Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Drei für Anleger wichtige Zyklen des Goldmarktes

19.12.2018  |  Dimitri Speck
Es gibt viele Zyklen an den Märkten: kurz- und langfristige, am Kalender orientierte wie den Jahreszyklus und solche anderer Länge wie den 7-Jahreszyklus. Heute möchte ich Ihnen drei Zyklen zeigen, die für Sie als Anleger besonders wichtig sind. Diese können Ihnen beispielsweise helfen, günstige Einstiegszeitpunkte zu finden.


3 wichtige Zyklen unter der Lupe

Was verstehe ich unter wichtigen Zyklen? Das sind die, bei denen die Aussicht hoch ist, dass sie in Zukunft fortbestehen. Dann können Sie als Anleger am ehesten einen Nutzen aus ihnen ziehen.

Das bedeutet nicht, dass Zyklen anderer Länge keinen Nutzen aufweisen. Aber ich beschränke mich hier natürlich auf eine Auswahl. Diese umfasst nur solche Zyklen, die einen kalendarischen Hintergrund haben. Die heutige Auswahl für Sie umfasst:
  • Den Wochenzyklus
  • Die Jahressaisonalität
  • Den Vierjahreszyklus


Der Wochenzyklus

Nur wenigen Anlegern ist der von mir an dieser Stelle vor einem Jahr vorgestellte Wochenzyklus bei Gold bekannt. Zu seiner Untersuchung schlüssele ich die Performance von Gold nach Wochentagen auf.

Die erste Abbildung zeigt Ihnen die aufs Jahr hochgerechnete Performance des Goldpreises in US-Dollar seit dem Jahr 2000 in Schwarz, sowie die an den einzelnen Wochentagen in Blau. Gemessen habe ich dabei immer von Schlusskurs zu Schlusskurs; die Performance beispielsweise des Dienstags ist also die vom Montags-Schlusskurs bis zum Dienstags- Schlusskurs.


Gold, Performance nach Wochentagen, 2000 bis 2017

Open in new window
Der Freitag glänzt ganz besonders.
Quelle: Seasonax


Wie Sie sehen, sticht der Freitag stark hervor. Er stieg im Mittel fast so stark wie der Goldpreis insgesamt. Nach dem Wochenzyklus ist für Anleger ein Goldkauf spätestens am Donnerstag vorzuziehen.


Die Jahressaisonalität

Bekannter ist die Jahressaisonalität - wenn auch viele Anleger nicht wissen, wie der saisonale Verlauf im Detail aussieht. Der nächste Chart zeigt Ihnen den mittleren Verlauf des Goldpreises über 50 Jahre in Abhängigkeit von der Jahreszeit. Auf der horizontalen Achse des Charts ist die Zeit im Jahr eingetragen, auf der vertikalen Achse weist er die Preisinformation auf. Mithilfe dieses saisonalen Charts können Sie auf einen Blick den saisonalen Trend erkennen.


Goldpreis in US-Dollar, saisonaler Verlauf, ermittelt über 50 Jahre

Open in new window
Von August bis Februar steigt Gold typischerweise.
Quelle: Seasonax



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"