Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Toxisches Papiersilber & physisches Silber = Investment des Jahrzehnts

18.02.2021  |  Egon von Greyerz
Open in new window "Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift, allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist.“

Diese Worte stammen vom berühmten Schweizer Arzt und Wissenschaftler Paracelsus, der im 16. Jahrhundert lebte."

Ich möchte diese Woche über zwei Giftzonen reden: ein toxischer Markt für Silber-Derivate und die allgegenwärtigen Fälschungen von Silbermünzen und -barren.

Doch vorab ein paar Worte zum Dollar.


Zentralbanker: Die Meisterfälscher

Die offenkundigsten und toxischsten Fälscher sind die Zentralbanken dieser Welt. Sie fabrizieren Fiat-Papier oder elektronische Währungseinträge in zweistelliger Billionenhöhe; anschließend versichern sie den Menschen, es handle sich dabei um echtes Geld. Druckten normale Menschen Geld, würden sie als Fälscher ins Gefängnis wandern; das Geld würde - weil es falsch und wertlos wäre - vernichtet werden.

Wenn Zentralbanken Geld drucken, muss niemand ins Gefängnis. Aus den Zentralbanken heißt es sogar noch, dieses Geld habe denselben Wert wie das schon umlaufende Geld. In diesem Punkt könnten sie sogar Recht haben.

Nehmen wir zum Beispiel den Dollar: Effektiv hat er 98% seit 1971 verloren. Also sind alle umlaufenden Dollars praktisch wertlos. Der Unterschied zu den frisch gedruckten Dollars (welche wertlos sind) ist also gar nicht so groß.


Biden & Yellen werden Geschichte schreiben

In den nächsten 4 Jahren wird es höchstwahrscheinlich das BY-Team (Biden&Yellen) sein, das Voltaires Vorhersage aus dem Jahr 1729 verwirklichen wird: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück - NULL". Voltaire wusste, dass er Recht hatte - wie auch Matt Piepenburg und ich -, weil die Geschichte hunderte Beispiele zu bieten hat, wie Staaten und Zentralbanken Währungen zerstört haben.

Biden/Yellen müssen nicht mehr wirklich viel unternehmen, da der Dollar seit 1913 ohnehin schon 99% verloren hat. Sie werden also nichts weiter tun, als ihn noch ein weiteres Prozent nach unten zu drücken. Allerdings muss einem klar sein, dass dieses eine Prozent - aus heutiger Sicht - einem 100%igen Wertverlust gleichkommen wird.

Seit dem Tag, an dem die Federal Reserve gegründet wurde, war der Niedergang des Dollars im Grunde schon ein Geschichtsbucheintrag. Als Team eignen sich Biden/Yellen perfekt als Vollstrecker der Geschichte, denn sie werden den Dollar in den nächsten 4 Jahren auf NULL drücken.


Falsche Giftdosis

Die Finanzmärkte leiden unter falsch dosiertem Gift. In der richtigen Dosis ist der Handel mit Finanzinstrumenten ein wesentlicher Bestandteil effizienter Märkte. Stark gehebelte Märkte sind hingegen extrem toxisch und bringen die schwächeren Patienten um. An derart manipulierten Märkten haben normale Investoren und kleine Trader keine Chance mehr gegen Großakteure wie Hedgefonds oder Zentralbanken.

Wir haben miterleben können, wie die Reddit-Gruppe Wallstreetbets es mit den großen Hedgefonds-Leuten aufgenommen hat. In diesen Reddit-Forum diskutiert eine Großzahl kleiner Trader über Investitionen und interessante Trades. Wird die Wallstreetbets-Gruppe Erfolg haben mit ihrer Attacke gegen riesige Silberleerverkäufer? Auf diese Frage und auch auf die Erfolgschancen komme ich am Ende des Artikels zu sprechen.


David stört die Macht Goliaths

Kaum jemand hat es sich erspart, die Attacke von Wallstreetbets auf Gamestop (ein von Hedgefonds stark leerverkaufter Titel) zu erwähnen. Von 19 $, Anfang Januar, begann der Kurs der Aktie zu steigen, bis er sich letzten Freitag bei 325 $ einpegelte, nachdem er zwischenzeitlich 350 $ erreicht hatte. Ein Trader soll dabei 46 Millionen $ mit einer 50.000 $-Wette gemacht haben.

Das ist regelrecht eine David-Goliath-Geschichte: Kleinhändler mischen sich ins Spiel der Hedgefonds ein und nehmen es mit ihnen auf. Einige Hedgefonds sollen dabei Milliarden von Dollar verloren haben, und kaum jemand tut es leid um die Hedgefonds. Die Schadenfreude ist offensichtlich.


Toxisches Gold & Silber

Wenden wir uns nun toxischem Material zu, das weit verbreitete ist und in den kommenden Jahren sogar die Weltmärkte überfluten könnte. Gemeint sind Gold- und Silberfälschungen, die zur regelrechten Seuche werden könnten. Natürlich ist es die Gier, die diese skrupellosen "Produzenten" von gefälschten Gold- und Silber-Barren/Münzen antreibt. Gier ist eine enorm starke Triebkraft, und die Erkenntnis, dass Menschen auf diese Fälschungen hereinfallen, führt ganz schnell zum Entstehen eines Pyramidensystems.


Gefälschte Barren und Münzen

Wir werden regelmäßig über gefälschte Gold- und Silberbarren oder -Münzen informiert, die in erster Linie aus China stammen. Kürzlich informierte mich einer meiner langjährigen und vertrauenswürdigen Kontakte über seine Erfahrungen, die er beim Kauf chinesischer Silbermünzen auf einer Webseite, wie der unten gezeigten, gemacht hatte. Er gab nur kleine Summen aus und auch das nur, um die Authentizität der Münzen prüfen zu können.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"