Suche
 

Wohin mit Ihrem Bargeld? Zwischen Repression und Krisenschutz

01.08.2017  |  Adam Taggart
- Seite 3 -
Leichtsinnige Investoren brüsten sich heute allerorts mit ihren Gewinnen, die Banken zahlen uns 0,0% Zinsen auf unsere Einlagen und behandeln uns wie Kriminelle, wenn wir es wagen, Zugang zu unseren Ersparnissen zu fordern, und die Regierungen beraten darüber, wie sie uns das Bargeld schließlich ganz wegnehmen können. Ist es für uns Sparer und Bargeldbesitzer also an der Zeit, das Handtuch zu werfen?


Hussmans "Wahl"

In einem Wort: Nein. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir die größte Blase in der Geschichte der Finanzmärkte erleben. In solchen Zeiten sind die Märkte gefährlich, denn sie lösen die in unseren Köpfen fest verankerten Mechanismen für Gier und Angst aus. Wir lassen uns sehr leicht dazu verleiten, zu glauben, dass "es diesmal anders ist". Selbst das Genie Isaac Newton ließ sich während der Südseeblase von der allgemeinen Euphorie mitreißen.

[!IFRAME FILTERED! ]


John Hussman hat vielleicht besser als jeder andere mit Hilfe seiner Analysen gezeigt, dass die Marktpreise heute nur deshalb so überhöht sind, weil wir künftige Werte mit Hilfe der Schulden in die Gegenwart geholt haben. Das Beste, worauf die Investoren demnach nun hoffen können, ist ein Jahrzehnt mit Gewinnen von 0%.

Open in new window


Die historische Situation, in der wir uns heute alle befinden, fasst er meisterhaft zusammen:

"Das Problem mit Spekulationsblasen ist, dass man sich entscheiden muss, ob man vor oder nach dem Überschreiten des Gipfels wie ein Idiot dastehen möchte."

2008 ist noch nicht so lange her. Wir können uns noch gut an die Panik in den Augen der Menschen erinnern, als sie zusehen mussten, wie der Wert ihrer als Altersvorsorge gedachten Portfolios und Häuser innerhalb weniger Monate halbiert wurde. So fühlt es sich an, wenn man nach dem Höhepunkt der Blase wie ein Idiot dasteht.

Ganz gleich, wie schrullig eine defensive Haltung heute in den Augen vieler anderer wirkt, wie falsch sie sich vielleicht anfühlt, solange die Zentralbanken die Liquiditätsparty am Laufen halten, und wie schwierig es vielleicht ist sie aufrechtzuerhalten, während das System alles versucht, um Sie von Ihren hart erarbeiteten Ersparnissen zu trennen - es wird der Zeitpunkt kommen, an dem dieses zum Scheitern verurteilte System ins Wanken gerät und schließlich kollabiert.

Wenn das geschieht, werden diejenigen, die sich entschlossen haben schon früh wie ein Idiot dazustehen und sich geweigert haben, an der Party teilzunehmen (d. h. die ihr Kapital lieber defensiv positioniert haben) wie Genies wirken. Sie werden schmerzliche Verluste vermeiden und wenn sich der Staub gelegt hat, werden sie über Anlagekapital verfügen, mit dem sie hochwertige Assets zu möglicherweise historischen Schnäppchenpreisen aufkaufen können.

Es ist nicht einfach, diese Entscheidung zu treffen und dazu zu stehen. Es erfordert Voraussicht, Mut und Entschlossenheit. Aber es ist die weisere Entscheidung.

Natürlich sind Barrücklagen nur eine von mehreren Möglichkeiten, finanzielles Vermögen in der heutigen Zeit defensiv zu positionieren. Es empfiehlt sich, verschiedene Strategien zur Absicherung eines Portfolios in Betracht zu ziehen und mit Ihrem Finanzberater eine Überprüfung Ihrer Anlagen unter dem Gesichtspunkt des Risikomanagements vorzunehmen.

Wir können unmöglich exakt vorhersagen, wie lange die Märkte das aktuelle Rekordniveau noch halten werden. Eines ist jedoch sicher: Der Tag der Abrechnung ist näher als je zuvor während der letzten sieben Jahre. Eine Rezession ist nach historischen Maßstäben schon bald zu erwarten - und basierend auf fundamentalen Faktoren längst überfällig. Wollen Sie wie ein Idiot dastehen, wenn es soweit ist? Oder wollen Sie lieber jetzt wie ein Narr wirken, damit Sie später wie ein Genie wirken?

Entscheiden Sie klug.


© Adam Taggart
PeakProsperity.com


Dieser Artikel wurde am 22.07.2017 auf www.peakprosperity.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"