Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Silber - Bringt 2019 endlich die Wende?

31.12.2018  |  Robert Schröder
Nach zwei positiven Jahren 2016 und 2017, beendet Silber das Börsenjahr 2018 mit gut 9 Prozent im Minus. Noch im November war Silber mit Kursen unter 14 USD auf den tiefsten Stand seit Januar 2016 gefallen. Der ganz große Wunsch einer langersehnter Trendwende ist für alle Silberbugs wieder nicht Erfüllung gegangen. Was bringt also 2019?

Besonders im ganz großen Bild, im Monats-Chart, wird schnell klar, dass hier dennoch noch lange nichts angebrannt ist. Der kurze Rutsch auf 13,87 USD im November wurde schnell wieder von einer äußerst wichtigen langfristigen Unterstützungslinie, die ihren Ursprung bereits im Jahre 1983 hat, aufgefangen. Ausgehend von diesem Test, machte sich Silber auf den höchsten Monatsgewinn (8,47%) seit Dezember 2016 (10,35%) zu "produzieren". Die Chance einer knackigen Rallybewegung Richtung 20/21 USD ist damit konkret gegeben.

Open in new window

Auch im Tages-Chart hat sich das Chartbild in den letzten Wochen positiv gewandelt. In der letzten Analyse vom 28. November "Silber - Eine gute und zwei schlechte Nachrichten!" ging es noch um mögliche neue Jahrestiefs aber auch um die wichtige Zone um ca. 15 USD. Zitat: "Nach dem Scheitern am Abwärtstrend, könnte es in den nächsten Tagen nochmals neue knappe Jahrestiefs (ca. 13,85 USD) geben. Dreht Silber dann wieder gen Norden ab (Fehlausbruch unbedingt einkalkulieren!) und wird dann zeitnah auch der Abwärtstrend nach oben durchstoßen, könnte eine kleine Rally auf ca. 15 USD einsetzen."

Neue Jahrestiefs gab es nicht mehr. Silber robbte sich zunächst zögerlich nach oben und mit dem Bruch der ehemaligen Unterstützungslinie um ca. 15 USD, kam dann wieder mehr Dynamik in die ganze Sache.

Open in new window

Damit wurde die erste charttechnische Hürde genommen. Die zweite entspricht dem einfachen Abwärtstrend seit April 2017 und verläuft aktuell bei ca. 16,25/30 USD. Erst mit dem Bruch dieser Linie wäre Silber fürs Erste aus dem Schneider und könnte im Laufe des nächsten Jahres in Richtung 18,50 bis 19 USD durchstarten.


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.

Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"