Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Neue umweltfreundliche Techniken

In den letzten Jahren zeichnet sich erfolgreich ein ganz anderer Weg auf, um im Goldbergbau, wenigstens vor Ort der Mine, ganz auf Quecksilber und Cyanid zu verzichten. Hersteller von Minen- und Bergbaugeräten haben heute Recovery-Systeme auf dem Markt, die aus Goldkonzentraten bis zu 99% Gold-Anteile ohne Chemieeinsatz zurückgewinnen können.

Im Goldbergbau setzen sich immer mehr umweltfreundliche (im Vergleich zu umweltproblematischen Verfahren) und kostensparende Techniken durch. Der Rütteltisch nach dem Wilfleyverfahren hat mittlerweile im Kleinbergbau Einzug gehalten, während der JIG (Wasserpropulsationsprinzip) und Konzentrator-Zentrifugen (Knelsonprinzip) verstärkt im industriellen Bergbau eingesetzt werden. Dank dieser Entwicklung ist der Quecksilber- und Cyanideinsatz im Goldbergbau in den letzten Jahren erfreulicherweise zurückgegangen.

Freilich bedarf es jedoch noch großer Anstrengungen, alle Bergbaugesellschaften von den neuen Techniken zu überzeugen. Großen Anteil dabei düfte das Engagement von Scheideanstalten, wie z.B. die Norddeutsche Affinerie AG (Ana) der Vorwerkgruppe haben, die der Bergbauindustrie attraktive Angebote zum Aufkauf ihrer Restkonzentrate von wertvollen Metallen unterbreitet. Diese Entwicklung schreitet im Goldbergbau unaufhaltsam voran und verhilft dem wertvollen Metall bei seiner Gewinnung auch im Sinne des Umweltschutzes zu neuem Ansehen.


"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!