Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Bidens Bananenrepublik

21.01.2021  |  Egon von Greyerz
Open in new windowNeben Donald Trump hat es wahrscheinlich noch nie einen US-Präsidentschaftskandidat gegeben, der sich wegen der eigenen Wahlniederlage derart glücklich hat schätzen können. Noch kann er das nicht sehen, da er unter den Wunden leidet, die er sich selbst in den letzten Momenten seiner Präsidentschaft zugefügt hat.

Doch auch Biden hat noch nicht erkannt, welches Unglück seine Wahl für ihn bedeutet. Doch das wird sich bald ändern, wenn seine Administration von einer Krise in die nächste rutscht und zwar auf allen Gebieten - geldpolitisch, haushaltspolitisch, sozial und allgemein politisch. Während seiner Präsidentschaft wird kaum etwas richtig laufen.

Die nächsten vier Jahren könnten ohne weiteres vier Höllenjahre für Biden werden (falls er die ganzen vier Jahre durchhält) - aber auch vier Höllenjahre für die USA und somit für die Welt.


Wie vorhergesagt: Trump mußte liefern

Als Trump im November 2016 die Wahl gewann, schrieb ich gleich am 18. November einen Artikel mit dem Titel “Trump Will Grow US Debt Exponentially”.

Im Artikel war unter anderem auch das folgende Diagramm zu finden. Im Artikel traf ich die Vorhersage, dass sich die US-Verschuldung bis 2025 auf 40 Billionen $ verdoppeln würde - und dass sie im Januar 2021 - am Ende der vier Jahre - bei 28 Billionen $ liegen würde.

Open in new window

Und - Überraschung!! - die Schulden stehen heute bei 27,77 Bill. $; und die darf man getrost auf 28 Bill. $ aufrunden. Ich bin mit Sicherheit kein Vorhersage-Genie, dennoch war diese Vorhersage auch kein Glückstreffer. Nein, hier kam die beste Methode zur Anwendung, über die wir verfügen, die aber kaum jemand anwendet oder versteht. Diese Methode hat einen Namen: GESCHICHTE.


31-Mal so hohe Schulden & 6-Mal so hohe Steuereinnahmen

Seitdem Reagan im Jahr 1981 das US-Präsidentenamt übernahm, verdoppelt sich die US-Verschuldung im Durchschnitt alle 8 Jahre. Als Trump im Januar 2016 Präsident wurde, erbte er Schulden in Höhe von 20 Bill. $. Es war also nicht schwer, die Prognose zu treffen, dass die Verschuldung 8 Jahre später bei 40 Bill. $ stehen würde. Die 28 Bill. $-Prognose für 2021 ist im Grunde nur ein mathematischer Mittelwert zwischen 20 Bill. $ und 40 Bill. $.

Noch schlimmer als diese Schuldenexplosion sind die fehlenden Steuereinnahmen zur Finanzierung dieses eskalierenden und chronischen Haushaltsdefizits. Wie man im Diagramm unten sieht, ist die US-Verschuldung seit 1981 um das 31-fache gestiegen, während die Steuereinnahmen nur um das 6-fach zunahmen.

Das US-Defizit beträgt aktuell 3,3 Bill. $ und liegt damit praktisch gleichauf mit den Gesamtsteuereinnahmen von 3,4 Bill. $. Das bedeutet aber auch, dass 50% der jährlichen Staatsausgaben geliehen werden müssen.


Bananenrepublik

Die US-Wirtschaft weist heute alle Merkmale einer Bananenrepublik auf. Eine Kurzdefinition des Begriffes: "In der Politikwissenschaft wird mit dem Begriff Bananenrepublik ein politisch instabiles Land bezeichnet, dessen Wirtschaft vom Export einer knappen Ressource, wie Bananen oder Mineralien, abhängig ist."

Im Fall der USA ist dieses Exportprodukt natürlich nichts anderes, als die aus dem Nichts geschöpften Dollars - ein wunderbarer, weil unbegrenzt verfügbarer, Exportartikel.

In der Kurzbeschreibung heißt es weiter: "Gesellschaftlich sind Bananenrepubliken in der Regel von einem streng gegliederten Schichtensystem geprägt. Normalerweise steht der breiten, verarmten Arbeiterklasse eine kleine herrschende Plutokratie gegenüber, die die unternehmerischen, politischen und militärischen Eliten der Gesellschaft vereint. "

Die US-Wirtschaft und die sozialen Strukturen der USA sind dem Niedergang geweiht, wie es bei allen Bananenrepubliken der Fall ist. Es besteht praktisch nicht die geringste Chance, dass Biden & Co. in der Lage sein werden, diesen unvermeidlichen Gang der Dinge umzukehren.


Geschichte - Geschichte

Also zurück zur Geschichte: Geschichte hat uns geformt und Geschichte reimt sich nicht bloß, wie Mark Twain gesagt haben soll, sondern sie wiederholt sich häufig. Die Schuldenexplosion ist dafür ein gutes Beispiel.

Hätten mehr Menschen Geschichte studiert und verstanden, wären sich viel mehr Menschen der herausragenden Bedeutung des Geschehenen bewusst - aber auch der Tatsache, dass Geschichte uns etwas darüber lehren kann, was noch vor uns liegt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"