Suche
 

Weltweite Silberproduktion könnte stärker sinken als Analysten prognostizierten

26.01.2019  |  Steve St. Angelo
- Seite 2 -
Selbst wenn es also einige Zunahmen bei der Silberproduktion in China oder Afrika gebe, wie es GFMS im Interim Report des World Silver Survey (im November herausgegeben) angibt, bezweifele ich, dass sie all diese Abnahmen ausgleichen werden können.

Betrachten wir die Silberproduktion dieser führenden Produktionsländer. Ich schätze, dass 2018 das Gesamtangebot der Silberminen dieser Gruppe um fast 21 Mio. Unzen im Vergleich zu 2017 abnehmen wird:

Open in new window

Folgende Länder sind in den obigen Daten enthalten: Mexiko, Peru, Russland, Chile, Polen, Australien, die USA und Kanada.

Die Daten wurden vom mexikanischen Institut für Statistik und Geografie INEGI, vom peruanischen Ministerium für Bergbau und Energie, des russischen Polymetal International, der chilenischen Kupferkommission COCHILCO, des polnischen KGHM Polska Miedz, des australischen Resources & Energy Quarterly, des geologischen Instituts der Vereinigten Staaten USGS und des kanadischen Department of Natural Resources entnommen.

Das World Silver Survey prognostiziert für 2018 eine Zunahme der globalen Silberproduktion von 865 Mio. Unzen, eine Steigerung gegenüber 852 Mio. Unzen im Jahr 2017. Ich glaube jedoch, dass die Gesamtproduktion um 2% bis 3% sinken wird.

Demnach wird sich das weltweite Silberminenangebot zwischen 827 Mio. und 835 Mio. Unzen befinden, also 17 Mio. bis 25 Mio. Unzen weniger. Natürlich habe ich keine Angaben aus China und vielen anderen kleineren Ländern, aber ich glaube, dass die führenden Metallberatungsunternehmen das globale Minenangebot zu hoch geschätzt haben.

Letztlich müssen wir uns in Erinnerung rufen, dass fast 60% des Silberminenangebots ein Beiprodukt der Kupfer-, Zink- und Bleiproduktion ist. Die Basismetallproduktion wird wahrscheinlich stark sinken, wenn die Welt wegen des Zusammenbruchs der stark fremdfinanzierten schuldenbasierten Wirtschaft - eine Wirtschaft, die keine wachsende Energieversorgung mehr haben wird, um die massive Schuldensumme, die das Finanzsystem abstützt, zu bedienen - dem Untergang geweiht ist.

Demnach wird die Basismetallproduktion einen stärkeren Einfluss auf das weltweite Silberminenangebot haben als Gold. Aus eben diesem Grund glaube ich, dass Silber Gold in Zukunft übertrifft.


© Steve St. Angelo
(SRSrocco)



Dieser Artikel wurde am 18. Januar 2019 auf www.srsroccoreport.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"