Suche
 

Russland könnte noch mehr in Gold investieren

27.12.2019  |  Redaktion
Wie Reuters am 24. Dezember berichtete, zieht Russland in Erwägung, einen Teil seines nationalen Vermögensfonds in Gold anzulegen. Finanzminister Siluanov wird damit zitiert, dass er Edelmetalle langfristig als stabiler als Finanzanlagen ansieht. Der Fonds spiegelt bisher die Fremdwährungsreserven der Zentralbank ohne Gold wider.

Der nationale Vermögensfonds sammelt Erlöse aus den Ölexporten und wurde ursprünglich zur Stützung der Pensionszahlungen errichtet. Am 1. Dezember enthielt er 124 Mrd. Dollar. Die Goldbestände der russischen Zentralbank beliefen sich zum gleichen Stichtag auf 72,7 Mio. Unzen im Wert von 105,9 Mrd. Dollar.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Videos
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"