20 Franken Helvetia

20 Franken Helvetia

Schweiz
1883 - 1886
Gold
900
5,806 g
gleichbleibend
DE: 0 %, AT: 0 %, CH: 0 %
k.A.

"Helvetia" ist die vom Volksstamm der Helvetier abgeleitete neulateinische Bezeichnung für die Schweiz und eine allegorische Frauenfigur, welche die Schweiz versinnbildlicht. Als Frauengestalt tauchte sie erstmals im 18. Jahrhundert auf.

Die Helvetia ist bis heute auf schweizerischen Münzen und Briefmarken abgebildet und spielt in politischen und patriotischen Darstellungen eine wichtige Rolle. 1895 entschied sich das Eidg. Finanzdepartement, der 20-Franken-Helvetia-Münze ein neues Aussehen zu geben.

In einem landesweiten Wettbewerb konnte sich letztendlich der Entwurf von Fritz Ulisse Landry (1842-1927) durchsetzen. Kurz vor dem 2. Weltkrieg kam es jedoch zu einer Namensänderung der Helvetia-Münze in den Kosenamen "Vreneli" (schweizerdeutsch: Verkleinerungsform von Verena). Der ursächliche Grund ist im Nachhinein nicht mehr feststellbar. Heute werden alle drei schweizerischen Goldmünzen, die von 1897-1949 als "Helvetia" geprägt wurden, mit "Vreneli" bezeichnet. Die vor 1897 geprägten Helvetia behielten ihre ursprüngliche Namensgebung bei. Zu Anlagezwecken, also Goldmünzen nahe dem aktuellen Goldpreis, eignen sich die Vreneli wesentlich besser als die "alten" Helvetia-Münzen.

Die ursprünglichen Helvetia-Goldmünzen wurden in den Jahren 1883 bis 1896 mit einer etwa 1,7 Millionen hohen Auflage geprägt. Die 4.224 Stück des Jahrgangs 1888 stellen eine Rarität dar. Die Vorderseite zeigt das Porträt der Helvetia. Auf der Rückseite sind das Schweizer Wappen umgeben von einer Art Lorbeerkranz, die Währung und die Jahreszahl abgebildet.

Feingewicht Nennwert Bezeichnung Prägejahr Herstellungsart Feinheit Gesamt Abmaße
5,806 g 20,00 SFr. 20 Franken Helvetia 1883 - 1886 geprägt 900 6,452 g Ø 21,00 x 1,25 mm

Durchschnittliche Kauf- & Verkaufspreise

Fein Name Metall Ø Ankauf Ø Verkauf +/- Hoch / Tief H* Alarm Chart T&S
5,806 g 20 Franken Helvetia Gold 247,74 € 284,72 € 1,79 € 0,63 % 284,73 - 282,92 3 - 4

Stand: 13.11.2019, 13:55:01 Uhr

*) Anzahl der Händler, deren Daten in die Ermittlung des Durchschnittspreises eingeflossen sind. (z.B.: "4-8" = 4 Ankaufs- bzw. 8 Verkaufspreise)

Produzent
  • Die Swissmint in Bern ist die offizielle Münzprägestätte der Schweiz. Ihre Anfänge reichen zurück bis ins Jahr 1848. Die Swissmint ist verantwortlich für die Versorgung von schweizerischen Umlaufmünzen, die für den täglichen Zahlungsverkehr genutzt werden. Es werden aber auch Sondermünzen und Gedenkmünzen zu bestimmten Anlässen sowie Medaillen herausgegeben.
    Staatliche Münzprägestätte, Schweiz


Weitere Gold-Produkte

Hinweis und Info: Für die angezeigten Kurs-, Preis-, Chart- und Performanceangaben sowie Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden. Historische Daten stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Wertentwicklungen dar. Schwankende Wechselkurse können die Rendite zusätzlich positiv wie auch negativ beeinflussen. Der Inhalt dieser Seite dient ausschließlich der Information und stellt generell keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung eines Wertpapiers dar.

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"