Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Deutsche Rohstoff AG: Cub Creek beginnt mit Produktion aus 16 neuen Horizontalbohrungen

20.04.2018  |  DGAP
Mannheim/Denver - Cub Creek Energy (CCE) wird an diesem Wochenende beginnen, Öl und Gas aus neuen Bohrungen vom Litzenberger-Bohrplatz zu fördern. Das Unternehmen hatte im vergangenen Sommer 16 Horizontalbohrungen niedergebracht. Die Bohrungen wurden in den vergangenen Wochen fertiggestellt. Die Deutsche Rohstoff wird im Juni über die Ergebnisse der ersten 30 Produktionstage berichten.

Mannheim, 20. April 2018

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de



Kontakt

Deutsche Rohstoff AG
Dr. Thomas Gutschlag, CEO
Tel. +49 621 490 817 0
info@rohstoff.de
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Deutsche Rohstoff AG
Bergbau
A0XYG7
DE000A0XYG76
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"