Suche
 

Energizer Resources schließt industrielles Joint Venture mit Malagasy Minerals aus Australien ab

05.10.2011  |  DGAP
PRESSEMITTEILUNG - 5. Oktober 2011 - Energizer Resources Inc. (TSX: EGZ) (OTCBB: ENZR) (FWB: YE5) ('Energizer' bzw. das 'Unternehmen') freut sich, bekannt geben zu dürfen, dass es mit dem australischen Unternehmen Malagasy Minerals Limited ('Malagasy') (ASX: MGY) ein sogenanntes Heads of Agreement ('HOA'), d. h. eine verbindliche Grundsatzvereinbarung, über eine industrielles Joint Venture über die Exploration und den Abbau von Mineralien abgeschlossen hat.

Laut dem HOA wird somit ein neues Joint Venture-Unternehmen ('JV Co') gegründet, das zu 75 % Energizer und zu 25 % Malagasy gehört. Dieses JV Co wird das Recht innehaben, im Rahmen spezifisch festgelegter Genehmigungen auf der neuen erweiterten Liegenschaft nach einer bestimmten Gruppe industrieller Mineralien (die vollständige Liste ist weiter unten zu finden), darunter insbesondere Vanadium, zu forschen. Das neue Minengrundstück umfasst ein Gebiet mit 2.119 Grubenfeldern und einer Fläche von insgesamt 827,7 Quadratkilometern - das ist rund 3,5-mal die Größe der Green Giant-Liegenschaft.

Malagasy besitzt in Madagaskar ein umfangreiches und höchst vielversprechendes Landportfolio, von dem ein Großteil an das südliche und östliche Ende der Green Giant-Liegenschaft von Energizer grenzt. Bei der Abgrenzung der derzeitigen Vanadium-Ressourcen von Energizer, welche konform zum NI 43-101 sind, weisen die geologischen Daten sehr stark darauf hin, dass die größte Vanadium-Quelle unmittelbar unterhalb der südlichen Grenze (Jaky Zone) der Vanadium-Lagerstätte des Unternehmens auf der Green Giant-Liegenschaft verläuft. Malagasy hat bereits anhand von Explorationsresultaten bestätigt, dass seine gemieteten Grundstücke, welche unmittelbar südlich sowie seitlich des Minengrundstücks von Energizer verlaufen, umfangreiche Zonen mit Vanadium-Mineralisierungen aufweisen.

Mit dem Vertrauen, dass das Unternehmen in den metallurgischen Optimierungsprozess gesetzt hat, welcher derzeit als Teil der vorläufigen wirtschaftlichen Bewertungsstudie (Preliminary Economic, PEA) durchgeführt wird, hat sich Energizer auf diese strategische Gelegenheit konzentriert, um so seine aktuellen Vanadium-Ressourcen beträchtlich auszudehnen, und sich auf diese Weise auch seine potentielle Position als Marktführer in puncto Vanadium gesichert.

Das neue Joint Venture stellt eine 'Win-Win'-Situation für beide Unternehmen dar, da damit gerechnet wird, dass die Vanadium-Ressourcen weiter ausgedehnt und die Suche nach weiteren strategischen und industriellen Mineralien in Madagaskar beschleunigt werden sollen.

Der Vorsitzende und Geschäftsführer Kirk McKinnon dazu: 'Mit dem so bedeutsamen Minengrundstück von Malagasy haben wir nun eine neue Quelle für Vanadium ausgemacht - gemeinsam mit dem großen Potential dafür, dass noch weitere strategisch vorteilhafte Mineralien entdeckt werden könnten. Mit Malagasy als Partner, die über einen durchaus großen Besitzanspruch in Madagaskar verfügen, befindet sich Energizer in einer guten Position, um auf seinen Explorationserfolg aufbauen zu können.'


Einzelheiten zur Joint Venture-Vereinbarung

Um in den Genuss des Rechts zu gelangen, nach Mineralien zu forschen und im Anschluss daran alle erforderlichen Explorations- und Abbauaktivitäten für Industrial Minerals durchführen zu dürfen, wird das JV Co Untermietabkommen mit Malagasy und dessen madagassischen Tochterniederlassungen abschließen. Malagasy wird das Eigentum an seinen Grundstücksgenehmigungen solange weiter innehaben, bis Energizer oder das JV Co Malagasy über ihre Absicht in Kenntnis gesetzt haben, einen Grubenbetrieb zu unterhalten. Nachdem eine solche Bekanntgabe erfolgt ist, wurde zwischen Energizer und Malagasy vereinbart, alle wirtschaftlichen Anstrengungen zu unternehmen, um sämtliche Anforderungen zu erfüllen, die für den Erhalt der entsprechenden Abbaugenehmigung(en) erforderlich sind, sodass das JV Co in die Lage versetzt werden kann, bergwerkstechnische Tätigkeiten auf dem vorgegebenen Gebiet durchzuführen.

Durch das HOA erhält Malagasy eine freie Beteiligung an dem Joint Venture, bis das JV Co eine sogenannte bankfähige Machbarkeitsstudie (Bankable Feasibility Study, 'BFS') übermittelt hat. Im Anschluss an die Bereitstellung einer BFS über eine etwaige Entdeckung wird Malagasy dann dazu verpflichtet sein, seinen Beitrag zu den laufenden Entwicklungen und dem Grubenbetrieb im Einklang mit der Vereinbarung sowie seiner 25-prozentigen Beteiligung an dem Joint Venture zu leisten.

Das HOA enthält eine Standard-Verwässerungsklausel über eine etwaige Nichtbeteiligung, wobei die Beteiligung einer Partei in eine sogenannte 2 % Net Smelter Return-Lizenzgebühr (eine Gewinnbeteiligung für künftige Erträge) umgewandelt wird, wenn ihr Beteiligungsanteil unter 10 % fallen sollte.

Energizer wird die Leitung über alle seitens der JV Co durchgeführten Tätigkeiten übernehmen.


Vertragsbedingungen

Das HOA unterliegt der Voraussetzung, dass Energizer mit den Ergebnissen seiner Erkundigungen zur nötigen Sorgfaltspflicht in Zusammenhang mit Malagasy sowie deren madagassischen Tochterniederlassungen zufrieden ist, welche die entsprechend erforderlichen Genehmigungen besitzen. Gemäß den Bedingungen des HOA wird Malagasy Folgendes erhalten:

- eine nicht rückzahlbare Anzahlung von 250.000 US$ bei Umsetzung des HOA;

- 2.000.000 US$ in bar sowie 7.500.000 Aktien von Energizer nach der Unterzeichnung endgültiger Vereinbarungen sowie nach dem erfolgreichen Abschluss der sogenannten Due Diligence-Prüfung.

Das HOA - sowie alle etwaigen auf der Grundlage des HOA in Betracht zu ziehenden Transaktionen - unterliegen weiterhin der Voraussetzung, dass Energizer und Malagasy sämtliche geltenden gesetzlich vorgeschriebenen Genehmigungen erhalten, einschließlich derjenigen der TSX.

Während der gesamten Dauer des HOA wird Malagasy Zugang zu seinen Liegenschaften haben, um dort etwaige Explorationen und Grabungen durchzuführen, für die sich das Unternehmen im Hinblick auf alle anderen Mineralien entschlossen hat. Dazu zählen auch Grundmetalle, Edelmetalle, Elemente der Platingruppenmetalle, unter der alleinigen Ausnahme von Vanadium sowie der in der Liste weiter unten näher dargelegten industriellen Mineralien.


Liste der industriellen Mineralien

Bei den folgenden Elementen handelt es sich um industrielle Mineralien, so wie diese in der Vereinbarung mit Malagasy definiert werden:

Vanadium, Lithium, Aggregate, Alunit, Barit, Bentonit, Vermiculit, Karbonatite, Korund, Naturstein (ausschließlich Labradorit), Feldspat (ausschließlich Labradorit), Fluorspat, Granit, Graphit, Gips, Kaolin, Kyanit, Kalkstein / Dolomit, Marmor, Glimmer, Olivin, Perlit, Phosphat, Pottasche - Kaliummineralien, Bims, Quarz, Staurolith, Zeolithe.


Über Energizer Resources

Energizer Resources Inc. ist ein Mineralexplorations- und Mineralabbauunternehmen mit Sitz in Toronto, Kanada, das gegenwärtig sein in Madagaskar gelegenes Green Giant Vanadium-Projekt, welches sich zu 100 % im Besitz des Unternehmens befindet, ausbaut. Die Green Giant Vanadium-Liegenschaft zählt zu den größten bekannten Vanadium-Liegenschaften auf der Welt. Neben seinen Anteilen an der Börse von Toronto (TSX: EGZ) handelt das Unternehmen mit seinen Stammaktien auch am US-amerikanischen Over-The-Counter Bulletin Board unter dem Symbol ENZR sowie an der Frankfurter Börse unter dem Symbol YE5.

Sollten Sie weitere Informationen wünschen, besuchen Sie bitte unsere Internetseite unter www.energizerresources.com, oder kontaktieren Sie: Brent Nykoliation, Vice President of Business Development, kostenfrei unter: 800.818.5442 oder 416.364.4911, E-Mail: bnykoliation@energizerresources.com oder den Vorsitzenden und Geschäftsführer Kirk McKinnon.



Safe Harbour-Erklärung:

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die eine Vielzahl an Risiken und Unwägbarkeiten zur Folge haben können. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse können beträchtlich von den in dieser Pressemitteilung dargelegten Erwartungen und Prognosen abweichen.

Zukunftsgerichtete Aussagen umfassen unter anderem den Erhalt einer gesetzlich vorgeschriebenen Genehmigung, Aussagen über die geplante Verwendung von Erlösen; den Abschluss von Finanzierungen zu den geplanten Bedingungen; die Fähigkeit, bei Bedarf zusätzliche Mittel aufzuwenden, die potentielle Entwicklung und den Zeitplan der Grundstücke und Mineralien des Unternehmens; den aktuellen und zukünftigen Preis für Mineralien, die das Unternehmen abbaut; die geschätzte Größe der Mineralvorkommen auf den Liegenschaften des Unternehmens; die Durchführung von Schätzungen zu diesen Mineralvorkommen; die zeitliche Planung und die Menge der geschätzten zukünftigen Explorations-, Abbau- und Produktionstätigkeiten; die Kosten für künftige Explorations-, Abbau- und Produktionstätigkeiten; den Erfolg der Explorationstätigkeiten; staatliche Regierungsangelegenheiten; sowie Diskussionen über politische und umwelttechnische Risiken. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Einschätzungen des Managements des Unternehmens. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse beträchtlich von den in dieser Pressemitteilung dargelegten Meinungen und Einschätzungen des Managements abweichen. Zu den eher materiellen Risiken des Unternehmens zählen: die Möglichkeit und zeitliche Planung externer Finanzierungen; unerwartete Ereignisse und Verzögerungen während der Exploration; der Erhalt von Genehmigungen seitens der Regierung oder von Börsen; die Ergebnisse der aktuellen Explorationstätigkeiten; der zukünftige Preis für Mineralien; politische Risiken in den Räumlichkeiten auf den Liegenschaften des Unternehmens; die Auf-/Abwertung von ausländischen Währungen in Bezug zum US-amerikanischen Dollar (die funktionale Währung des Unternehmens) sowie weitere Risiken, die mit der Bergbau- und Explorationsbranche einhergehen.

Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots über den Kauf etwaiger Wertpapiere in den Vereinigten Staaten dar. Die Wertpapiere wurden und werden auch nicht nach dem United States Securities Act von 1933 in seiner geänderten Fassung (dem 'U.S. Securities Act') oder gemäß etwaiger anderer bundesstaatlicher Wertpapiergesetze registriert und dürfen weder innerhalb der Vereinigten Staaten noch US-amerikanische Staatsbürger angeboten oder diesen verkauft werden, sofern sie nicht gemäß dem U.S. Securities Act oder anderen anwendbaren bundesstaatlichen Wertpapiergesetzen registriert sind, oder sofern eine Ausnahmeregelung in Bezug auf eine solche Registrierung vorliegt.

Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Nextsource Materials Inc.
Bergbau
A2JSGQ
CA65343M1005
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"