Suche
 

Gold-Silber-Verhältnis und Korrelation

13.06.2020  |  Kelsey Williams
- Seite 2 -
Open in new window

Hier können wir sehen, dass Silber in den letzten hundert Jahren an Wert verloren hat und billiger ist als noch vor einem Jahrhundert. Der inflationsbereinigte Silberpreis und dessen realer Wert blieben unter dem hundertjährigen Preispunkt in 84 der letzten 100 Jahre. Die beiden Male, bei denen sich Silber allgemein gemeinsam mit Gold bewegte, erfolgten, als Gold auf die anhaltenden und angesammelten Verluste der Dollarkaufkraft reagierte - und aufholte. Nachdem kurz extreme Aufwärtsvolatilität auftrat, fiel der Silberpreis schnell wieder in seine historische Handelsspanne unter 20 Dollar je Unze (inflationsbereinigt) zurück.

Jegliche Assoziation/Korrelation zwischen Silber und Gold ist begrenzter Natur, da jedes Metall eine grundlegende Rolle hat, die sich von der des anderen unterscheidet. Die Goldpreisgeschichte deutet dessen Assoziation und inverse Korrelation zum US-Dollar an. Der Silberpreis spiegelt die primäre Verwendung des grauen Edelmetalls als industrieller Rohstoff wider.


Gold-Silber-Verhältnis begünstigt Gold

Betrachten wir noch einen Chart. Dieser stellt das Verhältnis zwischen Gold- und Silberpreis dar, das Gold-Silber-Verhältnis...

Open in new window

In diesem Chart erkennen wir weitere Beweise dafür, was wir bereits in den obigen Charts sehen konnten. In Preis und Wert steigt Gold gegenüber Silber weiterhin. Wenn wir uns auf denselben Fokuspunkt wie in den obigen Charts beziehen, dann ist das Gold-Silber-Verhältnis fast dreimal so hoch wie vor 100 Jahren. In den letzten 50 Jahren ist es gestiegen und begünstigte Gold.

Wie wir zuvor erklärt haben, können wir ein Preisverhältnis für zwei verschiedene Objekte kalkulieren; doch diese Verhältnisse werden keine Korrelation andeuten, wenn es keine gemessene Assoziation gibt. Im Falle von Gold und Silber ist jegliche Assoziation streng begrenzt. Es ist nicht so, als könnte das Verhältnis nicht zugunsten von Silber sinken. Das kann es. Und das wird es an irgendeinem Punkt wahrscheinlich auch. Doch das wird wahrscheinlich sehr kurzlebiger Natur sein.

Das Verhältnis kann und wird uns nicht verraten, wann eine derartige Situation auftreten könnte. Ironischerweise könnte es vernünftiger sein - nachdem wir diese Charts noch einmal betrachtet haben - sich vorzustellen, Gold anzuhäufen und Silber zu verkaufen, sollte das Verhältnis deutlich zugunsten von Silber fallen; mit der Erwartung, dass der aktuell etablierte Trend eines noch höheren Verhältnisses, zugunsten von Gold, rasch fortgesetzt werden wird.


© Kelsey Williams


Der Artikel wurde am 27. Mai 2020 auf www.kelseywilliamsgold.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"