Suche
 
Folgen Sie uns auf:

WGC-Studie: Gold als strategische Vermögensanlage

24.01.2018  |  Redaktion
Der World Gold Council hat gestern eine neue Studie über die Bedeutung des gelben Metalls als strategisches Asset veröffentlicht. Darin kommen die Marktforscher zu dem Schluss, dass eine Kapitalallokation von 2%, 5% oder 10% in Gold bei einem durchschnittlichen Rentenfonds-Portfolio die Erträge erhöht, gleichzeitig das Risiko verringert und dadurch zu höheren risikobereinigten Gewinnen führt.

Open in new window

Gerade in der heutigen Zeit sei Gold für institutionelle wie auch für private Investoren äußerst wichtig, betonen die Analysten in ihrem Bericht. Ihrer Einschätzung nach könnte die lockere Geldpolitik der letzten Jahre noch langfristige Folgen nach sich ziehen, auch wenn die Zinssätze in einigen Ländern allmählich wieder zu steigen beginnen. Vielsagend ist in diesem Zusammenhang u. a. die folgende Grafik, die die Wertentwicklung verschiedener Währungen im Verhältnis zu Gold illustriert:

Open in new window

Eine Absicherung gegen systemische Risiken und starke Korrekturen an den Aktienmärkten sei jetzt ebenfalls ratsam. Aufgrund seiner ausgesprochen geringen Korrelation zu den gängigsten Finanzassets eignet sich Gold dem WGC zufolge gut zur Diversifizierung eines Portfolios.

Darüber hinaus weisen die Marktforscher darauf hin, dass der Goldpreis seit 1971 (als seine Kopplung an den US-Dollar aufgehoben wurde) im Durchschnitt 10% pro Jahr gestiegen ist. Langfristig sind die Erträge des gelben Metalls daher mit den Aktienmärkten vergleichbar und übertreffen die durchschnittlichen Gewinne im Anleihe- und Rohstoffsektor.

Open in new window

Ein weiterer entscheidender Vorteil ist dem WGC zufolge die hohe Liquidität am Goldmarkt bei gleichzeitiger Knappheit des physischen Edelmetalls. Der Markt ist groß genug, um das Interesse zahlreicher institutioneller Investoren, einschließlich der Zentralbanken, zu wecken. Die Begrenzung des überirdischen Goldangebots und der jährlichen Minenproduktion sollten den Preis allerdings auf lange Sicht stützen.

Den gesamten Bericht des World Gold Council finden Sie hier.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"