Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Wir sind Short im gesamten Edelmetall Sektor!

28.12.2018  |  Philip Hopf
Wir haben Ende letzter Woche, während die allermeisten Analysten bereits im Weihnachtsmodus oder schon im Urlaub waren, Zielbereiche über den Edelmetallsektor hinweg hinterlegt. Gerade jetzt in der Endjahresphase, wenn viele schon an Urlaub denken oder sich fragen, ob die vorgenommenen Neujahresziele die erste Woche überleben werden, bevor man sie über den Haufen wirft, ist es besonders wichtig, den Fokus zu schärfen und am Ball zu bleiben.

Die Volatilität hat weiter zugenommen, der Dow Jones am Mittwoch den höchsten Anstieg in seiner Geschichte verzeichnet, der WTI hat unseren Zielbereich erreicht und bereits über 10% seit dem Tief aufgeholt. Die Märkte bleiben heiß und werden dies auch über 2019 hinweg bleiben.

Wir schreiben zum Beginn der Woche:

"Das Jahr endet, die Marktteilnehmer freuen sich über steigende Edelmetallpreise und wir gehen wieder antizyklisch vor und shorten den gesamten Sektor! Der Anstieg ist korrektiv in seiner Struktur und wir wollen Kapital daraus ziehen!

So haben wir zum Schluss der letzten vollen Handelswoche des Jahres 2018 im Gold, dem GLD und Silber einen Zielbereich hinterlegt. Wir gehen hier weiterhin auf breiter Flur von einem bevorstehenden Ausverkauf aus. Sprich, vom nahenden Ausbau eines Hochs, welches uns im Anschluss nochmals auf Kurse unter den Jahrestiefs aus 2018 führen wird.

Dass dieser Ausverkauf noch an den restlichen Handelstagen des Jahres 2018 stattfindet, ist rein illusorisch. Aber wir halten es für durchaus für möglich, dass die Zielbereiche in den letzten Tagen des Jahres noch erreicht werden.

Bevor die Frage überhaupt aufkeimt, ob bei einer weiteren Ausdehnung der Aufwärtsbewegungen in den Metallen nicht die Gefahr eines Ausbruches droht, können wir diese gleich ganz einfach beantworten. Wir haben diese Möglichkeit bereits bei der Setzung der Zielbereiche mit einkalkuliert. So wäre selbst bei einem Ausbruch aus diesem Bereich mit einer deutlichen Gegenbewegung zu rechnen.

Open in new window

Da wir aber weiterhin keine klare Impulsstruktur von den Tiefs ausgehend erkennen können, dies betrifft insbesondere Silber, orientieren wir uns vorerst nochmals auf der Short-Seite."

Alle drei Zielbereiche sind nun mit dem gestrigen Tag erreicht worden.

Wir sind Short im Markt und haben unsere Stopp’s, wie in den Updates erwähnt, gesetzt. Durch die erwarteten Kursziele haben wir für Gold/GLD ein Gewinn/Verlust-Verhältnis von 4:1 und bei Silber von 3:1.

Es ist wie immer der Schlüssel zum Erfolg, hier strategisch klug vorzugehen und nicht irgendwo in den Markt einzusteigen, sondern sein Risiko gering zu halten und den Stopp, sobald wir dies in den täglichen Updates schreiben, auf den Einstieg zu setzen, sodass wir jegliches Verlustrisiko begrenzen.

Es ist noch Platz in allen drei Zielbereichen, solange die unteren Bestätigungsmarken nicht gefallen sind muss noch mit einem weiteren Hoch gerechnet werden. Wir werden die kommenden Tage in den Updates genau instruieren wie vorzugehen ist.


© Philip Hopf
Hopf-Klinkmüller Capital Management GmbH & Co. KG



Wenn Sie über die weitere Entwicklung von Gold und Silber zeitnah und vor dem Mainstream informiert sein wollen und auch unsere anderen täglichen/wöchentlichen Analysen zu WTI, S&P 500, EUR/USD, GLD/GDX, HUI und dem Dax kostenlos testen möchten, dann besuchen Sie einfach unsere Homepage www.hkcmanagement.de.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"