Nettoproduktionskosten stiegen leicht von 167 auf 173 $/oz, so daß die Bruttogewinnspanne bei einem Anstieg des Verkaufspreises von 342 auf 355 $/oz von 175 auf 182 $/oz ausgeweitet werden konnte. Placer Dome profitiert damit weiterhin von der Lieferung in Vorwärtsverkäufe. Der operative Gewinn erreichte 120,0 Mio. A$, was einem aktuellen KGV von 16,0 entspricht. Auf der Basis einer jährlichen Produktion von 2,7 Mio. oz beträgt die Lebensdauer der Reserven 16,5 Jahre und die Lebensdauer der Ressourcen 31,5 Jahre. Zu bedenken ist jedoch, daß über 50% der Reserven und Ressourcen in der südafrikanischen South Deep Mine liegen. Die Dividendenrendite liegt bei 0,8%. Die Verpflichtungen aus Vorwärtsverkäufen wurden nochmals drastisch von 8,8 auf 9,7 Mio. oz ausgeweitet, was einen Produktionszeitraum von 3,6 Jahren abdeckt. Die unrealisierten Gewinne aus den Vorwärtsverkäufen brachen von 942,3 auf nur noch 427,3 Mio. A$ ein und wirken sich durch den weiteren Goldpreisanstieg zunehmend negativ auf die Bewertung der Placer Dome aus. Einem Cashbestand von 850,9 Mio. A$ steht eine gesamte Kreditbelastung von 2.436,4 Mio. A$ gegenüber.
Beurteilung: Der aktuelle Quartalsbericht enthält keine Erklärung über den Gewinnanstieg, so daß von kurzfristigen Verschiebungen von Kosten ausgegangen werden muß, die sich in Zukunft negativ auf die Ergebnisse auswirken werden. Besonders negativ ist die nochmalige Ausweitung der Vorwärtsverkäufe zu beurteilen, deren unrealisierte Gewinne zudem um über 500 Mio. A$ einbrachen. Mit den bescheidenen Aussichten für das Geschäftsjahr 2002 bleibt Placer Dome ein unterdurchschnittliches Investment, das nur wegen der Popularität der Gesellschaft über ein gewisses Aktienkurspotential verfügt.
Empfehlung: Verkaufen, aktueller Kurs 12,94 $.


29.05.2002
Placer Dome (NA, MKP 8.198 Mio. A$) unterbreitet Aurion (AUS, MKP 2.106 Mio. A$) ein Übernahmeangebot. Jeweils 100 Aurion Aktien sollen in 17,5 Placer Dome Aktien getauscht werden.


26.03.2002
Placer Dome (NA, MKP 7.542 Mio. A$) meldet für das Dezemberquartal eine Goldproduktion von 657.000 oz, was einer Jahresproduktion von etwa 2,6 Mio. oz entspricht. Die Kupferproduktion blieb mit 50.000 t konstant. Bei Nettoproduktionskosten von 167 $/oz und einem Verkaufspreis von 342 $/oz blieb die Bruttogewinnspanne mit 175 $/oz konstant. Placer Dome profitiert weiterhin von der Lieferung in Vorwärtsverkäufe. Der operative Gewinn erreichte 21,2 Mio. A$, was einem aktuellen KGV von 89,2 entspricht. Auf der Basis der letzten verfügbaren Angaben erreicht die Lebensdauer der Reserven 17,1 Jahre und die Lebensdauer der Ressourcen 32,7 Jahre. Zu bedenken ist jedoch, daß über 50% der Reserven und Ressourcen in der südafrikanischen South Deep Mine liegen. Die Dividendenrendite liegt bei 0,8%. Die Vorwärtsverkäufe wurden von 8,7 auf 8,8 Mio. oz erneut leicht ausgeweitet, was jetzt einen Produktionszeitraum von 3,4 Jahren abdeckt. Die unrealisierten Gewinne aus den Vorwärtsverkäufen stiegen von 914,0 auf 942,3 Mio. A$ an und wirken sich weiterhin positiv auf die Bewertung der Placer Dome aus.
Beurteilung: Trotz der hohen Verkaufspreise gelingt es Placer Dome nicht, substanzielle Gewinne zu erwirtschaften. Mit den zunehmenden Belastungen aus den Vorwärtsverkäufen bei einem steigenden Goldpreis und den bescheidenen Aussichten für das Geschäftsjahr 2002 bleibt Placer Dome ein unterdurchschnittliches Investment, das nur wegen der Popularität der Gesellschaft über ein gewisses Aktienkurspotential verfügt.
Empfehlung: Verkaufen, aktueller Kurs 12,27 $.


10.12.2001
Placer Dome (NA, MKP 7.214 Mio. A$) meldet für das Septemberquartal einen Rückgang der Goldproduktion um 11,9% auf 658.000 oz, was einer Jahresrate von 2,6 Mio. oz entspricht. Die Kupferproduktion stieg von 45,000 auf 49.000 t. Bei Nettoproduktionskosten von 160 $/oz und einem Verkaufspreis von 334 $/oz konnte die Bruttogewinnspanne von 154 auf 174 $/oz ausgeweitet werden. Der operative Gewinn erreichte 84 Mio. A$, was einem aktuellen KGV von 21,5 entspricht. Nach Abschreibungen auf die Getchell Mine in Höhe von 584 Mio. A$ mußte jedoch ein gewaltiger Verlust von 500 Mio. A$ hingenommen werden. Auf der Basis der letzten Angaben erreicht die Lebensdauer der Reserven 12,5 Jahre und die Lebensdauer der Ressourcen 20,0 Jahre. Die Dividendenrendite liegt bei 0,9%. Die Vorwärtsverkäufe wurden im Septemberquartal erneut von 8,0 auf 8,7 Mio. oz ausgeweitet, was jetzt einen Produktionszeitraum von 3,4 Jahren abdeckt. Die unrealisierten Gewinne aus den Vorwärtsverkäufen fielen von 1,0 Mrd. A$ auf 914 Mio. A$ zurück und wirken sich weiterhin positiv auf die Bewertung der Placer Dome aus.
Beurteilung: Placer Dome bleibt ein solider nordamerikanischer Standardwert. Placer Dome profitiert bei Goldpreisanstiegen vor allem von ihrer guten Bekanntheit, bietet aber mit einem aktuellen KGV von 21,5 vor allem im Vergleich zu den südafrikanischen Werten nur ein unterdurchschnittliches Aktienkurspotential. Wir nehmen das aktuelle Kauflimit von 12,00 auf 10,00 $ zurück und stufen Placer Dome als Halteposition ein.
Empfehlung: Halten, unter 10,00 $ kaufen, aktueller Kurs 10,77 $.


20.09.2001
Placer Dome (NA, MKP 7.930 Mio. A$) meldet für das Juniquartal eine Goldproduktion von 747.000 oz und strebt damit eine Jahresproduktion von 3,0 Mio. oz an. Zusätzlich produzierte Placer Dome 45.000 t Kupfer, was einer Jahresrate von 180.000 t entspricht. Bei Nettoproduktionskosten von 151 $/oz und einem Verkaufspreis von 305 $/oz fiel die Bruttogewinnspanne von 160 auf 154 $/oz weiter zurück. Der operative Gewinn konnte auf 90 Mio. A$ gesteigert werden, was einem aktuellen KGV von 22,0 entspricht. Mit der Schließung der Misima Mine in Papua Neu Guinea und der Kidston Mine in Australien wird für Placer Dome eine zurechenbare jährliche Produktion von etwa 300.000 oz wegfallen. Dieser Wegfall wird durch Produktionssteigerungen in der südafrikanischen South Deep Mine und der australischen Granny Smith Mine ausgeglichen. Die Exploration der kanadischen Getchell Mine kommt dagegen nur sehr langsam voran. Auf der Basis der aktuellen Produktion erreicht die Lebensdauer der Reserven 10,8 Jahre und die Lebensdauer der Ressourcen 17,3 Jahre. Die Dividendenrendite liegt bei 0,8 %. Die Vorwärtsverkäufe wurden im Juniquartal von 7,6 auf 8,0 Mio. oz ausgeweitet, was einen Produktionszeitraum von 2,7 Jahren abdeckt. Die Vorwärtsverkäufe beinhalteten am 30.06.01 unrealisierte Gewinne von 1,0 Mrd. A$ (31.03.01: 1,2 Mrd. A$) und stellen derzeit keine Belastung für Placer Dome dar.
Beurteilung: Placer Dome bleibt ein gewinnstabiler nordamerikanischer Standardwert mit Wachstumsmöglichkeiten in der Getchell Mine und der südafrikanischen Produktion. Placer Dome profitiert bei Goldpreisanstiegen auch von ihrer guten Bekanntheit, bietet aber mit einem aktuellen KGV von 22,0 vor allem im Vergleich zu den südafrikanischen Werten nur ein unterdurchschnittliches Aktienkurspotential.
Empfehlung: Halten, unter 12,00 $ kaufen, aktueller Kurs 12,22 $.


28.05.2001
Placer Dome (NA, MKP 7.131 Mio. A$) meldet für das Märzquartal eine Goldproduktion von 786.000 oz und strebt damit eine Jahresproduktion von 3,1 Mio. oz an. Während die Produktion in Kanada und Australien zurückfiel, konnte die Produktion in der südafrikanischen South Deep Mine um 21 % auf 37.798 oz (Placer Anteil) gesteigert werden. Zusätzlich produzierte Placer Dome 45.000 t Kupfer. Bei Nettoproduktionskosten von 163 $/oz und einem Verkaufspreis von 327 $/oz fiel die Bruttogewinnspanne auf 160 $/oz zurück. Zusätzlich wurde das Ergebnis durch Verluste aus Vorwärtsverkäufen in Höhe von 24 $/oz belastet. Der operative Gewinn erreichte 47,2 Mio. A$, was einem aktuellen KGV von 37,8 entspricht. Auf der Basis der aktuellen Produktion beträgt die Lebensdauer der Reserven 10,5 Jahre und die Lebensdauer der Ressourcen 16,8 Jahre. Die Dividendenrendite liegt bei 0,8 %. Die Vorwärtsverkäufe blieben konstant bei 7,6 Mio. oz, was der Produktion von 2,5 Jahren entspricht. Am 31.03.01 erreichte der unrealisierte Gewinn aus den Vorwärtsverkäufen 1,2 Mrd A$.
Beurteilung: Placer Dome bleibt ein gewinnstabiler nordamerikanischer Standardwert mit Wachstumsmöglichkeiten in der Getchell Mine und der südafrikanischen Produktion. Wegen ihrer Bekanntheit zählte Placer Dome in den letzten Wochen zu den größten Kursgewinnern, hat aber bei einem weiter steigenden Goldpreis nur ein unterdurchschnittliches Aktienkurspotential und sollte für ein Trading nur bis 12,00 $/oz gekauft werden.
Empfehlung: Halten, unter 12,00 $ kaufen, aktueller Kurs 11,62 $.


08.03.2001
Placer Dome (NA, MKP 5.864 Mio. A$) meldet für das Dezemberquartal eine Goldproduktion von 760.000 oz, was einer Jahresrate von 3,0 Mio. oz entspricht. Zusätzlich produzierte Placer Dome 50.000 t Kupfer. Bei Nettoproduktionskosten von 161 $/oz und einem Verkaufspreis von 352 $/oz erzielte Placer Dome eine Bruttogewinnspanne von 191 $/oz. Dennoch ist die Darstellung der Gewinne genau so wertlos wie bei Barrick Gold (NA). Wie Barrick verzeichnet Placer Dome außerordentliche Abschreibungen von 212 Mio. $, so daß für das Geschäftsjahr 2000 ein Verlust von 89 Mio. $ ausgewiesen werden muß. Auf der Basis der aktuellen Produktion beträgt die Lebensdauer der Reserven 22,8 Jahre und die Lebensdauer der Ressourcen 31,0 Jahre. Die Dividende, die halbjährlich ausbezahlt wird, erreicht eine Rendite von 1,1 %. Die Vorwärtsverkäufe konnten im Jahresverlauf 2000 von 9,7 auf 7,5 Mio. oz reduziert werden, was der Produktion von 2,5 Jahren entspricht. Placer Dome kündigt an, auch weiterhin Vorwärtsverkäufe zu tätigen. Der Hebel auf den Goldpreis erreicht einen Wert von 5,4.
Beurteilung: Placer Dome bleibt ein gewinnstabiler nordamerikanischer Standardwert mit Wachstumsmöglichkeiten in der Getchell Mine und der südafrikanischen Produktion. Bei einem Goldpreisanstieg wird Placer Dome aufgrund ihrer Bekanntheit zunächst zu denn größten Gewinnern zählen. Wegen des geringen Hebels auf den Goldpreis verfügt Placer Dome bei einem länger anhaltenden Goldpreisanstieg jedoch nur über ein unterdurchschnittliches Aktienkurspotential und eignet sich bei einem Goldpreisanstieg daher nur für ein kurzfristiges Trading.
Empfehlung: Halten, unter 12,00 $ kaufen, aktueller Kurs 9,49 $.


24.11.2000
Placer Dome (NA, MKP 5.503 Mio. A$) meldet für das Septemberquartal eine Goldproduktion von 723.000 oz, was einer Jahresrate von 2,9 Mio. oz entspricht. Zusätzlich produzierte Placer Dome 48.000 t Kupfer. Bei Nettoproduktionskosten von 162 $/oz und einem Verkaufspreis von 338 $/oz erreichte Placer Dome eine Bruttogewinnspanne von 176 $/oz. Beim Kupfer realisierte Placer Dome 0,83 $/lb bei Nettoproduktionskosten von 0,44 $/lb. Der operative Gewinn erreichte 57,0 Mio. A$, was einem aktuellen KGV von 24,1 entspricht. Die Produktion der Porgera Mine in Papua Neuguinea konnte um 23 % auf 333.260 oz gesteigert werden. Die Produktion in Australien soll in den nächsten 6 Jahren jährlich 190.000 oz bei Nettoproduktionskosten von 160 $/oz betragen. Die Produktion in den USA fiel wegen rückläufiger Goldgehalte um 24 % zurück, soll jedoch im Dezemberquartal wieder ansteigen. Die Produktion in Südafrika stieg um 4 % auf 48.256 oz an wobei die Nettoproduktionskosten auf 180 $/oz zurückfielen. Die Lebensdauer der Reserven liegt bei 22,8 Jahren und die Lebensdauer der Ressourcen bei 31,0 Jahren. Die Dividendenrendite erreicht 0,9 %. Der Hebel auf den Goldpreis liegt bei 5,8. Placer Dome plant die Rückführung der Vorwärtsverkäufe um 2 Mio. oz bis zum Jahresende. Die Vorwärtsverkäufe beinhalteten am 30. September unrealisierte Gewinne von 430 Mio. $.
Beurteilung: Placer Dome bleibt ein gewinnstabiler nordamerikanischer Standardwert mit Wachstumsmöglichkeiten in der Getchell Mine und der südafrikanischen Produktion. Wegen des geringen Hebels auf den Goldpreis verfügt Placer Dome bei einem länger anhaltenden Goldpreisanstieg jedoch nur über ein unterdurchschnittliches Aktienkurspotential.
Empfehlung: Halten, unter 12,00 $ kaufen, aktueller Kurs 8,9375 $.


04.09.2000
Placer Dome (NA, MKP 4.949 Mio. A$) meldet für das Juniquartal eine Goldproduktion von 715.000 oz, was einer Jahresrate von 2,9 Mio. oz entspricht. Bei Nettoproduktionskosten von 163 $/oz und einem Verkaufspreis von 349 $/oz erreichte Placer Dome eine Bruttogewinnspanne von 186 $/oz. Wegen einer hohen Abschreibung von 165,6 Mio. A$ auf das Las Cristinas Projekt verzeichnete Placer Dome dennoch im 1. Halbjahr einen Verlust von 47,1 Mio. A$. Nach dem Kauf der restlichen 50 % der Zaldivar Mine erreicht die Kupferproduktion einen Anteil von 19,5 % des Gesamtumsatzes. In der Mine wurden im 1. Halbjahr 75.600 t Kupfer bei Nettoproduktionskosten von 0,40 $/lb gewonnen. In der Cortez Mine lag die Produktion bei 128.725 oz bei Nettoproduktionskosten von 62 $/oz. In der Porgera Mine lag die Produktion bei 106.068 oz und Nettoproduktionskosten von 142 $/oz. Die südafrikanische Produktion in der South Deep Mine, die gemeinsam mit Western Areas betrieben wird, konnte auf 40.503 oz bei Nettoproduktionskosten von 195 $/oz gesteigert werden. Die Produktion der kanadischen Minen und der australischen Granny Smith Mine werden im Quartalsbericht nicht aufgeschlüsselt. Hervorragende Ergebnisse lieferte die Exploration der Getchell Mine, in der eine Goldressource über 15 Mio. oz bei einem Goldgehalt von 12,7 g/t nachgewiesen werden konnte.
Beurteilung: Bei einer jährlichen Produktion von 3,0 Mio. oz und einer Bruttogewinnspanne von 100 A$/oz erreicht das KGV einen Wert von 16,5. Die Lebensdauer der Reserven liegt bei 22,0 Jahren und die Lebensdauer der Ressourcen bei 30,0 Jahren, was der Gesellschaft ein hervorragendes Wachstumspotential eröffnet. Die Dividendenrendite liegt bei 1,0 % und der Hebel auf den Goldpreis erreicht einen Wert von 7,1 Enttäuschend sind die riesigen Abschreibungen auf das Las Cristinas Projekt in Venezuela. Positiv sind die guten Explorationsergebnisse aus der Getchell Mine und die Wachstumsmöglichkeiten des südafrikanischen South Deep Projektes.
Empfehlung: Halten, unter 12,00 $ kaufen, aktueller Kurs 9,125 $.


25.04.2000
Placer Dome (NA, MKP 4.135 Mio. A$) meldet für das Märzquartal eine Goldproduktion von 786.000 oz, was einer Jahresrate von 3,1 Mio. oz entspricht. In der Porgera Mine konnte die Produktion um 78 % auf 102.664 oz bei Nettoproduktionskosten von 157 $/oz gesteigert werden. In der Misima Mine lag die Produktion bei 68.116 oz (Placer Anteil) bei Nettoproduktionskosten von 163 $/oz um 83 % über dem Vorjahresniveau. Die Produktion in der nordamerikanischen Cortez Mine erreichte 187.105 oz bei Nettoproduktionskosten von 47 $/oz. Die Cortez Mine ist damit weiterhin die profitabelste nordamerikanische Goldmine. Die Detour Lake Mine wurde geschlossen und die Produktion in der Getchell Mine blieb wegen der Exploration weiterhin unterbrochen. Der Quartalsgewinn erreichte 100,0 Mio. A$, was einem aktuellen KGV von 10,3 entspricht. Damit ist Placer Dome aktuell der profitabelste nordamerikanische Goldkonzern. Im Februar 2000 beschloß Placer Dome den Umfang der Vorwärtsverkäufe bis zum Jahresende um 2,0 Mio. oz zu reduzieren. Bis zum 31.03.00 wurden die Vorwärtsverkäufe um 600.000 oz abgebaut. Am 31.03.00 beinhalteten sie unrealisierte Gewinne von 597,0 Mio. A$.
Beurteilung: Für das Geschäftsjahr 2000 erwarten wir für Placer Dome ein KGV von 13,8, eine Goldproduktion von 3,1 Mio. oz, eine Lebensdauer der Reserven von 21,3 Jahren, eine Lebensdauer der Ressourcen von 29,0 Jahren, eine Dividendenrendite von 1,2 % und einen Hebel von 9,0 auf den Goldpreis. Placer Dome bleibt mit diesen Kennzahlen unsere nordamerikanische Top-Kaufempfehlung.
Empfehlung: Halten, unter 12,00 $ kaufen, aktueller Kurs 8,375 $.


28.02.2000
Placer Dome (NA, MKP 4.558 Mio. A$) meldet für das Dezemberquartal eine Goldproduktion von 802.000 oz, was einer Jahresrate von 3,2 Mio. oz entspricht. Bei Nettoproduktionskosten von 150 $/oz und einem Verkaufspreis von 349 $/oz konnte die Bruttogewinnspanne von 183 $/oz auf 199 $/oz ausgeweitet werden. Im Geschäftsjahr 1999 trugen die Cortez Mine mit einer Produktion von 797.000 oz bei Nettoproduktionskosten von 48 $/oz und die australische Granny Smith Mine mit einer Produktion von 314.000 oz (Placer Anteil) und Nettoproduktionskosten von 98 $/oz maßgeblich zum Gewinn der Placer Dome bei. In der chilenischen Zaldivar Mine konnte Placer Dome eine Produktion von 75.000 t Kupfer (Placer Anteil) realisieren. Die Kupferreserven konnten auf 1,4 Mio. t (Placer Anteil) und damit eine Lebensdauer von 19 Jahren ausgeweitet werden. Die Beteiligung von 50 % an der südafrikanischen South Deep Mine der Western Areas führte für Placer Dome zu einer Verdoppelung der Goldreserven auf 66 Mio. oz. Bis zum Jahr 2003 soll die jährliche Produktion von 160.000 oz auf 350.000 oz (Placer Anteil) ausgeweitet werden. Neben den sehr gewinnträchtigen Projekten muß Placer Dome immer noch den überteuerten Fehlkauf der Getchell verkraften, die mit einer Produktion von 111.000 oz bei Nettoproduktionskosten von 394 $/oz erhebliche Verluste verursachte. Auch die Golden Sunlight Mine in den USA und die Beteiligung zu 70 % an der australischen Kidston Mine verursachten erhebliche Verluste, so daß Placer Dome aktuell nur ein KGV von 43,0 erreicht.
Beurteilung: Mit einer jährlichen Produktion von 3,2 Mio. oz, einem aktuellen KGV von 43,0, einer Lebensdauer der Reserven von 20,6 Jahren, einer Lebensdauer der Ressourcen von 28,1 Jahren, einer Dividendenrendite von 1,1 % und einem Hebel von 7,5 auf den Goldpreis bleibt Placer Dome aus fundamentaler Sicht nur ein unterdurchschnittlich gutes Investment. Durch die Schließung verlustbringender Minen könnte Placer Dome ihre Attraktivität erheblich verbessern. Die hohe Kupferproduktion und die hohen Kupferreserven unterstreichen die Solidität der Gesellschaft. Auf dem aktuellen Kursniveau bleibt Placer Dome unsere nordamerikanische Top-Kaufempfehlung.
Empfehlung: Halten unter 12,00 $ kaufen, aktueller Kurs 9,0625 $.


02.12.1999
Placer Dome (NA, MKP 5.763 Mio. A$) meldet für das Septemberquartal eine Goldproduktion von 792.000 oz, was einer Jahresrate von 3,2 Mio. oz entspricht. Bei Nettoproduktionskosten von 155 $/oz und einem Verkaufspreis von 338 $/oz arbeitet Placer Dome mit einer Bruttogewinnspanne von 183 $/oz. Sehr ertragreich verläuft die Produktion in der Cortez Mine und der australischen Granny Smith Mine. Unverändert hohe Verluste steuerten die Getchell Mine und die australische Kidston Mine bei. Die unrealisierten Gewinne aus den Vorwärtsverkäufen lagen am 30. September 1999 bei 350 Mio. $ und ermöglichen es der Gesellschaft in den nächsten 5 Jahren, 35 % der Produktion zu über 400 $/oz zu verkaufen. Bis zu einem Goldpreis von 350 $/oz sind die Vorwärtsverkäufe unproblematisch. Placer Dome erzielte im Septemberquartal einen Vorsteuergewinn von 45,4 Mio. A$, was einem aktuellen KGV von 31,7 entspricht. Placer Dome bleibt damit nach Barrick Gold der gewinnstärkste nordamerikanische Goldkonzern. Mit einer Produktion von 3,2 Mio. oz, einem KGV von 31,7, einer Lebensdauer der Reserven von 9,0 Jahren, einer Lebensdauer der Ressourcen von 14,4 Jahren (ohne Western Areas), einer Dividendenrendite von 1,0 % und einem Hebel von 6,8 auf den Goldpreis bleibt Placer Dome aus fundamentaler Sicht nur ein unterdurchschnittliches Investment. Dennoch reagiert der Aktienkurs wegen der Popularität der Aktie sehr sensibel auf jeden Goldpreisanstieg, so daß sich Placer Dome als Tradingmöglichkeit am Anfang einer Goldhausse anbietet.
Empfehlung: Halten, unter 12,00 $ kaufen, aktueller Kurs 11,1875 $.


07.09.1999
Placer Dome (NA, MKP 4.835 Mio. A$) erreichte im Juniquartal eine Goldproduktion von 821.000 oz, was einer Jahresproduktionsrate von 3,6 Mio. oz entspricht. Die Nettoproduktionskosten lagen bei 169 $/oz. Bei einem Verkaufspreis von 338 $/oz arbeitet Placer Dome mit einer Bruttogewinnspanne von 169 $/oz. Der Gewinn im 1. Halbjahr 1999 lag bei 56,1 Mio. A$, was einem aktuellen KGV von 43,1 entspricht und einen erheblichen Rückgang im Vergleich zum Märzquartal darstellt. Im 1. Halbjahr wurde das Ergebnis von der 60 % Beteiligung an der Cortez Mine und der 60 % Beteiligung an der australischen Granny Smith Mine getragen. In der Cortez Mine lag die Produktion bei 391.600 oz und Nettoproduktionskosten von 48 $/oz. In der Granny Smith Mine wurden 157.700 oz bei Nettoproduktionskosten von 87 $/oz gewonnen. Große Verluste machte die Getchell Mine, in der 104.100 oz bei Nettoproduktionskosten von 383 $/oz gewonnen wurden. Auch die Beteiligung von 50 % an der Produktion der südafrikanischen Western Areas erbrachte Verluste. Das wichtigste Explorationsprojekt, das Las Christinas Projekt in Venezuela, an dem Placer Dome einen Anteil von 70 % hält, wird wegen des Goldpreisrückgangs zunächst nicht weiter entwickelt.
Beurteilung: Die Übernahme der Getchell für 1.800 Mrd. A$ stellt sich als komplettes Fehlinvestment heraus und belastet Placer Dome auch weiterhin. Bereits am 14.12.98 haben wir das Angebot als völlig überteuert beurteilt. Für das 2. Halbjahr 1999 erwartet Placer Dome eine eher rückläufige Goldproduktion bei leicht steigenden Nettoproduktionskosten.
Empfehlung: Mit einem aktuellen KGV von 43,1, einer Lebensdauer der Reserven von 9,0 Jahren, einer Lebensdauer der Ressourcen von 14,4 Jahren (ohne Western Areas) einer Dividendenrendite von 1,1 % und einem Hebel auf den Goldpreis von 8,0 ist Placer Dome ein international unterdurchschnittliches Investment. Dennoch reagiert der Aktienkurs der Placer Dome wegen der Popularität der Aktie auf jeden Goldpreisanstieg. Wir stufen Placer Dome als Halteposition zurück und reduzieren das Kauflimit von 12,00 auf 10,00 $, aktueller Kurs 10 1/16 $.


01.07.19999
Placer Dome (NA, MKP 4.407 Mio. A$) meldet weiterhin die Reduktion der Explorationsausgaben von 89 Mio. C$ im Geschäftsjahr 1998 auf nur noch 56 Mio. C$ im Geschäftsjahr 2000. Die Einsparungen verursachen die Entlassung von 200 Mitarbeitern.
Beurteilung: Placer Dome arbeitet aktuell mit einem KGV von 17,2 und ist nach Barrick Gold (NA) der gewinnstärkste nordamerikanische Goldproduzent. Bei einer zurechenbaren Jahresproduktion von 3,2 Mio. oz erreicht die Lebensdauer der Reserven 10,1 Jahre, der Hebel auf den Goldpreis einen Wert von 8,4 und die Dividende eine Rendite 1,0 %. Placer Dome bleibt ein sehr gutes Standardinvestment in einer nordamerikanischen Goldmine. Das im Börsenbrief 13/99 empfohlene Kauflimit von 11,00 $ erhöhen wir auf 12,00 $, aktueller Kurs 11,75 $.


25.05.1999
Placer Dome (NA, MKP 4.550 Mio. A$) meldet im Märzquartal einen Anstieg der Goldproduktion um 7 % auf 683.996 oz. Die Nettoproduktionskosten sanken von 184 auf 154 $/oz. Vor allem die Cortez Mine trug mit einer Produktion von 189.511 oz bei Nettoproduktionskosten von 53 $/oz den Hauptbeitrag zu dem guten Ergebnis bei. Für das Gesamtjahr 1999 wird eine Produktion von 3,2 Mio. oz bei durchschnittlichen Produktionskosten von 170 $/oz angestrebt. Aus einem Vorsteuergewinn von 64,2 Mio. A$ errechnet sich ein aktuelles KGV von 17,7. Das KGV nach Steuern liegt bei 26,8. Der Hebel auf den Goldpreis erreicht wegen des Kursrückgangs nach der Ankündigung der Übernahme der Getchell für nordamerikanische Verhältnisse einen relativ hohen Wert von 8,2.
Beurteilung: Placer Dome präsentiert sich als etwas teurer, aber sehr solider nordamerikanischer Standardgoldwert. Der günstige Einstieg in die Projekte der südafrikanischen Western Areas und die zu teure Übernahme der nordamerikanischen Getchell bestimmen die aktuelle Entwicklung. Wir stufen Placer Dome als Halteposition ein, aktueller Kurs 11,20 Euro.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Placer Dome Inc.
Bergbau
-
-
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"