Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Was geschieht, wenn die Aktienblase platzt?

18.01.2018  |  Gary Savage
Der Goldanalyst Gary Savage hat ein neues Video veröffentlicht, in dem er anhand verschiedener Charts zeigt, wie es an den US-Börsen und am Goldmarkt nun weitergehen könnte. Der Marktbeobachter warnt, dass der Aufwärtstrend an den Aktienmärkten die letzte parabolische Phase erreicht hat oder kurz davor steht. "Es kann kein Zweifel daran bestehen, dass es sich um eine Blase handelt", meint Savage. Große Investoren sind seiner Einschätzung nach bereits dazu übergegangen, Positionen im Edelmetallsektor aufzubauen, um sich gegen den drohenden Crash abzusichern.

In einem kurzem Kommentar zum Video schreibt der Experte:

"Die Liquidität wird in den Rohstoffsektor fließen und Inflation verursachen, so wie es auch 2008 der Fall war. Dieses Mal wird die Spekulationsblase jedoch an den Edelmetallmärkten entstehen, nicht im Energiesektor. Die Metalle haben sich während des mehrjährigen Abwärtstrends besser gehalten als der Rest des Rohstoffsektors.

Im Laufe des letzten Jahres haben die Edelmetalle bereits starke Zuflüsse verzeichnet, da sich das Big Money auf das Platzen der Aktienblase vorbereitet. Aus diesem Grund sind Gold und die Aktienkurse in den letzten zwei Jahren parallel zueinander gestiegen. Der Goldpreis wird allerdings auch dann weiter klettern, wenn sich die Aktienblase ihrem Höhepunkt nähert und das Kapital in Erwartung des Aktiencrashs, zu dem es später in diesem Jahr kommen wird, zunehmend in den Edelmetallsektor fließt."




© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2018.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"