Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Globaler Finanzsturm von epischen Ausmaßen

07.10.2022  |  Egon von Greyerz
- Seite 3 -
Allerdings kann man Schulden nicht einfach konsequenzlos verschwinden lassen. Wenn Schulden abgeschrieben oder unter den Teppich gekehrt werden, dann implodiert auch der Wert der Anlagen, die von diesen Schulden getragen wurden. Und auf diese Weise wird die Welt von einer Hyperinflation mit "depressiver" Wirtschaftsentwicklung in eine deflationäre Depression rutschen. An diesem Punkt werden große Teile des Finanzsystems in die Insolvenz rutschen.

Das eben beschriebene Szenario ist die unausweichliche Folge einer Welt, die seit einem Jahrhundert, und insbesondere seit 1971, über ihre Verhältnisse gelebt hat. Wenige wissen bspw., dass sich die USA seit 90 Jahren jedes Jahr weiter verschulden, mit nur einer Handvoll von Ausnahmen.


Globale Verschuldung: 2,5 Billiarden $

Angesichts von 2,5 Billiarden $ in globalen Schulden, Eventualverbindlichkeiten und Derivaten existieren also jede Menge Aktiva/ Passiva, die noch implodieren werden müssen, bevor die Welt erneut gesundes und schuldenfreies Wachstum hervorbringen kann.

Open in new window

Epische Geldschöpfungsbonanza

Bevor die deflationäre Implosion einsetzt, wird die Welt die monumentalste Geld- und Schuldenschöpfungswelle ihrer Geschichte erleben. Das wird auch der letzte, verzweifelte Versuch von Zentralbanken und Regierungen sein, ein Schuldenproblem mit neuen wertlosen Schulden zu lösen. Diese Bonanza wird das große finale Feuerwerk sein, das das Ende einer weiteren Ära des finanziellen wie ökonomischen Bankrotts markiert.

Natürlich sind Booms und Krisen Eigenschaften ökonomischer Zyklen, das ist historisch nie anders gewesen. Doch zum ersten Mal in der Geschichte wird die Welt jetzt Zeuge eines globalen Ereignisses, in das jedes Land und jede Zentralbank verwickelt ist. Also ist das Ausmaß der Ereignisse diesmal sehr viel größer, unvergleichbar viel größer.

Wie immer bei Prognosen reden wir hier von Wahrscheinlichkeiten, denn wir alle wissen, dass nur sehr wenige Dinge im Leben gewiss sind. Was wir aber wissen, ist, dass das Risiko heute höher ist als zu jedem anderen Zeitpunkt in der Geschichte. Nie zuvor hat es auf der Welt epische Blasen von diesen Ausmaßen gegeben - und das auf globaler Ebene.

Ein Freund von mir meinte dazu: Es könnte schon passieren, doch nicht mehr solange ich lebe. Eine solche Haltung zeugt von gesundem menschlichen Optimismus, nach dem Motto: "Ich werde es wohl nicht mehr miterleben müssen." Doch jetzt ist nicht die Zeit für übermäßigen Optimismus, sondern für Bescheidenheit und Bereitschaft.

Wie dem auch sei: Wir reden hier über Risiken, nicht Gewissheiten. Und wenn das Risiko hoch ist, müssen wir vorbereitet sein und uns schützen. Vergessen Sie nicht: Niemand wird uns eine Brandschutzversicherung verkaufen, wenn das Feuer schon ausgebrochen ist.

Mit Gewissheit wissen wir nur, dass zukünftige Historiker der Welt erzählen werden, was genau passierte und auch wann. Ich würde nur allzu gerne für kurze Zeit auf die Erde zurückkehren, um zu erleben, wie die zukünftigen Experten und Historiker sagen, dass dies der vorhersehbarste Zusammenbruch in der Weltgeschichte war. Und trotzdem sieht das heute praktisch niemand so.

Und wie ich gerne sage: "Die Rückschau ist die exakteste aller Wissenschaften!"


Extremes Risiko gebietet außergewöhnliche Vorsicht

Aktien

Seit Mitte August warne ich in meinen Artikeln vor Epischen Einbrüchen bei Aktien, Schulden, Währungen etc. sowie einem 30%igen Aktienmarktcrash. Der Crash findet gerade hier und jetzt statt. Der S&P ist seit Mitte August um 15% gesunken und weitere Verluste von ähnlicher Stärke können für die kommenden Wochen als recht wahrscheinlich gelten. Doch auch wenn solche Verluste eintreten und dann eine temporäre Pause und Korrektur folgt: Diese Baisse hat gerade erst begonnen!


Währungen

Seit 1971 haben der Dollar und alle anderen Währungen 97-99% verloren. Der effektive Maßstab für den Dollar ist hier die einzige Währung, die bislang alles überlebt hat - GOLD.

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2023.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"