Suche
 

IAMGold - Die Stimmung scheint zu kippen

27.07.2018  |  Christian Kämmerer
Schien das kanadische Minenunternehmen IAMGold Corp. noch zur vergangenen Analyse vom 19. April in einem Modus eher bullischer Natur. So gestaltet sich das gegenwärtige Setup in einem wesentlich düsteren Bild. Obgleich noch nichts verloren scheint, so deutet sich zumindest ein entscheidender Test an. Worauf man daher achten sollte, gibt es wieder im Nachgang zu erfahren.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Open in new window
Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Technisch betrachtet ist kurzfristig mit weiteren Abgaben in Richtung des Unterstützungsbereichs von 5,15 USD zu rechnen. Dort findet sich eine Kreuzunterstützung, welche zumindest eine Gegenbewegung initiieren sollte. Im Idealfall eröffnet sich mit dieser Gegen- bzw. Erholungsbewegung ein Impuls in Richtung von 6,20 USD. Immerhin verspricht sich hierbei rund 1,00 USD je Anteilsschein an Performance. Doch ob die Erholung soweit reicht? Letztlich befindet sich dort ein klares Widerstandslevel, welches bereits mehrfach angelaufen wurde.

Ein klarer Ausbruch gelang rückblickend während der vergangenen rund 11 Monate nicht und so dürfte es dort spannend werden. Ein Ausbruch darüber bzw. vielmehr eine Etablierung über 6,25 USD könnte dann für zusätzliche Kurssteigerungen bis zum Septemberhochs 2017 bei 7,25 USD sorgen. Sollte sich hingegen eine weitere Kursschwäche herauskristallisieren, so wäre insbesondere unterhalb von 5,15 bzw. der runden Marke von 5,00 USD mit Anschlussverlusten zu rechnen.

Das Niveau von 4,80 USD dürfte dabei direkt angesteuert werden, bevor im Worst-Case unterhalb dessen eine Korrekturausdehnung bis 4,30 USD zu erwarten wäre. Notierungen darunter würden wiederum die Lage weiter eintrüben, sodass unter mittelfristiger Betrachtung die Bären wieder ganz klar im Vorteil zu sehen wären.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Ein erfolgreicher Test der Unterstützung bei 5,15 USD könnte die Einladung schlechthin sein. Gelingt der Abprall von diesem Niveau, erlaubt sich Aufwärtsspielraum bis zum Widerstand bei 6,20 USD. Oberhalb dessen wäre dann sogar der Weg bis zum Septemberhoch des Jahres 2017 bei 7,25 USD geebnet.


Short Szenario:

Der Test des Levels von 5,15 USD erscheint unvermeidlich. Sollte der Abwärtsdruck dort allerdings nicht stoppen, sollte mit einem direkte Folgeausverkauf bis 4,80 USD kalkuliert werden. Unterhalb von 4,80 USD müsste man nämlich mit weiteren Verlusten bis 4,30 USD bzw. 4,00 USD rechnen. Im Ausdehnungsfall wären sogar Abgaben bis zur Zone von 3,30 bis 3,40 USD zu berücksichtigen.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
IAMGold Corp.
Bergbau
899657
CA4509131088
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"