Gabelbock, "Canadian Wildlife"-Serie

© Royal Canadian Mint

Gabelbock, "Canadian Wildlife"-Serie

Kanada
2013
Silber
9999
1 oz
DE: 0 %, AT: 0 %, CH: 0 %
k.A.
Die Maple Leaf Anlagemünzen sind unter Investoren sehr geschätzt. Mit der Vorstellung der neuen "Canadian Wildlife" Silbermünzen-Serie versuchten die Kanadier erstmalig die Sammlerleidenschaft unter Anlageinvestoren, als auch bei numismatischen Sammlern, zu entfachen.

Die Royal Canadian Mint beschränkte die neue "Canadian Wilflife" Serie auf einen Zeitraum von drei Jahren. Während dieser Zeit erschienen insgesamt sechs verschiedene Tiermotive. Im ersten Jahr 2011 wurde der Timberwolf und der Grizzlybär eingeführt, es folgten der Puma und der Elch in 2012.

Bereits im Herbst 2012 erschien das erste 2013er Motiv mit einem Gabelbock. Die Ähnlichkeit des englischen Namens "Pronghorn Antelope" beinflusste die deutsche Namensfindung, so dass die Gabelbock-Silbermünze fälschicherweise auch als Antilope bezeichnet wird. Als letztes Motiv erschien einige Monate später der Bison.

Der Gabelbock (wissenschaftlicher Bezeichnung: Antilocapra americana), auch als Gabelhornantilope, Gabelantilope, Gabelhorntier bekannt, ist ein nordamerikanischer Wiederkäuer der Prärie.

Obwohl seine Gestalt an die afrikanischen Antilopen erinnert, gehört er nicht zu deren Familie der Hornträger. Er bildet die monotypische Familie der Gabelhornträger (Antilocapridae) als ihr einziger heute lebender Vertreter. Sein Verbreitungsgebiet erstreckt sich von Kanada bis Mexiko.

Das Motiv der fünften Ausgabe stammt von Emily S. Damstra. Symbolisch stellt sie den Gabelbock (engl.: Pronghorn), der in der Natur etwas größer als ein Reh ist, in seinem Lebensraum dar, wie er die Prärie durchstreift.

Am oberen Münzrand ist "Canada" als Herkunftsland sichtbar, links unten zwischen den Beinen stehen die Initialen der Designerin "ED" und am linken Vorderbein die 9999er Feinheit der Silbermünze. In der untern Münzhälfte sind im Rundbogen das Feingewicht und die Metallart, aufgrund der Zweisprachigkeit Kanadas, in englischer und französischer Sprache abgebildet.

Auf der anderen Münzseite ist, ist wie auf allen anderen kanadischen Münzen, das Porträt der englischen Queen Elisabeth II. abgebildet. Über ihrem Bildnis steht ihr Name, darunter befinden sich der Nominalwert von fünf kanadischen Dollars, sowie das Prägejahr "2013". Der Münzrand trägt keine Inschrift und ist durchgehend geriffelt.

Die Münzprägestätte hatte die Auflage dieser Bullionmünze auf maximal eine Million Stück pro Tiermotiv beschränkt. Trotz dieser relativ hohen Auflage waren alle sechs Motive nur mit einem Aufpreis zum Silber-Maple bei den Münzhändlern und Banken erhältlich. Dieser Aufpreis stellt bereits einen Spagat dar, der nicht im Sinne eines Silberinvestors ist. Abgepackt wurden die Silbermünzen zu je 25 Stück in Kunststoffröhrchen (Tubes), wobei 20 Tubes in eine Masterbox passen.

Hinweis: Im deutschsprachigen Internet wird die Silbermünze oft als "Antilope" bezeichnet. Das der Gabelbock keine Antilope ist, wurde bereits weiter oben beschrieben. Die Verwechslung rührt vermutlich daher, dass das Wort Antilope im deutschen, englischem, französischen und lateinischen teils als Bindewort auftaucht und dies fälschlicherweise als Hauptwort übersetzt bzw. verwendet wurde.

Eckdaten der Canadian Wildlife Silbermünzenserie, Motiv "Gabelbock"

Feingewicht Nennwert Bezeichnung Prägejahr Herstellungsart Feinheit Gesamt Abmaße
1 oz 5,00 C$ Gabelbock, "Canadian Wildlife"-Serie 2013 geprägt 9999 31,11 g Ø 38,00 x 2,87 mm

Produzent
  • Die kanadische Prägeanstalt Royal Canadian Mint wurde im Jahr 1908 gegründet und hat ihren Sitz in Ottawa. Ihre einzige Prägestätte befindet sich in der Stadt Winnipeg. Neben den kanadischen Umlauf-, Sammler- und Anlagemünzen stellt sie auch Münzen in 74 Fremdwährungen her. Die Kanadier prägen alljährlich unzählige Einzelstücke und Serien in den vier Edelmetallarten.
    Staatliche Münzprägestätte, Kanada


Hinweis und Info: Für die angezeigten Kurs-, Preis-, Chart- und Performanceangaben sowie Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden. Historische Daten stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Wertentwicklungen dar. Schwankende Wechselkurse können die Rendite zusätzlich positiv wie auch negativ beeinflussen. Der Inhalt dieser Seite dient ausschließlich der Information und stellt generell keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung eines Wertpapiers dar.

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"