Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Petaquilla Minerals Ltd. plant den Neustart der Molejon-Mine in Panama

11.12.2017  |  IRW-Press
Das neu formierte Management der Petaquilla Minerals-Gruppe gibt bekannt, dass die Gesellschaft mit Wirkung zum 01.10.2017 alle erforderlichen Arbeiten in Auftrag gegeben hat, um in ihrer derzeit stillgelegten Goldmine in Panama die schrittweise Wiederaufnahme der Goldgewinnung im ersten Quartal 2018 sicherzustellen.

Es wurden zusätzliche Mitglieder in das Board of Directors gewählt, um die anstehenden Aufgaben zielgerecht anzugehen und abzuschließen, insbesondere für Corporate Gouvernance, Investors Relation und Kapitalbeschaffung. Für den deutschsprachigen Raum steht als Ansprechpartner für weitergehende Informationen die wth Beteiligungsgesellschafft mbH unter ihrer Internetadresse wthlz2@gmx.de jederzeit zur Verfügung.


Petaquilla Minerals Ltd.

Richard Fifer C.
Executive Chairman



Petaquilla Minerals Ltd.
1230 - 777 Hornby Street
Vancouver, British Columbia V6Z 1S4
info@petaquilla.com
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Petaquilla Minerals Ltd.
Bergbau
-
-
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"