Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Feuer und Flamme: China fragt in fünf Tagen 67 Tonnen Gold nach

21.10.2014  |  Redaktion
Die Nationaltagswoche in China ist vorüber. Wie Koos Jansen in seinem neuesten Beitrag auf BullionStar unter Bezugnahme auf die Daten der Shanghai Gold Exchange (SGE) aufzeigt, haben die Chinesen vor und nach den Feiertagen erstaunliche Mengen Gold gekauft.

In den beiden Tagen vor der Festwoche, die sich vom 1. bis 7. Oktober erstreckte, sowie in den drei darauffolgenden Tagen summierten sich die Abzüge aus den Tresoren der SGE auf 68,4 Tonnen.

Open in new window

Unter Ausschluss der möglichen Abzüge von der Shanghai International Gold Exchange ergeben sich für Festlandchina so Abzüge über mindestens 66,91 Tonnen und damit sage und schreibe 1.492,59 Tonnen im bisherigen Verlauf des Jahres.

Zieht man nun die Minenproduktion und das Altgoldangebot ab, welche Jansen anhand vorläufiger Zahlen und der Ergebnisse des letzten Jahres kalkuliert, so erreichten die Goldimporte im Reich der Mitte seit Jahresbeginn 957 Tonnen.

Das Schwestermetall Silber, so fährt Jansen fort, bleibt unterdessen knapp und befindet sich an der Shanghai Futures Exchange (SFHE), deren Bestände in den vergangenen Monaten erheblich gesunken sind, bereits seit dem 6. August in Backwardation.

Open in new window

Aufgrund der Knappheit ist das Abgeld gegenüber London erheblich gesunken und erreichte zuletzt einen Wert von unter 4%. Sollte das Abgeld weiter sinken und sich womöglich zu einem Aufgeld entwickeln, so könnte dies laut Jansen zu einer deutlich höheren Silbernachfrage führen, da China beginnen würde, das Edelmetall über Importe zu beziehen.

Open in new window

Insgesamt, so das Fazit Jansens, ist die Nachfrage nach Gold und Silber im Reich der Mitte aktuell bedeutend stark, auch, wenn die Mainstream-Medien mitunter anderes behaupten würden.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!


Rundblick


"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!