Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Kryptos - Zeit zum reinvestieren?

26.10.2019  |  Steffen Paulick
Viele Investoren sprachen im August/September 2019 über physische Edelmetalle, aktuell wieder über Aktieninvestments und wo bitte schön ist der Hype um die Kryptos wie Ende 2017 geblieben. Kein Hahn kräht mehr nach den Kryptowährungen, gibt es sie noch oder warum sind die Massenmedien wie leer gefegt von den geheimen, verdeckten Währungen?

Open in new window
Verlauf von ausgesuchten Kryptos seit dem Jahreswechsel 2018/19: (Bitcoin Cash, Ethereum und IOTA)


Sie sehen in den oben dargestellten Kursverläufen, dass wir uns auf einem Niveau wie um den zurückliegenden Jahreswechsel befinden. Nach dem Motto wie gewonnen so zerronnen, sind die extremen Kursgewinne die im Juni/ Juli seit dem Tief 2018 entstanden sind wieder verschwunden.

Das soll aber nicht heißen, dass die risikoaffinen Investoren unter Ihnen sich nicht gänzlich von den Kryptos verabschieden sollen. Nein ganz im Gegenteil sehe ich gegenwärtig wieder eher Chancen als Risiken, denn die Kryptos werden von dem Finanzsystem aus meiner Sicht für ca. 5 bis 6 Jahre noch benötigt, um uns gänzlich in die Abhängigkeit zu stürzen und zu versklaven!

Bedenken Sie bei den physischen Edelmetallen den Krieg gegen die selbigen, bedingt durch die Fünftelung der Bargeldgrenze von 10.000 Euro auf 2.000 Euronen pro anonymen Bargeldkauf. Das Finanzsystem wird uns innerhalb der kommenden ca. 2 Jahre mit regelrechten unbaren Zahlungsmöglichkeiten überfluten.

Dann ist nämlich der Überwachungsstaat perfekt, die anonyme Privatsphäre bzgl. des Konsums, des Investierens usw. ist ab diesem Zeitpunkt der Vergangenheit zuzuschreiben! ... Ja und dazu dienen ausschließlich die Kryptos, um uns Menschen, ach in die gar so bequeme einfache schnelle "Bezahlung" rein zulocken, das werden wir aber mit dem Entzug unserer Freiheit und Anonymität teuer bezahlen! Big Brother is watching you!

Der Sozialismus, die Konformität und Uniformität schreitet unaufhaltsam voran. Über dieses Instrumentarium begibt sich der Bürger auf den Weg in die gänzliche Abhängigkeit, wie auch und das ist das gefährlichste überhaupt, in die geistige staatlich angeordnete Konformität. Die Klima-Gretel lässt grüßen, daran sieht man schon wie schnell man gewisse Gesellschaftsteile über Massenhysterie konform "bügeln" kann!

Die Bürger merken dies zum Großteil nicht, da dies ein stetig schleichend subtiler Prozess ist und das Volk mit mannigfaltiger "Dekadenztrallalla" ruhig gestellt wird. Zeit zum Nachdenken darf der Bürger einfach nicht erhalten, sonst wird es gefährlich für den Moloch Staat in seiner jetzigen Ausprägung.

Ein Sozialstaat der durch Legitimation der Notenbanken (vor allem EZB) mit ihrer verdeckten Staatsfinanzierung über Anleihekäufe der insolventen Mittelmeerländer mit frisch gedruckten Papiergeld und der Folge von Null- und Negativzins, unsere Sparquote und die Kaufkraft unseres hart verdienten Geldes Jahr für Jahr mehr aushöhlt.

Die Folge davon sind mehr und mehr sozial Abhängige, siehe Mindestlohn, Grundrente, Hartz-4-Bezieher, Bürgergeld, Wohngeld alles sozialistische Begriffe die vor Jahren noch undenkbar waren in dem damaligen reichen Deutschland. Wenn ich nur an den Euro-Rettungsschirm denke, dann ist faktisch Deutschland bilanztechnisch auch schon pleite! Mittelmeerländer kommt von: Die Mittelmeerländer haben keine Mittel mehr!


© Steffen Paulick
www.psquerdenker.com



Dieses Dokument ist lediglich eine unverbindliche Stellungnahme zu den aktuellen Marktverhältnissen zum Zeitpunkt der Erstellung. Alle Diagnosen, es handelt sich hierbei um Stellungnahmen, wurden mit größter Sorgfalt, besten Wissen und Gewissen zusammengestellt. Die vorliegende Prognose dient lediglich Informationszwecken und ist keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf. Die Diagnosen sind ohne Gewähr und begründen kein Haftungsobligo.

Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"