Suche
 

Royal Gold nimmer unter 100 USD

19.11.2019  |  Christian Kämmerer
So oder so ähnlich erscheint die charttechnische Situation beim nordamerikanischen Unternehmen Royal Gold Inc. derweil zu sein. Zwar musste die sich seit langer Zeit königlich darstellende Aktie deutliche Gewinnmitnahmen ertragen und doch blieb der Rutsch unter die Marke von 100,00 USD (bislang) erspart. Ob es überhaupt dazu kommen kann, wollen wir im Nachgang wieder einmal näher beleuchten.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Wie man eindrucksvoll anhand des oben aufgeführten Big Picture Charts erkennt, markierte die Aktie im Sommerverlauf einen neuen Höchststand. Dieses Allzeithoch wurde am 4. September bei 138,78 USD ausgebildet und hätte eigentlich noch zum Sommerausklang erneut attackiert werden können. Der schwächelnde Goldpreis trug hierbei jedoch gewiss seinen Anteil bei und so befindet sich die Aktie gegenwärtig noch immer in einem Korrekturimpuls. Dieser drehte allerdings während des Novemberverlaufs und so steht bislang ein Rebound im aktuellen Handelsmonat von bislang +0,94% auf Monatsbasis zu Buche.

Das Aktuell erreichte Niveau zwischen 116,00 und 117,00 USD je Anteilsschein kennzeichnet sich durch einen Widerstand, welcher für eine Fortsetzung des Erholungslaufs überwunden werden muss. Oberhalb von 117,00 USD erlauben sich weitere Kurssteigerungen bis in den Bereich von 121,00 USD, bevor darüber die nächste 10-USD-Welle bis 131,00 USD erfolgen könnte. Das Allzeithoch wäre in diesem Zusammenhang bereits wieder greifbar nah und eine Attacke dementsprechend zu erwarten.

Deutlich kritischer wäre die Situation hingegen bei einem neuen Reaktionstief zu bewerten. Denn unterhalb des Tiefs vom 7. November bei exakt 107,00 USD, könnte sich doch noch ein Abtauchen unter die runde 100-USD-Marke abzeichnen. Zumindest technisch würde sich im weiteren Verlauf eine Ausdehnung der Korrektur bis zum Kurslevel rund um 95,00 USD andeuten. Weitere Abgaben erscheinen gegenwärtig kaum denkbar und doch wäre speziell unter 95,00 USD ein größeres Luftholen bis 90,00 und ggf. 86,00 USD einzukalkulieren.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Die laufende Erholung steht unmittelbar vor einem entscheidenden Test. Fortführung oder Umkehr ist hier die Frage. Oberhalb von 117,00 USD steigen jedenfalls die Chancen einer weiteren Performance bis 121,00 USD und ggf. darüber hinaus bis hin zum Niveau von rund 131,00 USD.


Short Szenario:

Scheitert die Aktie hingegen am aktuell erreichten Widerstand, sollte eine Rückkehrbewegung in Richtung des letzten Tiefs bei 107,00 USD nicht überraschen. Unterhalb davon besteht sogar die Gefahr einer weiteren Schwäche bis unter das Niveau von 100,00 USD. Vielmehr dürfte dann das Unterstützungslevel bei 95,00 USD interessant werden.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Royal Gold Inc.
Bergbau
885652
US7802871084
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"